Astilbe, Prachtspiere – Astilbe Arendsii-Hybriden

Familie: Steinbrechgewächse – Saxifragaceae

Herkunft: Die Hybriden entstammen einer Kreuzung verschiedener Arten, die in Ostasien heimisch sind.

Blütezeit: Juli bis August

Aussehen: Die langgestielten, großen, fein behaarten Blätter der um 1900 gezüchteten, 40 bis 100 cm hohen Staudenhybriden sind mehrfach dreiteilig und gesägt. Die weißen, rosa oder roten kleinen Einzelblüten stehen in Ähren zusammen und bilden eine pyramidenartige Rispe.

Kulturansprüche: Die schöne Schnittstaude eignet sich vor allem als Höhepunkt in Staudenbeeten. Der Kulturboden soll nicht zu leicht und feucht sein, und die Pflanzen müssen in halbschattiger oder schattiger Lage stehen. Sie sind vor allem gegen Spätfröste empfindlich. Vermehrt wird durch Teilung der Stauden im Frühjahr oder Herbst. Man kann die Pflanzen auch für die Treiberei im Frühjahr verwenden.

Astilbe, Prachtspiere – Astilbe Arendsii-Hybriden
Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close