Balkonpflanzen

Auch ohne Garten kann sich der Balkonbesitzer eine grüne Oase schaffen. Balkonpflanzen werden den Balkon zum Paradies gestalten und zum Träumen und Entspannen einladen. Bevor diese Pflanzen eingekauft werden, sollte darauf geachtet sein, ob die Pflanzen Sonne oder Schatten benötigen. Zudem sollten die Balkonpflanzen natürlich mit der Größe des Balkons abgestimmt sein.

Pflanzen für schattige und sonnige Balkons

Die Fuchsie ist eine der Balkonpflanzen, die sehr gut im Schatten gedeihen. Andere Balkonpflanzen für den Schattenplatz sind beispielsweise die Glockenblume, das Fleißige Lieschen und die Knollenbegonie. Mit Leberbalsam, Laurentie oder Männertreu wird der schattige Balkon zur blauen Blütenpracht. Balkonpflanzen, die Schatten mögen und dem Besitzer stets grüne Farbnuancen anbietet, sind der Bambus, der Farn oder der Buchsbaum.

Pflanzen, die Kälte nicht so gut vertragen, können nachts mit Zeitungspapier abgedeckt werden. Einige Balkonpflanzen können nicht auf dem Balkon überwintern. Für den Südbalkon eignen sich sehr gut mediterrane Pflanzen, die zudem einen angenehmen Duft verströmen. Dazu gehören Salbei, Rosmarin und Thymian.

Neben dem wohltuenden Aroma, können diese Pflanzen natürlich als Kräuter beim Kochen Verwendung finden. Südländischer Flair entsteht auch durch Oleander, den es in verschiedenen Farben gibt. Die Blüten sind entweder rot, gelb oder weiß und blühen von Juni bis September. Die Bougainvilla ist eine Pflanze, die unkompliziert ist und die recht schnell rankt.

Balkonpflanzen als Sichtschutz

Damit man ungestört und unbeobachtet auf seinem Balkon entspannen kann, können Balkonpflanzen auch als Sichtschutz dienen. Am besten wählt man dazu immergrüne Balkonpflanzen aus, wie beispielsweise die Glanzmispel. Sie kann in Kübeln gehalten werden und im Frühling erfreut sie den Balkonbesitzer mit Neutrieben, die rot leuchten.

Lesen Sie auch: Douglasien Öl – Machen Sie Ihren Balkon richtig gemütlich mit Holz

Der Bambus kann auch im Winter auf dem Balkon bleiben und wird bis zwei Meter hoch. Für den kleinen Balkon eignen sich Wilder Wein, Geißblatt und Knöterich. Der Knöterich zeichnet sich durch schnelles Wachstum aus und muss deshalb immer mal wieder bei geschnitten werden.


Balkonblumen für eine Wohlfühloase

Beliebt und gut geeignet ist die Geranie, die auf dem Südbalkon ihren Platz finden kann. Dabei ist die Hängegeranie eine sehr pflegeleichte Blume. Ebenso üppig wachsend und Sonnen liebend ist die Hängepetunie, die sich zum fließenden Blumenmeer entwickeln wird. Auch der Oleander mag die Sonne sehr gerne und macht sich gut auf dem Balkon. Husarenköpfe sehen sehr schön aus, wenn sie in großen Gefäßen gepflanzt werden.

-> Balkonblumen Ratgeber


Balkon Sichtschutz

Insbesondere im Frühling und im Sommer möchte man sich einmal auf dem eigenen Balkon entspannen können und sich auch noch ein wenig in der Abendsonne bräunen. Nun will man dabei schon etwas mehr Privatsphäre haben als in einem Freischwimmbad, das so mancher sich unter Umständen auf dem eigenen Balkon auch ganz nahtlos bräunen möchte, doch vielen bleibt dieser Wunsch verwehrt. Schließlich möchte man sich nicht den neugierigen Blicken der Nachbarn aussetzen und besitzt ein ganz natürliches Schamgefühl.

-> Balkon Sichtschutz für mehr Privatsphäre

Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close