Bartnelke – Dianthus barbatus L.

Familie: Nelkengewächse – Caryophyllaceae

Herkunft: In Wälder und auf Wiesen sowie an Hängen in den Gebirgen Süd- und Südosteuropas vorkommend. Als Gartenform ist sie bereits seit dem 16. Jahrhundert in Kultur.

Blütezeit: Juni bis Juli / August

Aussehen: Die Staude wird in Kultur nur zweijährig gehalten und erreicht einen Höhe von 50 cm. Die dunkelgrünen Blätter sind breit-lanzettlich, die Blüten stehen in Trugdolden am Ende des Stängels zusammen. Sie sind bei der Stammform dunkel- bis hellrot, bei den Gartenformen auch weiß, rosa, gerändert und gefleckt. Es gibt außerdem gefüllte Blüten.

Kulturansprüche: Die Bartnelke hat die gleichen Ansprüche  wie alle Nelkenarten. Man kultiviert sie meist auf gesonderten Beeten in sonniger Lage zur Schnittblumengewinnung. Im Mai bis Juni wird auf die Freilandbeete im Reihenabstand von 20 bis 30 cm ausgesät, und später  werden die zu dicht stehenden Pflanzen etwas ausgelichtet und umgesetzt. Die Bestände kommen dann im folgenden Jahr ab Mitte Juni zur Blüte. In strengen Wintern oder bei großer Nässe können allerdings oft Verluste eintreten.

Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close