Startseite / Pflanzen / Gartenblumen

Gartenblumen

Ein Blumenlexikon eignet sich für viele Zwecke und einige Blumenhändler stellen ihren Kunden auf ihrer Homepage ein solches Lexikon zur Verfügung. So kann sich der Kunde vor dem Kauf über die Pflanzen erkundigen.
Wissen aus dem Blumenlexikon
Für jeden Blumenfreund ist es spannend, sich interessantes Wissen über einzelne Blumen und Pflanzen anzueignen. Außerdem hilft solch ein Lexikon bei der Auswahl der Blumen, die den eigenen Garten oder den Balkon zieren sollen. Heute ist es nicht mehr notwendig, sich ein dickes Buch über Blumen anzuschaffen, denn im Internet stellen die Händler, die ihren Kunden Mehrwert bieten möchten, ein Blumenlexikon zur Verfügung. Somit kann der Kunde das Blumenlexikon online durchblättern und wird viel wissenswertes über einzelne Pflanzen erfahren können. Der Kauf einer Pflanze hängt nicht nur mit dem persönlichen Geschmack zusammen, sondern auch mit der Bodenbeschaffenheit des Gartens oder dem Standort für die Blume. Damit die richtige Pflanze ausgewählt werden kann, hat der Kunde die Möglichkeit, sich schon vor der Bestellung über die Blumen zu informieren.
Hilfestellung zu Pflege und Standort
Ein Blumenlexikon ist eine Hilfestellung, wenn es um die Pflege und den Standort der Blume geht. Jede Pflanze hat ihre eigenen Ansprüche. Werden diese missachtet, so kann die Blume nicht wachsen und gedeihen und wird in der Regel eingehen. Ein Beispiel ist der Drachenbaum, der zu den robusten Pflanzen gehört – wenn seine Bedürfnisse beachtet werden. Er benötigt einen sonnigen und hellen Platz und darf nur mäßig gegossen werden. All das ist im Blumenlexikon nachzulesen. Sucht der Kunde nun eine Pflanze für einen schattigen Platz und hatte den Drachenbaum im Kopf, so wird er durch einen Blick ins Lexikon feststellen, dass diese Pflanze für ihn nicht geeignet ist. Zudem kann bei diesem Baum nachlesen, dass er bis zu zwei Meter hoch wird. Für manche Wohnung wird diese Höhe zu viel Platz wegnehmen. Im Blumenlexikon wird auch erklärt, ob und wie viel gedüngt werden muss und wann die Blütezeit stattfindet.

Rosen pflanzen

Rosen gelten als Sinnbild der Liebe und sind für die meisten Gartenfreunde ein Muss für ihren Garten. Wenn ein paar wesentliche Faktoren beim Rosen pflanzen beachtet werden, kann ein blühender und duftender Rosengarten entstehen. Standort und Vorbereitung Der Standort muss gut ausgewählt sein, denn die Rose hat einige Ansprüche. Sie …

Weiterlesen »

Geranien

Geranien stammen aus Südafrika und zählen zum Storchschnabelgewächs. Die Blume ist sehr beliebt, da sie als robust gilt und sehr lange und intensiv blüht. Durch die Kultivierung sind sehr viele Sorten entstanden. Sechs davon haben sich in Europa gut durchgesetzt. Die sechs beliebtesten Arten von Geranien Die aufrecht stehenden Geranien …

Weiterlesen »

Tulpen

Tulpen – Geschichte und Pflegetipps Tulpen sind schon seit Jahrhunderten sehr beliebte Blumen, die zudem als Motiv auf vielen Kunstwerken zu sehen sind. Mit Tulpen verbindet man direkt Amsterdam, dabei stammt diese Blume ursprünglich aus der Türkei. Die Tulpen und ihre Geschichte Die Bezeichnung Tulpe ist von dem persischen Wort …

Weiterlesen »

Mit Balkonblumen zur Wohlfühl-Oase

Auch wer keinen Garten besitzt, kann seinen Balkon mit Balkonblumen zur Wohlfühl-Oase gestalten. Zwischen duftender und blühender Pracht kann man sehr gut die Seele baumeln lassen. Selbst kleine Balkons kann man so bepflanzen, dass er zum Rückzugsort wird. Beispiele für Balkonblumen Beliebt und gut geeignet ist die Geranie, die auf …

Weiterlesen »

Wohlriechende Edelwicke – Lathyrus odorratus L.

Wohlriechende Edelwicke  – Lathyrus odorratus L. Familie: Schmetterlingsblütengewächse – Fabaceae Herkunft: Aus dem Mittelmeerraum, besonders Süditalien, stammend. Blütezeit: Juni bis September Aussehen: Die einjährige Kletterpflanze wird bis 1,5 m oder 2 m hoch. Ihre Blätter bestehen aus 2 paarig stehenden, elliptischen Blättchen. Die großen, wohlriechenden Schmetterlingsblüten mit fast allen Farbtönen …

Weiterlesen »

Winteraster – Chrysanthemum-Indicum-Hybriden

Winteraster – Chrysanthemum-Indicum-Hybriden (syn. Chrysanthemum indicum hort. non L., Chrysanthemum x hortorum) Familie: Korbblütengewächse – Compositae Herkunft: Die Winteraster wurde schon lange vor der Zeitenwende in China kultiviert und kam wahrscheinlich Mitte des 8. Jahrhunderts u. Z. nach Japan, 1789 kamen die ersten kleinblumigen Sorten nach Frankreich, später auch nach …

Weiterlesen »

Wiesenmargerite – Chrysantheme Exanthemstadium L.

Wiesenmargerite – Chrysantheme Exanthemstadium L. Familie: Korbblütengewächse – Compositae Herkunft: Auf Wiesen in Europa, dem Kaukasus, in Sibirien bis zum Altai wachsend. In Nordamerika und Australien wurde sie eingeschleppt. Blütezeit: Mai bis Juni, auch bis September Aussehen: Die 40 bis 70 cm hoch werdende Staude hat einen kriechenden Wurzelstock. Ihre …

Weiterlesen »

Tränendes Herz – Dicentra spectabilis Lem.

Tränendes Herz – Dicentra spectabilis Lem. Familie: Mohngewächse – Papaverceae Herkunft: In Ostasien im lichten Laubgehölzschatten in feucht-kühlem Humusboden langjährig ausdauernde, lockere Bestände bildend. Blütezeit: April bis Juni Aussehen: Die etwa 60 bis 90 cm breite und ebenso hohe Staude hat fleischige Wurzelstöcke und röhrige Stängel, an deren etwas geneigten …

Weiterlesen »

Taglilie – Hemerocallis-Hybriden

Taglilie – Hemerocallis-Hybriden Familie: Liliengewächse – Liliaceae Herkunft: Hemerocallis-Hybriden entstanden aus vielen Arten, wie z.B. Hemerocallis flava (L.), Hemerocallis minor Mill., Hemerocallis thunbergii Bak., Hemerocallis citrina Baroni u.a.. Die Arten kommen meist in Ostasien auf Wiesen vor. Blütezeit: Mai bis August / September Aussehen: Die Staude mit fleischigen Wurzeln und …

Weiterlesen »

Stockrose, Staudenmalve – Althaea rosea (L.) Cav.

Stockrose, Staudenmalve – Althaea rosea (L.) Cav. Familie: Malvengewächse – Malvaceae Herkunft: Die Art soll aus Kleinasien und von der Balkanhalbinsel stammen. Blütezeit: Juli bis September Aussehen: Die zwei- bis mehrjährige Pflanze kann über 2 m hoch werden und hat herzförmige, meist fünf- bis siebenlappige Blätter. Die bei den Gartenformen …

Weiterlesen »