Startseite / DIY Ratgeber / Gartengestaltung / Das Gewächshaus als Ort mit begrenztem Platz – Anbauflächen bestmöglich nutzen

Das Gewächshaus als Ort mit begrenztem Platz – Anbauflächen bestmöglich nutzen

Die wohl beste Möglichkeit wärmebedürftige Pflanzen auch in unseren Breiten anzubauen und selbst zu nutzen, bietet das Gewächshaus. Dieses gibt es in vielen Varianten und neben großen industriellen und landwirtschaftlichen Varianten, auch für den eigenen Garten. Das Problem ist hierbei allerdings meistens der Platz, den das Gewächshaus raubt. Daher ist die Organisation des Gewächshauses besonders bei den kleineren Versionen von großer Bedeutung.

Welche Zubehörteile dabei am besten untergebracht werden und welche Zubehörteile es gibt, zeigen wir Ihnen daher gerne auf.

Was muss alles in ein Gewächshaus hinein?

Der Aufbau eines Gewächshauses ist meist ohne größere Unterschiede gegeben. Mit der Hilfe von speziellen Folien, die an einem Gestellt befestigt sind, entsteht dabei eine gestaute Hitze. Im Inneren des Gewächshauses befinden sich besonders zwei Bestandteile, die aufgrund des Aufbaus nur begrenzt aufgehängt werden können.

Das sind einerseits natürlich die Pflanzen selbst, die je nach Gattung unterschiedliche Platzansprüche in die Höhe und in die Breite haben. Andererseits sind es aber auch Zubehörteile. Besonders automatische Zubehörteile und Montagezubehörteile sind hierbei in Sachen Platzeinsparung oft eine praktische Bereicherung.

Welche Tricks gibt es zum Platzsparen im Gewächshaus?

Die Anordnung der einzelnen Pflanzen ist selbstverständlich von Bedeutung. Besonders jene Pflanzen, die hoch über den Boden wachsen sollten dabei an die Höhe des Gewächshauses angepasst werden. Aber auch der Boden sollte innerhalb des Gewächshauses angepasst werden, damit jede Pflanze den Zugang zum richtigen Boden hat. Lesen Sie beispielsweise in unserem Beitrag zu den Tomaten, welche Bodenverhältnisse für die Tomaten am besten geeignet sind. Aber auch mit dem richtigen Werkzeug in der Form von Klappversionen kann beispielsweise Platz gespart werden.

Tipp: Sie müssen natürlich immer das Wachstum der Pflanzen beachten oder alternativ zumindest berücksichtigen, dass einige Pflanzen häufig zurückgeschnitten werden müssen, um nicht die maximale Größe zu erreichen.

Wonach kann ich die beste Form des Gewächshauses auswählen?

Die Form des Gewächshauses ist nach den jeweiligen Pflanzen und nach den Platzmöglichkeiten im Garten auszuwählen. So ist es selbstverständlich wichtig, dass in Breite und Höhe genügend Platz herrscht. Aber auch in Bezug auf den Garten und das Gesamtbild ist die Auswahl genauestens zu treffen. Häufig ziehen die großen Gewächshäuser doch ein großes Maß an Aufmerksamkeit auf sich. Wird das Gewächshaus dann relativ offen aufgestellt, ist dieser Effekt verstärkt. Das Aufstellen neben Mauern oder anderen ebenfalls großen Objekten kann für Sie aber auch das Gegenteil bewirken und optische Vorteile mit sich bringen.

Hinweis: Bei der Wahl des Standortes aus Größengründen ist natürlich immer der Zugang zum natürlichen Sonnenlicht zu beachten. Ansonsten ist der Effekt des Gewächshauses nur noch eingeschränkt gegeben.

Welche Formen zeichnen Gewächshäuser aus?

Ein besonderes Merkmal von Gewächshäusern ist, dass diese mit unterschiedlichen Formen auskommen und dabei verschiedene Zwecke erfüllen. Dabei gibt es beispielsweise eckig geformte Varianten, die ohne Rundungen auskommen. Andere sind im Gegensatz dazu vollständig rund. Bei wiederum anderen Varianten ist die Folienfläche nicht durchgängig. Welche Arten es insgesamt gibt und worin dabei die Vorteile, Nachteile und Anbaumöglichkeiten jeder einzelnen liegen, hängt immer auch mit der optimal gegebenen Funktion des Treibhauseffektes zusammen – hier wird die Funktionsweise eines Gewächshauses erklärt.

Wie kann ein Gewächshaus bewässert werden?

Die Bewässerung ist vornehmlich aus zwei Gründen eine ausgiebige Betrachtung wert, da mit der Bewässerung Aufwand und Platzanspruch gleichermaßen variieren. Prinzipiell wird zwischen der Bewässerung von Hand und der automatischen Bewässerung durch entsprechende Systeme unterschieden. Der Aufwand ist bei beiden Möglichkeiten gegeben, allerdings bei den automatischen Systemen deutlich seltener und dafür einmalig mit Installationsaufwand verbunden. Der Platzanspruch ist im Gegensatz dazu bei den automatischen Systemen etwas höher, da das gesamte System Platz benötigt, während bei der manuellen Bewässerung ein Gartenschlauch oder eine Gießkanne ausreichen.

Hinweis: Der preisliche Unterschied ist bei den beiden Varianten natürlich auch stets abzuwägen.

Das Gewächshaus als Ort mit begrenztem Platz – Anbauflächen bestmöglich nutzen
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Rasenkantensteine verlegen – So einfach funktioniert es

Rasenkantensteine verlegen – So einfach funktioniert es

Inhaltsverzeichnis1 Welches Fundament eignet sich für Rasenkantensteine am besten?2 Wie verlegen Sie Rasenkantensteine in Beton …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.