Edelgarbe – Achillea filipendulina Lam. (syn. Achillea eupatorium M.B.)

Familie: Korblütengewächse – Compositae

Herkunft: In Kleinasien und im Kaukasus auf Trockenrasen und Triften wachsend.

Blütezeit: Juli bis August, oft auch bis September

Aussehen: Die Staude bildet 120 bis 150 cm hohe Büsche unten dicht belaubter Stängel, an deren Enden bis 20 cm breite, flach gewölbte Dolden mit Korbblüten aus kleinen, runden, gelben Strahlen- und ebenfalls Scheibenblüten stehen. Die graugrünen Blätter sind fiederteilig.

Kulturansprüche: Die Pflanzen wachsen in voller Sonne in jedem Boden, vertragen auch Trockenheit, aber gedeihen in etwas frischem Erdreich besser. Es sind sehr wertvolle Rabatten- und Schnittstauden, deren volle Wirkung meist erst vom zweiten Jahr einsetzt, dann aber jahrelang anhält. Vermehrt wird durch Teilen im Frühjahr oder nach dem Abblühen. Daneben ist auch Aussaat möglich, jedoch fallen die Sorten aus Samen nicht ganz echt aus.

In der Vollblüte geschnitten und getrocknet sind die stattlichen Blütenstände dieser Edelgarben lange haltbar und für Trockensträuße zu verwenden. Die Sorte „Coronation Gold“ blüht vom Juni bis in den August hinein. Da die Pflanzen nur 60 bis 80 cm hoch werden, eignen sie sich auch für kleinere Staudenrabatten. Die kleineren goldgelben Flachdolden dieser dauerblühenden „Goldgarbe“ sind ebenfalls für Trockensträuße gut geeignet.

Es sind dann noch eine Anzahl weiterer Arten der Gattung Achillea in Kultur, wie Achillea millefolium L. mit roten und Achillea ptarmica L. mit weißen Blütenständen.

Edelgarbe – Achillea filipendulina Lam. (syn. Achillea eupatorium M.B.)
Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close