Gartenmöbel für die eigene Wellnessoase

Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Garten in ein wahres Kleinod, eine Wellnessoase, umwandeln. Hierfür dienen nicht nur die richtigen Gewächse, sondern auch ein paar Gartenmöbel. Auf einer Bank, umrahmt von Grün und einer Blütenpracht, lässt es sich wunderbar entspannen. Steht noch dazu ein kühlendes Getränk auf dem Beistelltisch bereit, ist maximale Entspannung garantiert. Welche Gartenmöbel in einer begrünten Wellnessoase nicht fehlen dürfen, zeigen folgende Tipps.

Diese Gartenmöbel machen das grüne Wohnzimmer besonders

Um das Gartenparadies in eine Wellnessoase zu verwandeln, braucht es nicht viel Aufwand. Lediglich ein gutes Händchen bei der Auswahl der Gartenmöbel ist erforderlich, um schon mit wenig Einsatz eine echte Wohlfühloase zu kreieren.

Sitzgelegenheiten dürfen bei der Gartengestaltung nicht fehlen. Abhängig davon, für wie viele Personen die Wohlfühloase ausgelegt sein soll, werden die passenden Sitzmöbel gewählt. Neben Gartenbänken gibt es auch zahlreiche Stuhlvarianten, Lounge Möbel oder sogar fantastische Liegemöglichkeiten. Mit einer tollen Polsterunterlage wird das Sitzen zum wahren Vergnügen, denn nichts drückt oder kneift, selbst bei ausgedehnter Entspannung in der grünen Wohlfühloase.

Die Auswahl der passenden Sitzmöbel fällt bei Gartenmöbel-Experten vor allem online deutlich leichter. Dort lassen sich komplette Garnituren zusammenstellen, um ein wunderschönes, einheitliches Bild der Wohlfühloase zu kreieren. Darf es moderner sein oder etwas verspielt mit tollen Ornamenten? Sitzmöbel aus Holz, Metall oder Kunststoff? Die Auswahl ist riesig, sodass wirklich jeder seinen persönlichen Traumgarten mit Wohlfühlcharakter kreieren kann.

Materialien für Wellnessoase im Grünen sorgfältig auswählen

Die Materialauswahl spielt bei den Gartenmöbeln eine wesentliche Rolle. Es gibt sie aus Kunststoff, Holz, Eisen, Polyrattan, Aluminium oder Edelstahl. Jedes Material hat seine Vorzüge und Nachteile. Holz ist beispielsweise äußerst naturverbunden und atmungsaktiv. Es strahlt Wärme aus, ist jedoch auch äußerst pflegeintensiv. Abhängig von der Witterung muss es beispielsweise mit einem Schutz versehen werden.

Deutlich pflegeleichter sind hingegen Möbel aus Polyrattan. Sie frühlingsfit zu machen, dauert häufig nur wenige Minuten, denn die Reinigung mit einem nassen Lappen genügt, um die Oberfläche zu säubern. Durch die Oberflächenstruktur sind die Polyrattan-Möbel äußerst robust und überstehen auch kältere Witterungsverhältnisse oder einen Hagelschauer.

Metallische Gartenmöbel sind ebenso robust, aber auch pflegeintensiv. Sie benötigen ähnlich wie Holz möglicherweise eine regelmäßige Überarbeitung und das Auftragen einer Schutzlasur. Dennoch sehen sie im Garten hochwertig und robust aus, sorgen für ein ganz besonderes Flair. Wer den kühlen Charme der Möbel etwas aufpeppen möchte, verziert die Metallmöbel mit Sitzkissen und setzt damit gekonnt Farbakzente und lässt Gemütlichkeit im Garten einziehen lassen.

Flechtmöbel haben auch ihren besonderen Reiz, denn sie sehen nicht nur schön aus. Rattan ist äußerst robust und kann sogar draußen überwintern. Damit die Möbel aus dem Winterschlaf erwachen, hilft ein lauwarmes Bad mit etwas Babyshampoo, um die Garnitur wieder auf Hochglanz zu polieren.

Atmosphäre gekonnt schaffen: Mit Wohlfühlinseln klappt‘s

Wer die Möglichkeit hat, sich im Garten mehrere kleine Wohlfühloasen zu schaffen, kann jeder einzelnen ganz individuellen Charakter verleihen. Wie wäre es mit einer Wohlfühlinsel, auf der es sich gut aushalten und die Seele baumeln lässt? Dafür gibt es bereits vorgefertigte Gartenmöbel, die mit bequemer Polsterung und einem Sonnenschutz versehen sind. Solche Liegeinsel eignen sich auch für einen Mittagsschlaf oder zum Schlafen draußen in lauen Sommernächten.

Auf einer anderen Stelle im Garten kann die kulinarische Wohlfühloase gestaltet werden. Ein großer Tisch, ein paar tolle, hohe Stühle, etwas Beleuchtung und schon ist die einladende Location für die nächste Gartenparty fertig. Mit einem Sonnenschirm ausgestattet, lassen sich auch Kaffee und Kuchen bei größter Hitze genießen, denn der Schirm spendet kühlenden Schatten. Mit etwas Dekoration versehen wird der Tisch zu einem echten Hingucker und auch der Garten erstrahlt beispielsweise durch Lampions, Kerzen oder Girlanden in einem ganz besonderen Glanz.

Tipp: individuell verstellbare Liegen

Jeder kennt mit Sicherheit die Strandliegen aus seinem letzten Urlaub am Wasser, oder? Dieses Gefühl kann sich auch im eigenen Garten einstellen, denn es gibt die Liegen für den heimischen Gebrauch.

Sie sehen nicht nur wunderschön aus, sondern bieten durch ihre verstellbaren Kopfteile viele Möglichkeiten zu entspannen. Wer im Liegen lesen und die Sonne genießen möchte, stellt die Rückenlehne etwas höher. Wer stattdessen lieber schlafen möchte, platziert die Rückenlehne auf der untersten Position und schafft sich eine glatte Liegefläche für optimale Entspannung.

Einige der Liegen verfügen sogar über ein hochfunktionales Fußteil, sodass jeder im wahrsten Sinne des Wortes einmal die Beine hochlegen kann. Durch die zusätzliche Fläche wird der Körper tiefenentspannt, denn das Blut kann ungehindert fließen, was bei aufgestellten Beinen auf dem Boden durch die Anbringung der Beine nicht gegeben ist.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"