Gartenstrohblume, Gefüllte Strohblume – Helichrysum bracteatum (Vent.) Willd.

Familie: Korbblütengewächse – Compositae

Herkunft: In Trockengebieten und Steppen Australiens vorkommend.

Blütezeit: Juli bis September

Aussehen: Die in ihrer Heimat mehrjährige Art wird bei uns als Einjahrsblume kultiviert, erreicht eine Höhe von 1 m und hat längliche oder lanzettliche Blätter. Die Blütenköpfe mit gelben, etwas braunroten Hüllblättern und gelben Scheibenblüten stehen einzeln am Ende des Stängels. Es kommen aber auch in Kultur Formen mit rötlichen oder weißen Blüten vor. Man unterscheidet eine hohe Gruppe (Monstrosum-Gruppe), die 1 m hoch wird und eine niedrige (Nanum-Gruppe), die nur 50 cm Höhe erreicht.

Kulturansprüche: Die Einjahrsblume kann besonders in Form der Nanum-Gruppe in kleinen Trupps zwischen andere Sommerblumen gepflanzt werden, doch meist kultiviert man sie zur Gewinnung von Trockenblumen in Beeten. Der Boden soll leicht und der Standort vollsonnig sein.

Ausgesät wird im März bis April in Kästen und im Mai wird dann im Abstand von 20 bis 30 cm auf die Beete gepflanzt. Es ist aber auch Aussaat Ende April an Ort und Stelle möglich. Die Blumen werden in knospigem Zustand geschnitten und an einer luftigen, aber schattigen Stelle mit den Köpfen nach unten in Bündeln zum Trocknen aufgehängt.

Mitunter kultiviert man auch Helichrysum petiolatum (L.) DC. einen Halbstrauch aus Zentralafrika, der im August bis September blüht. Die Pflanze wächst nur niedrig.

Gartenstrohblume, Gefüllte Strohblume – Helichrysum bracteatum (Vent.) Willd.
Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close