Geranien

Geranien stammen aus Südafrika und zählen zum Storchschnabelgewächs. Die Blume ist sehr beliebt, da sie als robust gilt und sehr lange und intensiv blüht. Durch die Kultivierung sind sehr viele Sorten entstanden. Sechs davon haben sich in Europa gut durchgesetzt.

Die sechs beliebtesten Arten von Geranien

Die aufrecht stehenden Geranien nennen sich Pelargonium Zonale. Sie werden etwas höher als dreißig Zentimeter. Ihre Stängel sind leicht behaart und fleischig. Die Blüten haben eine beinah kreisrunde Form und sind in den Farben rosa, rot, weiß und lila zu bekommen.

Die hängende Geranie nennt sich Pelargonium Peltatum und kann eine Länge von ein Meter fünfzig erreichen. Die Pelgardini ist eine Blattschmuckgeranie, deren Blätterzeichnungen durch ein besonderes Farbspektrum auffallen. Pelargonium Grandiforum ist die Edelgeranie, die meistens als Zimmerpflanze benutzt wird. Besonders beliebt ist sie aufgrund ihrer intensiven Blütenfarbe.

Geranien mit zweifarbigen und sehr üppig wachsenden Blüten werden Angeleyes-Geranien genannt. Bei Hobbygärtnern ist die Duftgeranie noch nicht so bekannt. Diese Geranien verströmen Düfte, die entweder nach Rosen, Zitronen oder Minze riechen. Die Blüten sind klein, dafür aber zweifarbig.

Pflege von Geranien

Geranien gehören zu den pflegeleichten Pflanzen, sodass auch Menschen ohne den grünen Daumen von dieser Pflanze profitieren können. Vor dem Austrocknen sollten sie jedoch bewahrt werden. Wer sich über prachtvolle Geranien erfreuen möchte, der sollte ein paar Pflegetipps beachten. Zwischen den Stöcken sollte Platz gelassen werden, damit sie sich im Sommer gut ausbreiten können.

Geranien brauchen viele Nährstoffe, sodass man ihnen regelmäßig Nährstoffe zuführen sollte. Verwelkte und geknickte Blüten und Blätter sollte man entfernen. Damit beugt man Krankheiten der Pflanze vor. Geranien bevorzugen sonnige und helle Standorte. Sie kommen zwar mit Halbschatten zurecht, blühen aber dann nicht so prächtig.

Die Erde wird mäßig feucht gehalten. Zudem vertragen Geranien keinen Frost und müssen überwintert werden. Die ideale Temperatur zur Überwinterung beträgt zehn Grad.

Geranien
Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close