Kaffeesatz als Dünger für Balkontomaten – Tomaten züchten auf dem Balkon


Selber auf dem Balkon Tomaten züchten – Kaffeesatz als idealen Dünger für Balkontomaten.

Kaffeesatz als Dünger für Balkontomaten – Tomaten züchten auf dem Balkon

Christian züchtet auf seinem Balkon Tomaten und düngt diese natürlich auch regelmäßig, damit die Pflanzen eine reiche Ernte bescheren. Als Düngemittel verwendet er aber kein sündhaft teures Präparat aus der Gärtnerei, sondern vertraut ganz normalen Kaffeesatz bzw. auf frisch gemahlenen Kaffee. Schließlich wussten schon unsere Großmütter von diesem Tipp. Zumal Kaffeesatz eine billige Alternative darstellt und als nachhaltiges Düngemittel hervorragende Dienste tut. Hinzu kommt, dass die meisten Kaffeesatz stets vorrätig haben.

Frisch gemahlener Kaffee ist sogar noch besser

Wer seine Tomatenpflanzen hingegen noch ein effektiver düngen möchte, kann statt Kaffeesatz auch frisch gemahlenen Kaffee verwenden. Dieser ist sogar noch ein bisschen besser, da sich hier noch mehr Mineralstoffe befinden. Kaffeesatz tut es aber ebenso gut. Wobei man diesen aber erst einmal trocknen sollte bevor man ihn als Düngemittel verwendet, denn nasser Kaffeesatz fängt ansonsten an zu schimmeln. Es ist also besser den Kaffeesatz aus dem Filter auf einen Teller zu kippen und diesen ein bis zwei Tage in der Sonne oder auf der Heizung trocknen zu lassen.

Wer zudem erst noch vorhat Tomaten zu pflanzen, der kann den Kaffeesatz auch zuvor unter die Gartenerde mischen und dann seine Tomaten einpflanzen. Gilt es die Tomaten im Nachhinein mit Kaffeesatz zu düngen, muss dieser nur auf der Erde verteilt werden. Damit das Ganze dann tief in den Boden eindringen kann, sollte man das Ganze noch gut gießen.

Ein effektiver Langzeitdünger

Kaffeesatz ist ein wirksamer Langzeitdünger, der nach und nach seine wertvollen Inhaltsstoffe an die Pflanze abgibt. Zudem kann man mit diesem natürlichen Düngemittel nicht nur Tomaten versorgen, sondern ebenso Zucchinis düngen.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"