Koniferen kaufen und einpflanzen – so geht’s

Koniferen sind schon seit Jahren eine der beliebtesten Sträucher für Hecken. Sie lassen sich schnell und kinderleicht einpflanzen. Wenn du Koniferen kaufen und im Garten pflanzen möchtest, hast du bestimmt einige Frage. Darum erkläre ich dir in diesem Artikel alles, was du über diese gewöhnlich, und gleichzeitig so besondere Pflanze wissen musst.

Eigenschaften der Konifere

Koniferen sind eigentlich eine große Pflanzengruppe, zu denen viele Arten und Sorten gehören. Nadelhölzer wie Zypressen und Thujen gehören zu den Koniferen. Die Sträucher tragen nämlich alle Zapfen, weswegen sie auch ihren Namen tragen. Auch die Nadeln der verschiedenen Koniferen sehen sich meistens sehr ähnlich. Fast alle Koniferen sind immergrün. Nur einige wenige Sorten verlieren im Winter ihre Nadeln. Daher sind sie eine beliebte Wahl für Hecken.

Koniferen direkt in der Gärtnerei kaufen

In den meisten Fällen kannst du Koniferen direkt beim Heckentotal bestellen. Dort werden die Pflanzen bis zu einer bestimmten Höhe gezüchtet und danach verkauft.

Einpflanzen

Koniferen haben auch beim Pflanzen einige Vorteile. Sie lasen sich leicht einpflanzen und gedeihen in den meisten Bodensorten. Du kannst die Sträucher eigentlich das ganze Jahr über einpflanzen. Nur wenn es friert oder besonders heiß ist, solltest du warten. Achte darauf, dass die Sträucher nach dem Einpflanzen immer genug Wasser bekommen.

Wenn du eine Koniferenhecke pflanzt, ist der richtige Pflanzabstand wichtig. Je nach Größe der Jungpflanzen benötigst du zwei bis drei Pflanzen pro Heckenmeter. Dann wachsen die einzelnen Sträucher innerhalb kurzer Zeit zu einer vollen, blickdichten Hecke zusammen.

Koniferenhecken eignen sich übrigens nicht so gut für den Vorgarten. Die meisten Koniferensorten wachsen sehr schnell. Sie müssen mehrmals pro Jahr geschnitten werden, damit sie nicht zu hoch werden. Das ist im Vorgarten einfach nicht so praktisch. Hinten im Garten haben sie mehr Platz zum Wachsen. Wenn du im Vorgarten unbedingt Koniferen haben möchtest, wähle dann eine Sorte, die langsam wächst.

Pflege von Koniferen

Da sie schnell wachsen, müssen Koniferen regelmäßig geschnitten werden. Bei den meisten Sorten empfiehlt es sich, sie ein bis zwei Mal pro Jahr zu schneiden. Dabei solltest du darauf achten, den Strauch nicht zu weit zurückzuschneiden. Schneide nur im grünen Teil. Wenn du bei Koniferen ins Holz schneidest, wachsen die Äste nicht mehr nach. Deine Hecke bekommt dann hässliche Löcher!

Koniferen lassen sich übrigens auch in schöne Formen schneiden. Man sieht solitäre Koniferen oft als Spiralen. Aber auch als Kugel, Würfel oder Kegel sehen sie toll aus. Lasse deiner Fantasie freien Lauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close