Lichtschachtabdeckung für Insektenschutz und Sauberkeit

Häuser oder sonstige Gebäude mit Räumen wie Kellern, die unter der Erde liegen, sind oft mit Lichtschächten ausgestattet. Dadurch wird ermöglicht, dass dennoch Tageslicht und frische Luft hinein gelangt. Dies ist wichtig, denn in schlecht belüfteten Untergeschossen wird aufgrund von Feuchtigkeit Schimmel begünstigt. Doch nicht nur Luft und Licht kommen hinein, das Gleiche gilt für Schmutz, Blätter, Insekten etc. Die Lösung lautet eine Lichtschachtabdeckung, denn damit wird der unerwünschte Zugang verhindert.

Lichtschachtabdeckung – Schutz vor Insekten und Sauberkeit

Eine Lichtschachtabdeckung verhindert effektiv, dass Unrat, beispielsweise Blätter und Insekten wie Fliegen oder Mücken, durch die Fenster gelangen. Sie verschließt den Lichtschacht, sodass eine aufwendige Säuberung entfällt. Wenn sie angebracht ist, kann das Gitter einfach abgekehrt werden. Das Sortiment ist groß und bietet für jeden Bedarf das passende Produkt.

Bei Schulzdobrick ist eine Lichtschachtabdeckung nach Maß erhältlich. Damit bleiben Schmutz und Tiere wie Spinnen draußen. Der Insektenschutz ist luft- und lichtdurchlässig sowie wind- und wetterbeständig. Er ist von außen kaum sichtbar und stört, anders als ein herkömmlicher Gitterrost, bei denen die Gitternetzabstände in der Regel ohnehin zu groß sind, nicht die Optik. Ganz im Gegenteil: Die Immobilie wird mit der Lichtschachtabdeckung sogar noch aufgewertet. Des Weiteren schützt sie nicht nur vor Insekten, sondern ebenso vor Einbrechern und Diebstahl.

Handhabung und Pflege sind einfach

Eine Lichtschachtabdeckung ist einfach in der Handhabung: Entweder wird sie über den vorhandenen Rost gelegt und kann für eine Reinigung mühelos abgekehrt werden oder der Einleger ersetzt einen vorhandenen Rost. Diese Modelle bestehen aus einem Tragrost und Insektenschutz. Die Lichtschachtabdeckung wird in verschiedenen Materialien angeboten, wofür es spezielle Reiniger gibt. Lichtschachtabdeckungen aus Acryl bieten einen hervorragenden Regenschutz, denn sie machen den Lichtschacht regensicher. Vollgelaufene Keller sind vor allem im Herbst keine Seltenheit.

Der Ärger ist groß, denn damit gehen viel Arbeit und oftmals auch Kosten einher. Zudem sorgen sie für viel Licht sowie eine optimale Zirkulation der Luft innerhalb des Lichtschachts. Mit einer wasserdichten Lichtschachtabdeckung werden außerdem Ablagerungen und unangenehme Gerüche im Inneren des Schachts verhindert. Glas punktet allgemein mit einer sehr schönen Optik und hochwertigen Aufmachung. Dank des guten Schutzes kann das Fenster im Keller nun bedenkenlos geöffnet bleiben, denn außer Frischluft und Licht gelangt nichts mehr in den Schacht.

Zusammenfassung

Durch die großen Gitternetzabstände gewöhnlicher Gitterroste gelangen Laub, Spinnen, Insekten oder sogar Mäuse hindurch. Um einen Schacht vor diesem Unrat zu schützen, eignet sich eine Lichtschachtabdeckung perfekt. Damit bleiben der Keller oder andere Räume sauber und trocken. Auch Letzteres ist wichtig, denn ein mit Regenwasser vollgelaufener Keller gehört damit ebenso der Vergangenheit an.

Die Lichtschachtabdeckung wird über dem Gitterrost angebracht und verfügt über ein engmaschig gefertigtes Gitter und ist somit die perfekte Lösung für mehr Sauberkeit im Keller. Sie ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, nicht nur in Standardgrößen, sondern ebenso als maßgefertigte Variante. Acrylglas gilt als sehr formstabiles, modernes und pflegeleichtes Material, das einen effektiven Schutz ermöglicht und für eine ansprechende Optik sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"