3 Profi Rasendünger im Kampf gegen Unkraut und Moos

Warum diese 3 Profi Rasendünger den Kampf gegen Unkraut und Moos gewinnen werden, erkläre ich in meinem Video ,,Rasen düngen im Frühjahr„. Gerade jetzt im Frühjahr ist es wichtig Stickstoffbetonten Dünger zu verwenden.

Gleich drei Profi Rasendünger wollen wir in diesem Frühjahr testen. Es gilt schließlich effektiv gegen Moos und Unkraut vorzugehen, ohne gleich zum Unkrautvernichter greifen zu müssen. So starten wir unsere diesjährige erste Rasenpflege sowohl mit einem organischem, als auch mit zwei mineralischen Düngemitteln.

Rasendünger im Test

Bevor der Dünger auf den Rasen gestreut wird, gilt es erst einmal Zweige, Äste und Ähnliches auf dem grünen Teppich zusammen zu harken und zu entfernen. Anschließend kommt dann erstmalig in diesem Jahr der Rasenmäher zum Einsatz. Nach dem Rasenschnitt schauen wir uns dann die verschiedenen Düngemittel einmal genauer an. So haben wir hier zum einen das Blaukorn Supreme von Compo. Daneben gibt es noch den organischen Profi Rasendünger von Beckmann und die mineralische Variante des gleichen Herstellers.

3 Profi Rasendünger im Kampf gegen Unkraut und Moos
3 Profi Rasendünger im Kampf gegen Unkraut und Moos

Zuerst verteilen wir den organischen Rasendünger von Beckmann. 50 g pro Quadratmeter gilt es laut Hersteller auf dem Rasen zu verteilen. Wobei das Ganze ein wenig nach totem Huhn riecht. Wir geben uns Mühe die braunen Körner gleichmäßig auf den Halmen zu verstreuen. Wobei man aber einen Rasen mit einem organischen Dünger ohnehin nicht überdüngen kann. Enthalten sind hier zudem 9% Stickstoff, 3% Phosphor, 6% Kalium, 3,5% Schwefel, sowie 1,4% Natrium.

Rasen düngen mit mineralischen Düngemitteln

Gleich nach der organischen Variante folgt der mineralische Rasendünger Areal von Beckmann. 28 g des schneeweißen Granulats gilt es jetzt auf einem Quadratmeter zu verteilen, was nicht schwer fällt. Die Zutatenliste setzt sich in diesem Fall aus 21% Stickstoff, 6% Phosphor, 12% Kalium, 3,6% Schwefel, sowie 0,02% Bor zusammen.

Zuletzt widmen wir uns dem Blaukorn Supreme von Compo. Enthalten sind hier 21% Stickstoff, 5% Phosphor, 10% Kalium, 3% Magnesium, 6% Schwefel, 0,02% Bor, 0,02% Zink und 0,3% Eisen.

Welcher Dünger ist der Beste?

Fest steht, wer mit Unkraut und Moos zu kämpfen hat, sollte erst einmal das Blaukorn Supreme von Compo nutzen. Im Frühjahr, wie Sommer aufgetragen, sollte sich anschließend das Problem verflüchtigt haben.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"