Sauna selber bauen oder vom Fachhändler kaufen?

Eine Sauna selber bauen oder vom Fachhändler kaufen? Ja, diese Frage stellen sich Hausbesitzer häufig, wenn sie mit dem Gedanken spielen sich eine eigene Sauna anzuschaffen. Sowohl der eigenständige Bau einer Sauna, sowie der Saunakauf beim Fachhändler bringen aber Vor-, wie Nachteile mit. Wie so oft gibt es auch hier stets zwei Seiten einer Medaille.

Welche Vor- und Nachteile besitzt die Sauna Marke Eigenbau?

Durchaus bringt eine selbstgebaute Sauna einige Vorzüge mit. Zum einen ist man auf diese Weise zu keinem Zeitpunkt auf das Design eines Bausatzes angewiesen. Jeder Bauherr kann selbst bestimmen, wie seine Sauna am Ende aussehen soll und wie groß diese ist. Hinzu kommt, dass ebenfalls bei der Materialwahl frei entschieden werden kann. Der Individualität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Beim Selbstbau der Sauna entscheidet jeder selbst, welches Holz verwendet werden soll. Zumal eine Sauna Marke Eigenbau außerdem auch noch ein spannendes Heimwerkerprojekt darstellt, welches nicht nur Spaß macht, sondern am Ende wahrscheinlich ebenso stolz macht.

Auf der anderen Seite spielt es zudem kaum eine Rolle, ob es sich hierbei um eine Außensauna, Gartensauna, Kellersauna oder Fasssauna handelt, denn sowohl beim Preis, als auch beim Aufwand ist eine Sauna Marke Eigenbau meist höher, als ein fertiger Bausatz. Die Kosten sind in der DIY-Variante ohnehin grenzenlos. Meist hängen diese davon ab, wie groß die Sauna letztendlich wird  und welche Qualität das Holz mitbringen soll.

Sauna vom Fachhändler kaufen

Wer seine Sauna für außen oder innen hingegen nicht selber bauen will oder kann, kann diese ebenso vom Fachhändler kaufen. Zahlreiche Anbieter können die Sauna nach Wunsch in Bausatzform passend zugeschnitten direkt nach Hause liefern. Diesem liegt dann auch gleich ein Plan bei, der hilfreiche Tipps für den kompletten Aufbau bereithält. Zumal hier ebenfalls das passende Material für die Dämmung, Isolierung, sowie Dampfsperre bereitliegt, die dafür sorgen, dass die Wärme und die Feuchtigkeit im Inneren der Sauna bleiben.

Wer außerdem nicht selbst Hand anlegen möchte und demnach gerne auf den Aufbau der Wunschsauna verzichten möchte, kann diese natürlich auch vom Fachhändler gleich aufbauen lassen. Vor allem für Nicht-Heimwerker eignet sich die Sauna direkt vom Fachhändler natürlich hervorragend. Gleiches gilt ebenfalls für Sauna-Liebhaber, die einfach keine Zeit haben, sich eine Sauna selbst zu bauen.

Zumal es ebenso Fachhändler für Saunen in einzigartiger Qualität gibt, die nicht auf Bausätze setzen. In diesem Fall übernimmt der Experte dann von der Planung bis zur Gestaltung alles, was mit dem Sauna-Bau in Zusammenhang steht. Der Besitzer muss sich in diesem Fall um nichts kümmern außer vorab eine Sauna auszuwählen und am Ende den vereinbarten Preis zu zahlen. Wenn es um die Bequemlichkeit geht, ist es wahrscheinlich am besten eine Sauna vom Fachhändler zu kaufen und diese auch gleich von diesem aufbauen zu lassen.

Fazit: Wer sich selbst als begnadeten Handwerker sieht, übernimmt von der Planung bis zur Gestaltung der Wunschsauna alles selbst. Die Sauna der Marke Eigenbau bringt den Vorteil mit, dass das Design, sowie die Größe selbst bestimmt werden können. Zumal jede Sauna-Art selbst gebaut werden kann. Alternativ zum Selbstbau ist es aber ebenso möglich einen vorgefertigten Bausatz zu nutzen, der den eigenständigen Aufbau ungemein erleichtert.

Wer hingegen alles andere als ein begnadeter Heimwerker ist, kann natürlich ebenso eine Sauna vom Fachhändler kaufen und diese auch gleich vom Experten aufbauen lassen. Durchaus ist es ebenfalls möglich einen vorgefertigten Bausatz von einem Profi aufstellen zu lassen, so dass im Nu der erste Besuch in der eigenen Sauna in vollen Zügen genossen werden kann.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"