Sommerlevkoje – Matthiola incana (L.) R. Br.

Sommerlevkoje – Matthiola incana (L.) R. Br.

Familie: Kreuzblütengewächse – Cruciferae

Herkunft: Die Sommerlevkoje ist eine Charakterpflanze aus dem Mittelmeerraum, besonders Südeuropas, Kleinasiens und Nordafrikas. Sie ist seit dem 16. Jahrhundert in Kultur, und seit damals gibt es auch schon gefüllt blühende Gartenformen.

Blütezeit: Mai bis August

Aussehen: Der bis 1 m hoch werdende Halbstrauch erreicht in seiner Heimat ein hohes Alter. Bei uns wird die Art meist nur einjährig gezogen und wächst bis 60 cm hoch. Die lanzettlichen bis verkehrt-eirunden Blätter sind grauweiß, selten grün. Die duftenden Blüten stehen in dichten Trauben zusammen und blühen mit roten, weißen und violetten oder leicht gelben Farbtönen.

Kulturansprüche: Die früher zweijährige Kultur als Winterlevkojen wird heute kaum noch durchgeführt. Man baut meist die einjährige Sommerlevkoje an, die einen nährstoffreichen, lehmigen und nicht zu trockenen oder feuchten Boden in sonniger Lage wünscht.

Sie wird für bunte Sommerblumenbeete verwendet, wofür sich die niedrige Buschlevkoje gut eignet, oder zur Gewinnung von Schnittblumen, die sich bis 10 Tage in der Vase halten, als Stangenlevkoje auf gesonderte Beete gepflanzt. Ab Februar sät man in Töpfe oder Schalen aus, setzt in kleine Töpfe um und pflanzt ab April je nach Sortengruppe 10 bis 30 cm entfernt ins Freiland. Es ist auch Topfkultur möglich.

Ähnliche Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close