Stockrose, Staudenmalve – Althaea rosea (L.) Cav.

Stockrose, Staudenmalve – Althaea rosea (L.) Cav.

Familie: Malvengewächse – Malvaceae

Herkunft: Die Art soll aus Kleinasien und von der Balkanhalbinsel stammen.

Blütezeit: Juli bis September

Aussehen: Die zwei- bis mehrjährige Pflanze kann über 2 m hoch werden und hat herzförmige, meist fünf- bis siebenlappige Blätter. Die bei den Gartenformen weißen, gelben, roten, rosa, violetten bis schwarzblauen Blüten stehen zu 1 bis 2 in den Blattachseln an kurzen Stielen und bilden lange Trauben. Heute sind auch Hybridsorten (Althaea-Rosea-Hybriden) mit halbgefüllten oder gefüllten Blüten in Kultur.

Kulturansprüche: Stockrosen gedeihen am besten in nährstoffreichen, feuchten Böden an sonnigem Standort. Man setzt sie einzeln oder in Gruppen in Staudenbeete. Gut eignen sie sich für einen Platz vor Mauern oder Hauswänden, wo ihre große Höhe schön zur Geltung kommt.

Man sät im Mai bis Juni in Kästen oder auf Beete, pikiert und pflanzt im August im Abstand von 30 cm auf Anzuchtbeete oder gleich an den endgültigen Standort, wo Winterschutz gegeben werden muss. Es kann aber auch erst im Frühjahr im Abstand von 60 bis 80 cm an Ort und Stelle gepflanzt werden. Die Blütenstände eignen sich auch als Schnittblumen  für große Vasen.

Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close