Teichsauger – für einen gepflegten Teich

Ein gepflegter Teich ist nicht nur eine optische Zier für den Garten, sondern auch ein echter Zugewinn für die Tier- und Pflanzenwelt. Doch oftmals hat der graue Winter seine Spuren im Teich hinterlassen. Herbstlaub und abgestorbene Pflanzenreste verunreinigen den Teich, verwelkte Pflanzen stehen am Ufer.

Damit der Teich nach der langen Winterstarre in neuem Glanz erstrahlt, ist eine intensive Pflege und Reinigung des eigenen Teiches mit einem Teichsauger unabdingbar. Andernfalls könnte es wegen der fortschreitenden Temperaturen und dem Herbstlaub vergangenen Jahres, welches einen perfekten Nährboden bietet, zu einem verstärkten Algenwachstum kommen.

Die Reinigung erfolgt vorsorglich bis spätestens Ende April. Andernfalls riskiert man ein Umkippen des Teiches. Insbesondere durch Ansammlung vonTeichschlamm in Kombination mit wärmeren Temperaturen des voranschreitenden Jahres steigt das Risiko für eine Verschlechterung des Teichklimas. Durch die negative Entwicklung wird dem Teich Sauerstoff entzogen.

Eine Vielzahl an Mikroorganismen stirbt ab und verliert somit ihre Funktion als natürliche Putzkraft des Teiches. Dadurch verschlechtert sich die Wasserqualität erheblich, es kommt zu einem veränderten pH-Wert, der Teich ist mit Nährstoffen überversorgt. Mit den höheren Temperaturen lösen sich zudem Phosphate aus dem Schlamm, natürlicher Dünger für Algen. Ein Teichschlammsauger kann hier Abhilfe schaffen.

Was ist ein Teichsauger?

Die Aufgabe eines Teichsaugers ist die Entfernung von größeren Verschmutzungen wie Teichschlamm. Um kein Kies oder Ähnliches aufzusaugen, gibt es unterschiedliche Aufsätze. Vom Prinzip und Aufbau her ähnelt er einem handelsüblichen Staubsauger. Allerdings besitzt er die Fähigkeit, gleich einer Pumpe, Wasser anzusaugen und zu filtern. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen. Welches Model sich für den eigenen Teich eignet, hängt von Größe und Tiefe des Teichs ab. Mit ihm lassen sich Blätter, Schlamm und Algen absaugen. Auch Holz- oder Steinflächen können mit ihm gereinigt werden.

Wie funktioniert ein Teichsauger?

Einen Teichsauger gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Es gibt einen mit Turbinen betriebenen Teichsauger, eine selbstsaugende Kreiselpumpe und den Impeller.

Im Pumpengehäuse eines Impeller Teichsaugers befindet sich das namensgebende Bauteil aus Gummi – der Impeller. Das sternförmige Stück rotiert im Gehäuse und sorgt für einen Unterdruck, wodurch das Wasser angesaugt wird. Da größere Verschmutzungen den Teichsauger beschädigen würden, benötigt man einen Vorfilter. Alternativ hierzu gibt es den Turbinensauger. Dieser funktioniert prinzipiell wie ein Haushaltsstaubsauger.

Das Teichwasser wird in einem Sammelbehälter gefiltert und aufgefangen. Eine Pumpe befördert das gesammelte Wasser aus dem Behälter und sorgt für einen geregelten Ablauf. Diese Variante eignet sich auch für tiefere und größere Teiche, da durch seine Saugkraft auch längere Schläuche genutzt werden können. Die saugende Kreiselpumpe verfügt in der Regel über einen integrierten Vorfilter. Eingesetzt wird er vorwiegend in kleineren Gartenschwimmbecken, er eignet sich aber auch für Gartenteiche. Kreiselpumpen benötigen eine längere Ansaugzeit, da der erzeugte Unterdruck eher schwächer ausfällt.

Welcher Teichsauger eignet sich für mich?

Ein wichtiger Faktor ist die Größe des Teichs. Je größer das Teichvolumen, desto stärker und größer sollte ein Teichsauger sein. Wichtig ist unter anderem auch die maximale Teichtiefe. Damit der Teich ordentlich gereinigt werden kann, empfiehlt es sich, nicht bis ans Limit zu gehen. Für einen 1,5 Meter tiefen Teich empfiehlt sich ein Teichsauger mit einer Saugtiefe von mindestens 2 Metern.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Art des Ablaufs. Während ein Pumpsauger das Wasser zu einem separaten Filter oder zu einer weiter entfernten Ablaufstelle pumpen kann, saugen andere Modelle das Wasser nur aus dem Teich, um es nicht unweit des Teichs auf dem Garten abzulassen. Bewährt haben sich vor allem hochqualitative Teichsauger von Aquaforte oder Rössle.

Teichsauger – für einen gepflegten Teich
5 (100%) 18 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close