Welches Material ist das Beste für Gartenstühle oder Tische?

Das beste Material für Gartentische und Gartenstühle ist das Material, das lange hält und für viele Jahre gut aussieht. Verschiedene Materialien haben sich für die Herstellung von Gartenmöbel aller Art besonders bewährt. Welche Materialien die besten für Gartentische und Gartenstühle sind, zeigt der folgende Ratgeber.

Hartholz – das klassische Material für Gartenmöbel

Holz ist ein nach wie vor ein sehr beliebtes und haltbares Material für Gartentische und Stühle. Besonders geeignet sind Harthölzer wie zum Beispiel:

  • Robinie
  • Akazie
  • Eukalyptus
  • Teak

Als besonders langlebig gilt Teakholz. Dieses Tropenholz ist resistent gegen Pilze und Insekten. Auch ohne besondere Pflege halten Teakholzmöbel mindestens 25, zum Teil sogar bis zu 100 Jahre. Holz bietet generell eine natürliche Anmutung und wird im Laufe der Jahre durch eine unverwechselbare Patina noch attraktiver. Harthölzer sind sehr witterungsbeständig. Auch die UV-Strahlen des Sonnenlichts können den speziellen Hölzern für Gartenmöbel nicht viel anhaben. Wer Gartenmöbel aus Tropenholz kauft, sollte darauf achten, dass das Holz aus einem zertifizierten und nachhaltigen Anbau stammt.

Edelstahl – kühl und zeitlos

Wer einen kühlen, modernen Look bei Gartenmöbeln bevorzugt und Balkon und Terasse entsprechend gestaltet, der sollte zu Gartenmöbeln mit Edelstahlrahmen greifen. Edelstahl ist rostfrei, absolut witterungsbeständig und UV-stabil. Edelstahlrahmen von Gartenmöbeln sind pflegeleicht und überdauern beliebig viele Winter im Freien. Kombiniert mit warmen Hölzern sind Edelstahl Gartenmöbel zeitlos schön.

Aluminium – leicht und fast unverwüstlich

Gartenmöbel aus Aluminium oder mit einem Aluminiumrahmen sind witterungsbeständig. Gegenüber Edelstahlmöbeln haben sie den Vorteil des geringeren Gewichts. Aluminium Gartenmöbel sind pflegeleicht, sehr robust, witterungsbeständig und passen optisch sehr gut zum Grill. Je nach Oberfläche glänzen sie im Sonnenlicht oder schimmern silbrig-matt. Aluminium Gartenmöbel werden entweder nur aus dem Leichtmetall hergestellt oder mit Hölzern beispielsweise für die Sitzfläche und die Rückenlehne kombiniert. Sie können den ganzen Winter über im Freien stehen, ohne Schaden zu nehmen.

Polyrattan – langlebig und pflegeleicht

Polyrattan hat sich in den vergangenen Jahren als Material für die Herstellung von hochwertigen Gartensesseln und -sofas immer mehr durchgesetzt. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Polyrattan ist ein witterungsbeständiger Kunststoff, der nicht ausbleicht und sehr leicht gepflegt werden kann. Polyrattan ist im Gegensatz zu natürlichem Rattan nicht feuchtigkeitsempfindlich. Ein Garten Sessel aus Polyrattan kann auf den ersten und zweiten Blick kaum von einem Sessel aus natürlichem Rattan unterschieden werden. Gartenmöbel aus Polyrattan verleihen jeder Terrasse und jedem Balkon einen Hauch von mediterranem Flair.

Holz, Edelstahl, Aluminium und Polyrattan sind aktuell und wohl auch in Zukunft die besten Materialien für Gartenmöbel. Sie sind witterungsbeständig, pflegeleicht und halten fast ein Leben lang. Beim Kauf sollte nicht nur auf das Material geachtet werden. Ein Blick auf die Verarbeitungsqualität der Gartenmöbel ist ebenfalls wichtig, damit die Möbel lange halten.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"