Startseite / Pflanzen / Pflanzenarten / Fleischfressende Pflanze

Fleischfressende Pflanze

Fleischfressende Pflanze

Fleischfressende Pflanzen gehören zu den Pflanzen, die sich aufgrund ihrer natürlichen Standorte zu Insektenfressern entwickelt haben. Die fehlenden Nährstoffe bei diesen Standorten holen sich die Pflanzen von ihrer Beute.

Wissenswertes über Fleischfressende Pflanzen

Fleischfressende Pflanzen (Karnivoren) leben in Gebieten, deren Böden Stickstoffarm sind und nur wenig Nährstoffe enthalten. Um überleben zu können, mussten sich diese Pflanzen auf andere Art und Weise die lebensnotwendigen Stoffe besorgen. So hat jede Art ihre eigene Technik entwickelt, um Insekten zu fangen.

Man unterscheidet zwischen Klappfallen, Saugfallen, Reusenfallen, Fallgruben und Klebefallen. Nun haben Forscher noch eine Gattung entdeckt, die bisher als einzigartig gilt. Die Philcoxia Minensis besitzt Blätter, die unter der Erde wachsen und an denen Fadenwürmer hängen bleiben.

Fleischfressende Pflanzen als Mitbewohner

Möchte man sich Fleischfressende Pflanzen als Mitbewohner anschaffen, so sind ein paar Faktoren zu beachten. Vor dem Kauf sollte sich danach erkundigt werden, welchen Standort die Pflanzen benötigt und welche Luftfeuchtigkeit und Temperatur sie zum gedeihen braucht. Es gibt mehr als sechshundert Sorten, wobei im Gartencenter eine Auswahl zum Kauf angeboten wird.

Wichtig ist das Gießwasser, denn das darf keinen Kalk enthalten. Somit ist das Gießen mit Leitungswasser nicht möglich. Um den Wasserbedarf zu decken, wird entweder destilliertes Wasser oder Regenwasser verwendet. Fleischfressende Pflanzen bevorzugen einen hellen Standort, dürfen aber in den Sommermonaten nicht dahin gestellt werden, wo sie die Mittagssonne erreichen würde.

Lesen Sie auch: Einschlaghülsen

Jede Sorte benötigt eine gewisse Luftfeuchtigkeit, die fünfzig bis siebzig Prozent beträgt. Fleischfressende Pflanzen benötigen ein Substrat zum wachsen. Hier sollte man sich vom Fachmann beraten lassen, da dies von der Sorte abhängt. In der Regel wird Weißtorf benutzt, dem dann noch ein Substrat untergemischt wird.

Wer seiner Fleischfressenden Pflanze nicht ausreichendes natürliches Licht anbieten kann, der sollte sich eine spezielle Beleuchtung für Pflanzen anschaffen. Fleischfressende Pflanzen werden nicht mit Insekten gefüttert. Dies würde sogar einigen Sorten schaden.

Fleischfressende Pflanze
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.