Rauke pflanzen, pflegen und ernten

Rauke, auch als Rucola bekannt, ist mehr als nur ein Beilagenblatt in Ihrem Salat. Mit ihrem würzigen Aroma verfeinert sie viele Gerichte und hat zudem einen hohen gesundheitlichen Wert. Viele Hobbygärtner wagen sich jedoch oft nicht an den Anbau dieses grünen Wunderkrauts. Doch mit den richtigen Tipps und Tricks ist das Rauke pflanzen, pflegen und ernten kinderleicht. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Rucola-Garten anlegen und eine reiche Ernte einfahren können.

Video zu Rauke pflanzen, pflegen und ernten:

Anschauliches Video: Rauke in Aktion

Tauchen Sie ein in die Welt der Rauke! Dieses Video zeigt Ihnen praxisnahe Schritte und Geheimtipps rund um Anbau, Pflege und Ernte. Erfahren Sie aus erster Hand, wie Sie das Beste aus Ihrer Rauke herausholen.

Das Geheimnis erfolgreicher Rauke

Rauke pflanzen ist der erste Schritt in Ihrem Rucola-Abenteuer. Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Erde sollte gut durchlässig und nährstoffreich sein. Setzen Sie die Samen in einer Tiefe von etwa 0,5 cm und lassen Sie etwa 10 cm Platz zwischen den Samen.

Doch nach der Aussaat kommt die Pflege der Rauke. Diese grünen Blätter benötigen regelmäßige, aber nicht übermäßige Bewässerung. Achten Sie darauf, dass der Boden immer leicht feucht ist. Eine Mulchschicht kann helfen, die Feuchtigkeit zu bewahren und Unkräuter fernzuhalten.

Bestseller Nr. 1
Samenliebe BIO Rauke Samen alte Sorte Wilde Rauke leicht bittere scharfe Rucola Wildkräuter grün 1500 Samen samenfestes Kräuter Saatgut für Küche indoor und Balkon Garten mehrjährig und winterhart
  • Samentüte mit Raukesamen - lat.Name: diplotaxis tenuifolia - und reicht für ca. 1050 Pflanzen für die Aussaat im Gewächshaus, Hochbeet oder Blumentopf
  • BIO Rauke Saatgut mit dem Sortennamen - Wilde Rauke - ist eine beliebte Küchenkraut für Dein Kräuterbeet oder Kräutergarten

Die Ernte – Wann und wie?

Rauke ernten ist ein besonderes Erlebnis. Schon nach 4-6 Wochen können Sie mit der Ernte beginnen. Schneiden Sie die äußeren Blätter mit einer Schere oder einem Messer ab, damit die inneren Blätter weiterwachsen können.

Zusätzliche Tipps für Ihre Rucola-Pflege

Schädlingsbekämpfung: Achten Sie auf Schädlinge wie Blattläuse. Ein natürlicher Weg, diese fernzuhalten, ist der Einsatz von Marienkäfern oder Neemöl.
Düngung: Verwenden Sie alle 4-6 Wochen einen organischen Dünger. Dies fördert das Wachstum und erhöht den Geschmack der Blätter.
Richtige Lagerung: Nach dem Ernten der Rauke sollten Sie sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern, um Frische zu bewahren.

Bestseller Nr. 1
Hydro-Anzucht Nährlösung NPK Voll-Dünger für Kräuter & Gemüse Jungpflanzen in Hydrokultur und Hydroponik Systemen, Home Gardening Dünger 250ml Nährstoffe als Konzentrat (Jungpflanzen Anzucht)
  • Spezielle Nährstofflösung als flüssiger NPK Volldünger für die Anzucht in hydroponischen Systemen, Hydrokultur und Anstau-Verfahren.
  • Enthält alle benötigten Hauptnährstoffe wie Stickstoff Phosphat und Kalium, sowie Spurennährstoffe. Bei Pflanzen mit speziellen Magnesium-Bedarf oder bei Magnesiummangel empfehlen wir zusätzlich den Einsatz von "GREEN24 Purital M10 Supreme Magnesiumdünger". Sichtbare Merkmale dazu können Blattaufhellungen an älteren Blättern sein.

Rauke vs Rucola

Zwei Namen, die oft für das gleiche grüne Blattgemüse verwendet werden. Aber sind sie wirklich identisch? In der Kulinarik sind Nuancen entscheidend. Kleine Unterschiede können Geschmack und Konsistenz eines Gerichts verändern. Daher ist es wichtig, zwischen diesen beiden Begriffen richtig zu unterscheiden. Dieser Artikel enthüllt, ob Rauke und Rucola wirklich das gleiche sind, welche Unterschiede es zwischen ihnen gibt und welche Rolle sie in der Küche spielen.

In der Küche – Rauke und Rucola in Aktion
Hier sind Rezepte und Tipps, wie Sie das Beste aus beiden herausholen können. Egal ob im Salat, auf der Pizza oder in Pasta – lassen Sie sich inspirieren!

Monstera aus Samen ziehen, Pflegeanleitung und FAQ

Fazit:

Die Kultivierung von Rucola ist eine erfüllende Gartenaktivität, die nicht nur geschmackliche, sondern auch gesundheitliche Vorteile bietet. Mit den hier bereitgestellten Tipps können Sie sicher sein, eine reiche und qualitativ hochwertige Ernte zu erhalten. Ob Sie es nun Rauke oder Rucola nennen, es handelt sich um dasselbe schmackhafte Blattgemüse. Beide Namen haben ihre Berechtigung und ihren Platz in der Kulinarik. Egal, welchen Namen Sie bevorzugen, dieses grüne Gold der mediterranen Küche verdient es, auf Ihrem Teller zu landen.

FAQs:

1. Kann ich Rauke im Topf anbauen?

Ja, Rauke kann problemlos in Töpfen oder Hochbeeten angebaut werden. Achten Sie darauf, dass der Topf eine gute Drainage hat.

2. Wie oft sollte ich Rucola bewässern?

Bewässern Sie regelmäßig, um den Boden konstant leicht feucht zu halten, aber vermeiden Sie Staunässe.

3. Kann Rucola mehrmals geerntet werden?

Ja, indem Sie immer die äußeren Blätter ernten, können Sie mehrere Ernten über die Saison verteilt einfahren.

4. Wie lagere ich ihn nach der Ernte?

Am besten im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter. So bleibt sie bis zu einer Woche frisch.

5. Welche Krankheiten können Salat allgemein befallen?

Häufig sind es Blattläuse oder Mehltau. Eine gute Pflege und regelmäßige Kontrollen helfen, diese Probleme zu vermeiden.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"