Startseite / Pflanzenpflege / Pflanzen schneiden / Rosen schneiden – Anleitung für den Rückschnitt

Rosen schneiden – Anleitung für den Rückschnitt

Rosen schneiden - so geht's.

Wie sollte man Rosen schneiden? Die Königin der Blumen ist bei weitem die beliebteste Gartenpflanze überhaupt. Nicht zuletzt liegt es an den elegant geformten, großen Blüten und ihrem betörenden Duft. Man sieht sie in jeden Garten, ob groß oder klein. Schon seit dem Altertum gilt die Rose als Symbol von Liebe und Freude.

Rosen werden schon seit über 2.000 Jahre als Zierpflanzen gezüchtet. Das aus den Blütenblättern gewonnene Rosenöl ist ein wichtiger Grundstoff für die Parfümindustrie.

Heute gibt es über 400 Rosenarten. Man unterscheidet allgemein in Wild- und Kulturrosen.

Allerdings sind Rosen nicht gerade sehr pflegeleicht. Sehr wichtig ist bei Rosen die Sortenwahl und ein geeigneter Standort. Schon allein der Standort beeinflusst das Wachstum und die Blütenfülle. Rosen lieben ein sonniges und luftiges Plätzchen mit einem tiefgründigen, nährstoffreichen, wasserdurchlässigen Boden.

Eine wichtige Pflegemaßnahme ist der Rückschnitt der Rosen. Dadurch wird ein kräftiger Wuchs, eine reiche Blütenpracht und die Gesundheit der Pflanze gewährleistet. Ohne Schnitt wird die Königin der Blumen unansehnlich, die Zweige werden dünn und lang und sie ist auch gegen Krankheiten anfälliger.

Der beste Zeitpunkt zum Rosen schneiden

Es bestehen hier verschiedene Meinungen, wann nun eine Rose zurückgeschnitten werden sollte. Manche plädieren für den Herbst, andere für das zeitige Frühjahr.

Im Herbst kann man, muss aber nicht, die Rosen leicht einkürzen, aber nicht vollständig zurückschneiden. Im Winter kann es sonst leicht zu Frostschäden kommen.

Der richtige Rückschnitt sollte erst im zeitigen Frühjahr, am besten zur Forsythienblüte erfolgen. Die Tage müssen frostfrei sein und die Rosen sollten noch so weit neu ausgetrieben haben.

Bei einem Frühjahrsschnitt werden die Rosen nicht nur ausgelichtet, sondern auch in Form geschnitten.

Rosen richtig schneiden

Zuerst werden alle alten, toten und kranken Triebe entfernt. Man schneidet sie direkt am Ansatz weg. Bei Trieben mit einem Frostschaden werden lediglich nur die Spitzen abgeschnitten. Die übrigen Triebe werden auf drei bis fünf Augen gekürzt. Hier setzt man den Schnitt ungefähr 0,5 cm über einem nach außen stehenden Auge an. So wird gewährleistet, dass die Rose auch nach außen und nicht nach innen austreibt. Die Schnittführung muss dabei schräg erfolgen. Es ist ausreichend, wenn drei bis fünf kräftige Triebe stehen bleiben.

Wildtriebe können ganzjährig direkt an der Austrittsstelle entfernt werden. Sie sind sehr stark wüchsig und nehmen der Rose nur die Kraft für ihre Entwicklung.

Während des Sommers müssen die Rosen regelmäßig ausgeputzt werden, dadurch wird der Austrieb gefördert. Regelmäßig müssen welke Blüten entfernt werden, da es sonst zur Bildung von Hagebutten kommt. Die Blüte schneidet man kurz über dem ersten fünffiedrigen Blatt ab. Auch hier ist ein schräger Schnitt wichtig. Man kann jetzt auch noch dünne und schwache Triebe direkt am Ansatz herausschneiden. Es können auch noch starke Triebe etwas eingekürzt werden, so regt man die Rose an, neue Triebe zu bilden. Der Schnitt erfolgt über einem nach außen liegendem Auge.

Werkzeug zum Schneiden von Rosen

Man verwendet zum Schneiden von Rosen eine Gartenschere. Der Handel bietet hierfür spezielle Rosenscheren an. Die Schneidwerkzeuge müssen scharf und sauber sein. Bei Bedarf werden sie desinfiziert.

Die Schnittführung hat immer schräg zu erfolgen. Die Triebe dürfen nicht gequetscht werden. Es kann sonst leicht zu Krankheiten kommen oder Schädlinge in die Wunde eindringen.

Bei einem Rückschnitt von Rosen sollte man auch entsprechende Schutzhandschuhe tragen.

Rosen schneiden – Anleitung für den Rückschnitt
Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Pampasgras schneiden - Anleitung für einen Rückschnitt

Pampasgras schneiden – Anleitung für einen Rückschnitt

Inhaltsverzeichnis1 Der beste Zeitpunkt zum Pampasgras schneiden2 Pampasgras richtig schneiden3 Werkzeug zum Schneiden von Pampasgras3.1 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.