Pfingstrosen schneiden – Anleitung für den Rückschnitt

Wie sollte man Pfingstrosen schneiden? Pfingstrosen sind nicht zuletzt wegen ihrer Blütenvielfalt so beliebt. Sie sollten in keinem Garten fehlen. Trotz des Namens gehören sie nicht zur Familie der Rosen, sondern es sind Hahnenfußgewächse. Es gibt über 32 Arten.

Sie sind auch unter der Bezeichnung Päonien bekannt. Man teilt sie in Stauden- und Strauch-Pfingstrosen ein. Bei der Stauden-Pfingstrose sterben im Winter die oberirdischen Teile ab. Hingegen verliert die Strauch-Pfingstrose, wie alle Sträucher, nur ihre Blätter.

Stauden- Pfingstrosen können je nach Sorte eine Höhe zwischen 60 und 100 cm erreichen und Strauch-Pfingstrosen bis zu 2,5 m.

Alle Päonien lieben einen sonnigen Standort mit mittelschwerem humosen Lehmboden.

Die Blütenpracht erscheint um Pfingsten herum. Die Blüten sind denen der Rosen ähnlich, daher erhielten sie auch ihren Namen. Die Farbvielfalt reicht von Weiß über Gelb bis zu Rot- und Rosatönen und sogar zweifarbig. Die Strauch-Päonien bringen bis zu 20 cm große Blüten hervor.

Lesen Sie auch: Zauberschlauch – Test und Erfahrungen zur mühelosen Bewässerung

Für eine jährlich schöne Blütenpracht ist eine richtige Pflege notwendig, dazu gehört auch ein ordentlicher Rückschnitt.

Der beste Zeitpunkt zum Pfingstrosen schneiden

Bei einem Rückschnitt von Pfingstrosen ist die Sorte ausschlaggebend. Es bestehen hier Unterschiede zwischen den Stauden- Pfingstrosen und der Strauch-Pfingstrose.

Bei der Stauden-Pfingstrose sterben im Winter die oberirdischen Teile ab. Ein Rückschnitt kann hier nun bereits im Oktober / November erfolgen. Es besteht aber auch die Möglichkeit erst im zeitigen Frühjahr vor dem Neuaustrieb den Rückschnitt vorzunehmen. In strengen Wintern kann so das Laub den unterirdischen Teilen als Winterschutz dienen.

Die Strauch- Pfingstrose sollte im Herbst, idealerweise im Oktober einen Rückschnitt erhalten.

Pfingstrosen richtig schneiden

Bei dem Schnitt der Stauden- Pfingstrose muss das abgestorbene Laub komplett entfernt werden. Die Staude braucht Luft für einen guten Neuaustrieb.

Pfingstrosen schneiden Anleitung für Zuhause
Pfingstrosen schneiden Anleitung für Zuhause

Anders verhält es sich nun bei den Strauch- Pfingstrosen. Hier sollte im Oktober der Rückschnitt radikal erfolgen. Man schneidet auf eine Höhe von 5 cm zurück. Dabei werden alle dünnen und kranken Triebe entfernt.

Diese buschige Art eignet sich auch hervorragend zum Ziehen eines kleinen Bäumchens. Allerdings erfordert dies etwas Geduld. Lediglich belässt man der Pflanze nur einen hochwachsenden Trieb. Alle anderen Seitenästchen werden an der Basis entfernt. So kann sich dann ein kräftiger Stamm entwickeln.

Abgesehen von diesen notwendigen Rückschnitten ist es auch erforderlich bei beiden Pfingstrosen nach der Blütezeit alle verwelkten Blüten abzuschneiden, denn eine Samenbildung kostet der Pflanze viel Kraft. Die Entfernung muss sorgfältig und vorsichtig erfolgen. Es darf dabei zu keinen Verletzungen an der Pflanze kommen.

Werkzeug zum Schneiden von Pfingstrosen

Man verwendet für den Rückschnitt am besten eine Gartenschere. Diese muss stabil, sauber und scharf sein. Notfalls wird sie vor Gebrauch desinfiziert.

Lesetipp: Oleander schneiden – Anleitung für den richtigen Rückschnitt

Beim Schneiden müssen glatte Schnittflächen gewährleistet werden. Ein Reißen oder Quetschen der Triebe beeinflusst das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze. Es besteht dann die Möglichkeit, das Schädlinge und Krankheiten auftreten können.

Pfingstrosen schneiden YouTube

Bitte jetzt bewerten
Ähnliche Suchanfragen:

Weitere passende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close