Pfingstrosen schneiden – Anleitung für den Rückschnitt

Pflege und Schnitt von Pfingstrosen

Pfingstrosen gehören zu den beliebtesten Gartenpflanzen, da sie mit ihren prächtigen Blüten jeden Garten bereichern. Die Pflege dieser Pflanzen ist entscheidend für ihre Gesundheit und Blüte. Es gibt zwei Haupttypen von Pfingstrosen: Stauden-Pfingstrosen und Strauchpfingstrosen. Während Stauden-Pfingstrosen jedes Jahr bis zum Boden zurücksterben, entwickeln Strauchpfingstrosen einen verholzten Stamm, der über den Winter bestehen bleibt.

Schnittanleitung für optimale Pflege

Pfingstrosen schneiden im Frühjahr: Der Schnitt im Frühjahr ist besonders wichtig. Entfernen Sie alle toten oder beschädigten Teile der Pflanze, um neues Wachstum zu fördern. Bei Stauden-Pfingstrosen sollten Sie alte Stängel bis zum Boden zurückschneiden, sobald die ersten grünen Triebe sichtbar sind.

Pfingstrosen schneiden im Herbst: Der Herbstschnitt dient dazu, die Pflanzen auf die Überwinterung vorzubereiten. Bei Strauchpfingstrosen empfiehlt es sich, die Pflanze zu formen und verblühte Blütenstände zu entfernen. Dies verhindert Krankheiten und Schädlingsbefall über den Winter.

Pfingstrosen zurückschneiden überwintern: Nach dem ersten Frost ist es ratsam, Stauden-Pfingstrosen ganz zurückzuschneiden. Dies schützt sie vor Schädlingen und Krankheiten. Strauchpfingstrosen benötigen in der Regel keinen radikalen Rückschnitt, sollten aber von abgestorbenem Material befreit werden.

Strauchpfingstrose schneiden und pflegen: Bei der Pflege von Strauchpfingstrosen ist es wichtig, regelmäßig zu schneiden, um eine gesunde Form zu erhalten und die Blütenproduktion zu maximieren. Schneiden Sie im Frühjahr alle schwachen oder beschädigten Zweige heraus und formen Sie die Krone der Pflanze.

Die regelmäßige Pflege und der korrekte Schnitt sind entscheidend für die Gesundheit und Schönheit Ihrer Pfingstrosen. Indem Sie diese einfachen Richtlinien befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Pfingstrosen jedes Jahr wieder prächtig blühen und eine Zierde für Ihren Garten sind.

Wie sollte man Pfingstrosen schneiden? Pfingstrosen sind nicht zuletzt wegen ihrer Blütenvielfalt so beliebt. Sie sollten in keinem Garten fehlen. Trotz des Namens gehören sie nicht zur Familie der Rosen, sondern es sind Hahnenfußgewächse. Es gibt über 32 Arten.

Sie sind auch unter der Bezeichnung Päonien bekannt. Man teilt sie in Stauden- und Strauch-Pfingstrosen ein. Bei der Stauden-Pfingstrose sterben im Winter die oberirdischen Teile ab. Hingegen verliert die Strauch-Pfingstrose, wie alle Sträucher, nur ihre Blätter.

Stauden- Pfingstrosen können je nach Sorte eine Höhe zwischen 60 und 100 cm erreichen und Strauch-Pfingstrosen bis zu 2,5 m.

Alle Päonien lieben einen sonnigen Standort mit mittelschwerem humosen Lehmboden.

Die Blütenpracht erscheint um Pfingsten herum. Die Blüten sind denen der Rosen ähnlich, daher erhielten sie auch ihren Namen. Die Farbvielfalt reicht von Weiß über Gelb bis zu Rot- und Rosatönen und sogar zweifarbig. Die Strauch-Päonien bringen bis zu 20 cm große Blüten hervor.

Lesen Sie auch: Zauberschlauch – Test und Erfahrungen zur mühelosen Bewässerung

Für eine jährlich schöne Blütenpracht ist eine richtige Pflege notwendig, dazu gehört auch ein ordentlicher Rückschnitt.

SaleBestseller Nr. 1
Gardena Gartenschere B/S-M: Stabile Rebenschere mit Bypass-Schneide für Pflanzen und frisches Holz bis 22 mm Durchmesser, mit Saftrille und Drahtabschneider, 2-stufige Grifföffnung (8857-20)
  • Präzise Schnitte: Die Blumenschere eignet sich durch das Bypass Schneidprinzip ideal für Blumen, junge Triebe und frisches Holz
  • Praktische Handhabung: Die Gartenschere überzeugt mit einer optimalen Griffergonomie und sorgt durch die eingearbeitete Weichkomponente für einen rutschfesten Griff beim Schneiden

Der beste Zeitpunkt zum Pfingstrosen schneiden

Bei einem Rückschnitt von Pfingstrosen ist die Sorte ausschlaggebend. Es bestehen hier Unterschiede zwischen den Stauden- Pfingstrosen und der Strauch-Pfingstrose.

Bei der Stauden-Pfingstrose sterben im Winter die oberirdischen Teile ab. Ein Rückschnitt kann hier nun bereits im Oktober / November erfolgen. Es besteht aber auch die Möglichkeit erst im zeitigen Frühjahr vor dem Neuaustrieb den Rückschnitt vorzunehmen. In strengen Wintern kann so das Laub den unterirdischen Teilen als Winterschutz dienen.

Die Strauch- Pfingstrose sollte im Herbst, idealerweise im Oktober einen Rückschnitt erhalten.

Pfingstrosen richtig schneiden

Bei dem Schnitt der Stauden- Pfingstrose muss das abgestorbene Laub komplett entfernt werden. Die Staude braucht Luft für einen guten Neuaustrieb.

Pfingstrosen schneiden Anleitung für Zuhause
Pfingstrosen schneiden Anleitung für Zuhause

Anders verhält es sich nun bei den Strauch- Pfingstrosen. Hier sollte im Oktober der Rückschnitt radikal erfolgen. Man schneidet auf eine Höhe von 5 cm zurück. Dabei werden alle dünnen und kranken Triebe entfernt.

Diese buschige Art eignet sich auch hervorragend zum Ziehen eines kleinen Bäumchens. Allerdings erfordert dies etwas Geduld. Lediglich belässt man der Pflanze nur einen hochwachsenden Trieb. Alle anderen Seitenästchen werden an der Basis entfernt. So kann sich dann ein kräftiger Stamm entwickeln.

Abgesehen von diesen notwendigen Rückschnitten ist es auch erforderlich bei beiden Pfingstrosen nach der Blütezeit alle verwelkten Blüten abzuschneiden, denn eine Samenbildung kostet der Pflanze viel Kraft. Die Entfernung muss sorgfältig und vorsichtig erfolgen. Es darf dabei zu keinen Verletzungen an der Pflanze kommen.

Werkzeug zum Schneiden von Pfingstrosen

Man verwendet für den Rückschnitt am besten eine Gartenschere. Diese muss stabil, sauber und scharf sein. Notfalls wird sie vor Gebrauch desinfiziert.

Lesetipp: Oleander schneiden – Anleitung für den richtigen Rückschnitt

Beim Schneiden müssen glatte Schnittflächen gewährleistet werden. Ein Reißen oder Quetschen der Triebe beeinflusst das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze. Es besteht dann die Möglichkeit, das Schädlinge und Krankheiten auftreten können.

Pfingstrosen schneiden YouTube


Pfingstrosen zurückschneiden: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Pfingstrosen sind beliebte Gartenpflanzen, die im Frühling mit ihren prachtvollen Blüten begeistern. Doch wann und wie sollten sie zurückgeschnitten werden? In diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Pfingstrosen schneiden.

Wann soll man die Pfingstrosen zurückschneiden?

Stauden-Pfingstrosen können im Herbst oder im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden. Ordnungsliebende Hobbygärtner können die Stauden auch schon im Herbst nach dem Eintrocknen der Triebe abschneiden, aber besser ist ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr, da die alten Blätter und Triebe für die oberflächennahen Triebknospen ein natürlicher Winterschutz sind.

Wann Pfingstrosen im Herbst abschneiden?

Schneiden Sie also im Herbst zwischen September und Oktober die Pfingstrose auf etwa 10 cm über dem Boden herunter, um keinen Lebensraum für Pilze zu bieten, welche bei Neuaustrieb zur Gefahr werden könnten. Eine Alternative zum Herbst bildet der Zeitraum im Frühjahr.

Kann man Pfingstrosen komplett zurückschneiden?

Wie einige andere Blühstauden auch, können Stauden-Pfingstrosen bis Mitte November zurückgeschnitten werden. Das ist kein Hexenwerk. Knipsen Sie den oberirdischen Teil der einzelnen Triebe mutig wenige Zentimeter über dem Boden ab.

Wie schneidet man Pfingstrosen nach der Blüte?

Sobald die Blüten der Pfingstrose zum Ende der Blütezeit (Ende Juni) verwelkt sind, sollten sie abgeschnitten werden, um die Samenbildung zu verhindern. Schneiden Sie dazu mit einer Gartenschere die Blüten mitsamt der Stängel ab. Anschließend können Sie die Pflanze leicht düngen.

Wie pflegt man Pfingstrosen im Herbst?

Nach der Blüte im Herbst ziehen die Staudenpfingstrosen ein. Alte Stängel der Pflanzen können Sie im Spätwinter abschneiden. Das Schneiden von Pfingstrosen ist in der Regel nicht nötig. Gut eingewurzelte Strauchpfingstrosen vertragen aber im Notfall auch stärkere Schnittmaßnahmen bis ins alte Holz.

Was muss ich im Herbst schneiden?

Im Oktober ist ein guter Zeitpunkt, um manche Ziergehölze und Hecken im Garten zurückzuschneiden. Bei welchen Pflanzen ist ein Schnitt sinnvoll? Und worauf sollte man dabei achten? Damit sie gut durch den Winter kommen, sollte der Rückschnitt von Koniferen und anderen immergrünen Pflanzen noch im Oktober erfolgen.

Was mögen Pfingstrosen nicht?

Pfingstrosen brauchen einen vollsonnigen Standort. Stehen sie zu sehr im Schatten, sind die Pflanzen nicht in der Lage, den Hobbygärtner mit einer schönen Blüte zu begeistern. Das Substrat darf weder zu nass noch zu trocken sein. Tendenziell kommen Pfingstrosen mit einem eher trockenen Boden besser zurecht.

Wie überwintert man Pfingstrosen?

Vor dem ersten Winter sollten Sie Ihre frisch gepflanzten Stauden und vor allem die Strauch-Pfingstrosen jedoch unbedingt mit etwas Laub und Tannenreisig abdecken. Wenn sie sich noch nicht gut im Boden verankert haben, sind sie vor allem in kälteren Regionen etwas frostgefährdet.

Kann man Pfingstrosen mit Hornspänen düngen?

Zur Düngung können Sie Hornspäne oder Hornmehl verwenden. Alternativ können auch Komposterde oder kompostierter Stalldung verwendet werden. Verteilen Sie den Dünger um die Pflanze herum.

Wie behandelt man geschnittene Pfingstrosen?

Schneiden Sie den Stiel schräg an, bevor Sie die Pfingstrosen ins Wasser stellen. Entfernen Sie möglichst viele Blätter vom Stiel, damit die Blume mehr Kraft für die Blüte zur Verfügung steht. Wechseln Sie das Wasser alle drei Tage. Pfingstrosen blühen länger, wenn es nicht zu warm ist.

Warum blüht meine Pfingstrose nicht mehr?

Lichtmangel führt bei Pfingstrosen zu Blühfaulheit. Ein Umpflanzen an einen sonnigen Standort kann hier Abhilfe schaffen. Auch ein Auslichten schattenwerfender Pflanzen, so dass die Pfingstrose wieder genügend Sonnenlicht erhält, kann helfen.

Wann treibt die Pfingstrose aus?

Die beste Pflanzzeit für Pfingstrosen ist im Spätsommer und Herbst. So haben sie genügend Zeit, um neue Wurzeln zu bilden. Bis etwa Mitte Mai sollten die Blüten-Knospen voll ausgebildet sein.

Wie oft blüht eine Pfingstrose im Jahr?

Pfingstrosen sind mehrjährig, auch wenn sie nur einmal im Jahr blühen. Es ist daher wichtig, dass bei der Überwinterung der Pflanzen keine Fehler gemacht werden, damit Sie lange Freude an Ihren schönen Blumen haben.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"