Wie entfernt man den Geruch von Hundeurin auf Kunstrasen

Wie entfernt man den Geruch von Hundeurin auf Kunstrasen
Wie entfernt man den Geruch von Hundeurin auf Kunstrasen
Viele Menschen bevorzugen Kunstrasen anstelle von echtem Gras, und zwar aufgrund verschiedener Faktoren. Einer von ihnen ist der geringe Pflegeaufwand.

Es gibt jedoch eine weitere Sorge, die angesprochen werden muss: Hundeurin. Riecht Ihr Kunstrasen nach Hundeurin, und fühlen sich alle um Sie herum unwohl?

Der Geruch von Hundeurin kann sehr ekelhaft sein, besonders an warmen Tagen. Zum Glück ist es einfach, den Geruch loszuwerden und einen sauberen, geruchsfreien Rasen zu genießen. Hier ist eine Anleitung, wie Sie das machen können.

1. Lassen Sie Ihren Installateur wissen, dass Sie Haustiere haben

Wenn der Kunstrasen noch nicht installiert wurde, stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Installateur sprechen und ihn wissen lassen, dass Sie Hunde haben, die dort einige Zeit verbringen könnten. Sie werden einen haustierfreundlichen Rasen bekommen, der eine durchlässige Schicht hat, um die Pisse abzuleiten.

Bestseller Nr. 1
Envii Astro Fresh – Kunstrasen-Reiniger für Hundeurin - Für Haustiere unbedenklich - 1L ist ausreichend für 100m2
  • Entfernt Hundeurin-Gerüche aus Kunstrasen mithilfe von für Haustiere unschädlichen Nutzbaktieren
  • Enthalten ist eine kostenlose, einfach bedienbare Sprühdüse und eine sofort verwendbare Lösung
  • In Gegensatz zu Desinfektionsmitteln und anderen Geruchsneutralisierern wirkt es direkt an der Quelle des Geruchs und beseitigt diese

2. Regelmäßig reinigen

Neutralisieren Sie den Urin, indem Sie den Rasen mit Wasser besprühen. Verwenden Sie einen Eimer oder einen Schlauch. Ein Schlauch ist viel einfacher und weniger lästig zu benutzen, besonders wenn der Rasen eine große Fläche bedeckt.

Legen Sie einen Reinigungsplan fest, z. B. einmal pro Woche. Wenn Sie mehrere Hunde haben, müssen Sie möglicherweise häufiger reinigen. Verwenden Sie beim Abspritzen Waschmittel, um die Reinigung effektiver zu machen.

Wenn Sie gerade den Rasen gesäubert haben und einige Stellen entdeckt haben, auf die die Hunde gepinkelt haben, schrubben Sie nicht die ganze Fläche. Schrubben Sie stattdessen nur den betroffenen Bereich.

Verwenden Sie eine feine Bürste, um das Gras nicht zu beschädigen. Das Reinigen beseitigt nicht nur schlechte Gerüche, sondern auch andere Verschmutzungen und lässt den Rasen vorzeigbar aussehen.

3. Grasreiniger verwenden

Enzymatische Grasreiniger wirken Wunder, wenn es darum geht, Hundeurin loszuwerden. Verwenden Sie natürliche Reiniger, die weder Ihren Haustieren noch Ihren Kindern schaden. Meistens werden die Reiniger in einer Sprühflasche geliefert. Sprühen Sie ihn auf den gesamten Rasen und lassen Sie ihn eine Weile einwirken, damit er nicht auf dem Gras eintrocknet.

In Bereichen mit Flecken schrubben Sie diese mit der Bürste ab.

4. Verdünnten Essig verwenden

Essig ist sicher in der Anwendung und wird auch die schlechten Gerüche beseitigen. Mischen Sie gleiche Mengen an Essig und Wasser. Geben Sie es in eine Sprühflasche und sprühen Sie es auf die Urinflecken.

Lassen Sie die Mischung auf dem Gras ruhen, bevor Sie schrubben. Essig hat einen starken Geruch, der für manche Menschen unangenehm ist. Spülen Sie ihn mit viel Wasser aus, um den Geruch vollständig loszuwerden.

5. Rasendeodorierer verwenden

Streuen Sie natürliches Rasendeodorierungsmittel in Bereiche, in denen sich Urinflecken befinden. Es ist in der Regel sicher für Haustiere und Menschen; Sie brauchen es danach nicht zu reinigen.

Verwenden Sie den Deodorizer, wenn es ein wenig kalt ist, damit er lange feucht bleiben kann. Wenn Sie es anwenden, wenn es warm ist, besprühen Sie den Bereich, um zu verhindern, dass das Deodorant austrocknet.

6. Sprühen Sie Backpulver auf den Kunstrasen

Backpulver wird auch schlechte Gerüche von Kunstrasen beseitigen. Die Methode ist praktischer, wenn Sie den Geruch in einem kleinen Bereich loswerden wollen. Für größere Flächen verwenden Sie andere Produkte wie Essig, Grasreiniger oder Rasendeodorierer.

Ist Kunstrasen sicher für Haustiere?

Es ist normal, dass Sie sich Sorgen um die Sicherheit Ihrer Haustiere machen, wenn Sie Kunstrasen verlegen.

Früher haben einige Kunstrasenhersteller schädliche Chemikalien bei der Herstellung ihrer Produkte verwendet. Das ist etwas, das schon lange vorbei ist.

Heutzutage werden sichere Chemikalien verwendet, die Ihnen und Ihren Haustieren keinen Schaden zufügen werden.

Sie können sicher sein, dass Ihre Hunde und Kinder eine gemütliche Spielfläche haben werden, die kein Gesundheitsrisiko für sie darstellt.

Ist Kunstrasen besser als Naturrasen?

Wie jeder klassische Hausbesitzer möchten auch Sie einen Rasen in Ihrem Haus haben. Er macht Ihr Haus nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern bietet auch einen guten Ruhe- und Spielbereich für die Familie.

Jetzt kommt die große Frage ins Spiel. Ist Kunstrasen besser als Naturrasen? Oder andersherum? Während Sie die Möglichkeit haben, eines von beiden zu wählen, kann die endgültige Entscheidung entmutigend sein.

Hier ist ein Vergleich zwischen den beiden.

Erstinstallation

Wenn Sie mit dem Anlegen eines Rasens beginnen, sind die Anfangskosten nicht sehr hoch. Was jedoch mehr kostet, ist der danach erforderliche Pflegeaufwand.

Die Installation von Kunstrasen ist teuer, aber Sie werden nicht viel für die Wartung aufwenden müssen.

Verfügbare Optionen

Naturrasen ist in verschiedenen Arten erhältlich. Bei der Auswahl der Grasart, die Sie anbauen möchten, sollten Sie immer mehr darüber recherchieren, welche Art je nach dem Klima in Ihrer Gegend am besten geeignet ist. Zu den gängigsten Grasarten gehören Kikuyu-Gras, Kentucky, Bermuda und Weidelgras.

Wie natürliches Gras ist auch Kunstrasen in verschiedenen Sorten erhältlich, die sich durch die Art des Materials, die Farbe und die Höhe unterscheiden. Im Gegensatz zu dem, was viele glauben, können Sie Kunstrasen auch in anderen Farben als grün bekommen.

Pflege

Natürlicher Rasen muss gemäht, gedüngt, bewässert, gejätet und belüftet werden. Wenn Sie dies auslassen, sieht Ihr Rasen furchtbar aus. Das bedeutet, dass Sie mehr für Wasserrechnungen, Kraftstoff und das Füttern des Rasens ausgeben.

Kunstrasen hingegen muss (nicht so häufig) gewaschen und gebürstet werden. Er erfordert nur Ihre Energie und eine kleine Menge Wasser.

Ästhetik

Kunstrasen wird immer schön aussehen, solange Sie ihn bürsten und reinigen. Es spielt keine Rolle, welche Jahreszeit. Sie werden das ganze Jahr über einen schönen Platz haben.

Naturrasen wird manchmal braun, besonders im Winter. Wenn er nicht ausreichend Wasser bekommt, wird er auch seine Farbe ändern.

Um herauszufinden, was für Sie am besten geeignet ist, wägen Sie die beiden Optionen ab und entscheiden Sie sich für das, was Ihnen zusagt. Wenn Sie keine Probleme mit anspruchsvollen Pflegemaßnahmen haben, entscheiden Sie sich für den Naturrasen. Wenn Sie etwas Einfaches wollen, das nicht viel von Ihrer Aufmerksamkeit braucht, ist Kunstrasen eine gute Wahl.

Bei der Wahl zwischen Kunst- und Naturrasen kann es verwirrend sein, was das Beste für Sie ist. Kunstrasen ist in den letzten Jahren für viele ein Favorit geworden, weil er wenig Pflege benötigt.

Wenn es darum geht, den Uringeruch des Hundes auf dem Rasen loszuwerden, ist es ziemlich einfach. Sie müssen ihn nur mit sicheren Produkten reinigen und können eine schöne, ruhige und naturnahe Umgebung genießen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Kunstrasen für ein Haus mit Hunden geeignet?

Wenn Sie Hunde in Ihrem Haus haben, wird die Installation von Kunstrasen kein Problem sein. Egal, ob sie darauf pinkeln oder kacken, die Fäkalien werden durch die Oberfläche abfließen und keine Schäden verursachen.

Warum hat mein Kunstrasen einige schwarze Flecken?

Schwarze Flecken auf Kunstrasen sind ein Zeichen von Algenwachstum. Um das Wachstum zu verhindern, bürsten Sie den Rasen jede Woche und lassen Sie keinen Müll oder andere Abfälle lange auf dem Rasen liegen.

Wird mein Kunstrasen durch zu viel Reinigung nach längerer Zeit verblassen?

Kunstrasen ist in der Regel UV-stabilisiert und verblasst nicht so leicht, auch nicht nach häufigem Waschen. Bei richtiger Pflege kann er seine Farbe bis zu 20 Jahre lang beibehalten.

Welche Art von Kunstrasenfüllung ist gut für ein Haus mit Haustieren?

Kunstrasen hat verschiedene Arten von Füllungen. Für ein Haus mit Haustieren ist eine Füllung aus Silica-Granulat am besten geeignet. Es hat eine antimikrobielle Beschichtung, die die Ausbreitung von Bakterien verhindert und haltbarer ist.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"