Startseite / Meine Terrasse / Rankhilfen / Rankgitter Metall – verzinkt, schwarz oder mit Rost
Rankgitter Metall - verzinkt, schwarz oder mit Rost

Rankgitter Metall – verzinkt, schwarz oder mit Rost

Rankgitter dienen der Begrünung von Fassaden und helfen Kletterpflanzen dabei in die Höhe zu wachsen. Sie dienen zudem als Sichtschutz und können aus verschiedenen Materialien bestehen. Wir möchten Ihnen heute etwas zu den Rankgittern aus Metall erzählen.

Der Unterschied zu anderen Rankhilfen ist, dass diese Gitter nur für bestimmte Pflanzen geeignet sind. Diese müssen sogenannte Rankorgane ausbilden. Dazu gehören unter anderen Efeu, Wein oder auch die Kletterrosen. Je nachdem wo man ein Rankgitter befestigen oder aufstellen möchte, bieten sich unterschiedliche Ausfertigungen an.

Verschiedene Modelle und Materialien der Rankgitter aus Metall

Die Modelle unterschieden sich in der Ausführung und der Eignung für verschiedene Pflanzen. Es gibt Wandrankgitter, Spaliere, Rosenbögen, Pergolen, Rankgerüste und Fallrohrgitter.

Während Wandrankgitter meist mit dekorativen Ornamenten ausgestattet ist, sind Spaliere eher dezent gehalten. Wandrankgitter sind ideal für Fassaden – Begrünungen und meist aus Eisen. Spaliere sind oftmals aus Holz, es gibt aber auch Aluminium – Ausfertigungen.

Sie dienen häufig als Wind- oder Sichtschutz für Terrassen. Rosenbögen und Pergolen sind bogenförmige Rankgerüste, die aus Metall oder auch Holz bestehen. Sie verfügen meist über elegante Verzierungen und wirken verspielt. Es entsteht eine räumliche Trennung zwischen Garten und Terrasse. Rankgerüste sind oftmals verzinkte Gerüste aus Stahl, die somit rostfrei sind.

Es ist hierbei keine spezielle Befestigung nötig, da man sie einfach in die Erde steckt. Fallrohrgitter dienen nicht nur als Kletterhilfe für Pflanzen, sie verdecken auch unschöne Regenrohre. Sie sind besonders gut für Schlingpflanzen und Ranker geeignet.

Die gängigsten Materialien für Rankgitter sind Metalle. Sie sind zwar in der Regel etwas teurer als Modelle aus Holz, allerdings überzeugen sie mit ihrer langen Lebensdauer und den verspielten Formen. Selbst wenn die Rankgitter in den Sommermonaten nicht zu sehen sind, sollte man auf ein anständiges Material achten, damit man lange Freude daran haben kann.

Welches Rankgitter für welche Pflanze?

Hierbei sollte man darauf achten, wie stark die entsprechende Pflanze rankt und vor allem in welche Richtung sie dies tut. Nachfolgend erfahren Sie, welche Rankgitter für die gängigsten Pflanzen empfohlen werden.

Gurkenpflanze:

  • Blumenrankgitter mit einer Höhe von 1,5 m

Clematis:

  • Wandrankhilfe, einfaches Rankgitter mit einer Höhe von 1,8 m

Rosenpflanze:

  • Rosenbogen, Rankgerüst mit einer Höhe von 2 – 3 m

Blauregen:

  • Fallrohrgitter mit einer Höhe ab 1,5 m

Kiwi:

  • Rosenbogen oder Rankgerüst ab einer Höhe von 2 m

Efeupflanze und Wein:

  • Wandrankgitter ab einer Höhe von 2 m

Doch nicht nur die Höhen spielen eine große Rolle bei den verschiedenen Rankgittern, sondern auch die Gitterweite. Dies sind die Abstände zwischen den verschiedenen Stäben. In der Regel liegen diese bei 10 x 10 und 40 x 40 cm.

Wächst die Kletterpflanze sehr hoch und in verschiedene Richtungen, kann auch die Gitterweite dem entsprechend größer sein. Hinzu kommt die Dicke der Stäbe. Gurkenpflanzen benötigen dickere Stäbe zum umranken als zum Beispiel der Wein oder die Clematis. Sie ranken besser um dünnere Stäbe. Die dicken Stäbe betragen ungefähr 5 cm Durchmesser, während die dünnen bei 2 cm liegen.

Kletterpflanzen unterschieden sich grundsätzlich in drei verschiedenen Gruppen:

  • Ranker wie Wein, Clematis und Efeu
  • Schlinger wie zum Beispiel die Kiwi
  • Spreizklimmer wie die Rosenpflanze

Ranker wachsen generell schnell und benötigen deshalb hohe Gitter mit schmalen Stäben. Schlinger wachsen langsam und sind relativ unkompliziert. Sie wachsen an dicken aber auch dünnen Stäben. Die Wahl des Rankgitters ist deswegen egal. Spreizklimmer wachsen auch langsam, bilden nebenbei noch hölzernes Gewächs aus. Sie benötigen weite Gitterstäbe und wachsen manchmal auch in die Breite anstatt nur in die Höhe.

Bei der Wahl des richtigen Rankgitters sollte man deswegen alles gut im Blick behalten.

Die richtige Befestigung von Rankgittern aus Metall

Rankgitter aus Metall müssen je nach Art unterschiedlich befestigt werden. Es gibt Rankgerüste, die lediglich mit Erdspießen ausgestattet sind und in die Erde gesteckt werden. Ebenso gibt es größere Modelle, die man mit Dübeln und auch Ankerschrauben fest an die Wand montieren muss. Besonders große Rankgitter die häufig ganze Fassaden bedecken, sollten bestenfalls dauerhaft durch ein Betonfundament befestigt werden.

Das gilt für alle Rankgitter ab einer Höhe von 3 m damit diese stabil bleiben.

Was kostet ein Rankgitter aus Metall?

Rankgitter aus Metall gibt es in verschiedenen Preisklassen zu erwerben. Hierbei unterschiedet man natürlich zwischen dem Material, der Größe und der Art und Weise der Rankhilfen. Während ein kleines Rankgitter für Pflanzen bereits ab 20,00 Euro zu bekommen ist, kosten etwas größere Rankgitter aus Metall bereits ab 50,00 Euro aufwärts.

Der Preis wird durch die Form, die Größe und das Material bestimmt. Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass man lieber etwas mehr Geld für Gitter aus Metall ausgeben sollte, als weniger für Holz – Rankhilfen. Andere Werkstoffe sind nicht so langlebig und witterungsbeständig wie das Metall, sodass man sich sicher sein kann, dass man diese Rankgitter öfter neu kaufen muss. Die Gitter aus Metall stellt man einmal auf und kann sich daran viele Jahre erfreuen.

Für die ganz großen Fans der Rankgitter kann man einen schönen Pavillon aus Metall empfehlen. Die Pflanzen können einmal komplett drum herum wachsen und bringen Behaglichkeit und ein Gefühl des Wohlbefindens. Hierfür muss man zwar tief in die Tasche greifen, aber der Anblick lohnt sich. Solch ein Rankgitter – Pavillon kostet um die 1000,00 Euro, ist aber ein echter Augenschmaus.

Fazit 

Die verschiedenen Rankgitter dienen dazu Ihren Garten zu etwas ganz Besonderem zu machen. Sie ermöglichen den Kletterpflanzen sich optimal auszubreiten und geben Ihnen ein wohliges Gefühl in Ihrem Garten. Gleichzeitig sind es wunderschöne dekorative Elemente, die Ihr Haus zieren und lassen vielleicht unschöne Ecken Ihres Gartens wieder prachtvoll aussehen. Rankgitter aus Metall sind robust, witterungsbeständig und ein Blickfang.

Sie können mit verschiedenen Pflanzen ausgestattet werden und benötigen nur wenig Pflege. Die Pflanzen haben den nötigen Platz und können sich ausbreiten. Manch eine Rosenhecke oder Efeu – Ranke muss zwar hier und da mal gestutzt werden, dies dürfte aber für keinen Gärtner ein großes Problem sein. Wir nutzen die Rankgitter aus Metall bereits seit vielen Jahren und sind sehr zufrieden damit.

Unsere Blumen und Pflanzen verbreiten sich wunderschön und machen den Garten zu etwas ganz besonderem. Auch preislich gesehen kann man selbst entscheiden, für welches Gitter man sich entscheidet. Es ist für das große, aber auch kleine Portemonnaie alles dabei.

Rankgitter Metall – verzinkt, schwarz oder mit Rost
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.