Startseite / Meine Terrasse / Rankhilfen / Rankhilfen – freistehend aus Metall, Holz und Kunststoff
Rankhilfen - freistehend aus Metall, Holz und Kunststoff

Rankhilfen – freistehend aus Metall, Holz und Kunststoff

Ganz gleich ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon: Rankhilfen eignen sich hervorragend dafür Ihre Pflanzen in Szene zu setzen. Rank- und Kletterpflanzen bieten einen wundervollen Anblick und schaffen eine Wohlfühl – Atmosphäre. Damit sie prachtvoll gedeihen und wachsen können eignen sich verschiedene Rankhilfen sehr gut.

Gerüste, Profile oder Drahtgestelle bieten jeder Pflanze die optimale Unterstützung um sich in die richtige Richtung auszubreiten. Sie zeichnen sich durch stilvolle Designs und eine hochwertige Qualität aus und sind bereits für kleines Geld im Baumarkt zu erwerben. 

Wozu eignen sich Rankhilfen?

Rankhilfen eignen sich überall dort, wo Pflanzen sich ausbreiten sollen und dürfen. Damit sie nicht Kreuz und quer durch den Garten wuchern, nutzt man Rankhilfen. Diese schaffen effektive Wachstumsbedingungen und machen den Garten oder die Terrasse zu etwas ganz besonderem.

Sie werten ihn attraktiv auf und haben sogar einen praktischen Nutzen. Rosenbögen sind ein toller Durchgang zwischen Terrasse und Garten, während Spaliere sich gut dazu eignen ganze Bereiche abzutrennen. Je dichter der Bewuchs, umso besser. Rankhilfen vermeiden unangenehme Blicke vom Nachbarn und machen den Garten zu einer wahren Wohlfühloase.

Zudem gibt es Rankhilfen die eine Sitzmöglichkeit beinhalten. So kann man mitten im Rosenbogen herrlich entspannen und seine Pflanzen beim Ranken beobachten. Ebenso attraktiv sind Rankhilfen, die einen Pflanzenkübel enthalten. Während die Ranker in die Höhe sprießen, können Topfpflanzen aus dem Kübel rausschauen. So hat man oben und unten einen wunderschönen Blumenanblick.

Welche Arten von Rankhilfen gibt es?

Rankhilfen gibt es für jede Art von Kletterpflanze. Sie unterscheiden sich in der Form, der Höhe, dem Material und der Art.

Während die einen Pflanzen nur Stäbe zum Ranken benötigen, brauchen andere Gitter oder Bögen. Nachfolgend möchte ich Ihnen verschiedene Rankhilfen vorstellen:

  • Der Pflanzstab

Ein Pflanzstab muss mit Clips an die Pflanze befestigt werden. Je nach Art der Pflanze haben sie eine Höhe zwischen 0,5 – 2 m. Sie sind vielseitig einsetzbar und sogar für Zimmerpflanzen gut geeignet.

Pflanzstäbe nutzt man unter anderen für Orchideen, Tomatenpflanzen oder auch Weinreben.

  • Das Ranknetz

Ein Ranknetz ist die günstige Alternative für ein Rankgitter. Es misst eine Größe von 5×2 m und eignet sich für Ranker. Das Netz besteht grundsätzlich aus Kunststoff oder Drahtseilen  und ist demnach nur für leichte Pflanzen geeignet. Dazu gehört zum Beispiel das Efeu.

  • Die Strauchstütze

Die Strauch- oder auch Staudenstütze genannt besitzt eine halbrunde Form und dient als Stütze für die Triebe einer Pflanze. Dadurch bekommt sie Stabilität und Form. Strauchstützen bestehen aus Metall oder auch Kunststoff und sollten stets eine Höhe von zwei Dritteln der Pflanzenhöhe haben.

Das Gerüst Ist grundsätzlich ein verzinktes Stahlgerüst, welches witterungsbeständig ist.  Es lässt sich ganz einfach in den Boden stecken und benötigt keine spezielle Befestigung. Es ist für alle Rankpflanzen (außer Schlingpflanzen) geeignet und somit ein Allrounder unter den Rankhilfen.

Auswählen kann man zwischen einer Pyramiden-, Obelisk- oder Säulenform.

  • Rosenbogen und Rankgitter

Für wundervolle Rosendächer bieten sich Bögen und Gitter an. Sie variieren in der Höhe und lassen ein wachsen in Form zu. Rosenbögen sind optimale Durchgänge im Garten und ein echter Blickfang. Wer Rosen in seinem Garten züchtet sollte auf solch ein Prachtstück nicht verzichten.

Das richtige Rankhilfen Material wählen

Bei der Auswahl des Materials ist es wichtig, dass man sich für etwas Langlebiges und wetterfestes entscheidet. In der Regel sind Rankhilfen so dicht bewachsen, dass man sie kaum sieht. Dennoch macht es sich irgendwann bemerkbar, wenn die Rankhilfe beginnt zu rosten oder dem Windstoß nicht mehr Stand hält.

Rankhilfen sind überwiegend aus Metall, Kunststoff oder Holz erhältlich.

Metall – Rankhilfen werden am häufigsten verwendet. Sie sind zwar etwas teurer als Kunststoff- oder Holzvarianten, überzeugen aber durch ihre hohe Stabilität und Haltbarkeit. Rankhilfen aus Metall werden in drei verschiedene Arten unterteilt:

  1. Unbehandelte Rankhilfen in Rostoptik
  2. Pulverbeschichtete Rankhilfen
  3. Verzinkte Rankhilfen

Die Kunststoffvariante ist etwas günstiger. Sie ist pflegeleicht und einfach in der Handhabung. Ein Nachteil ist jedoch, dass sie weniger stabil sind und somit manchmal bei stärkerem Wind umknicken. Diese Rankhilfe ist deshalb eher für kleinere Pflanzen geeignet und eine preiswerte Alternative zur Metall – Rankhilfe.

Die Holzvariante ist die günstigste. Sie wird sehr selten für die Außenfläche gewählt, da sie nicht witterungsbeständig ist. Jedoch sieht man sehr oft Bambusstäbe, die zum Beispiel Tomatenpflanzen stabilisieren. Hier ist die Ausnahme: Bambus ist ein robustes Holz und weniger anfällig für die Witterung als gewöhnliche Holzarten. Grundsätzlich sollte man bei der Materialwahl stets Metall wählen. Es kann Wind und Wetter ausgesetzt werden und ist langlebig.

Wählt man die anderen Materialien kann man davon ausgehen, öfter mal eine neue Rankhilfe besorgen zu müssen. Dies wird dann zum Problem, wenn die Pflanze sich bereits rankend ausgebreitet hat und auf eine neue Rankhilfe übertragen werden muss. Meist bleibt dann nur noch der Weg zum Kompost. Die Pflanze muss neu gepflanzt werden und das Warten auf eine prachtvolle Ausbreitung beginnt von vorne.

Sparen Sie deshalb niemals an dem optimalen Material. Es kann Ihnen zum Verhängnis werden.

Fazit

Rankhilfen sind die optimale Unterstützung um den Garten in Szene zu setzen. Welche Rankhilfe man wählt kommt ganz auf die Pflanze an. Efeu und Wein wachsen besonders gut im Rankgitter. Tomaten und Zimmerpflanzen ranken am besten an Stäben und Erbsen oder Bohnen breiten sich am besten im Ranknetz oder Ranggitter aus. Zudem ist der Ort zu beachten.

Soll zum Beispiel das Efeu am Haus entlang wachsen, bietet es sich an ein Rankgitter zu wählen, welches fest im Boden verankert wird. Tomaten sollten in einem Beet mit Halbschatten an den Stäben hinaufklettern und Rosen ranken optimal am Rosenbogen. Eine Rankhilfe verschönert nicht nur den Garten, sondern leistet auch gute Arbeit als Sichtschutz. Sie kann als Trennung zwischen Terrasse und Garten dienen oder einfach als Hingucker genutzt werden.

Für welche Rankhilfe Sie sich entscheiden bleibt Ihnen  überlassen. Bedenken Sie lediglich, dass Sie Wind und Wetter standhalten sollte, wenn Sie beabsichtigen sich länger daran zu erfreuen. Rankhilfen erhalten Sie bereits ab 20 Euro in Ihrem Baumarkt oder Gartenfachgeschäft. Je nach Größe, Material und Art der Rankhilfe können diese im Preis erheblich variieren. Hier sollte man jedoch nicht sparen. Eine gute Rankhilfe soll schließlich lange Zeit als Helfer dienen.

Rankhilfen dürfen in keinem Garten fehlen. Lassen Sie sich fachmännisch beraten um die richtige für Ihre Pflanzen zu finden.

Rankhilfen – freistehend aus Metall, Holz und Kunststoff
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Rankgerüste - freistehend aus Holz oder Metall

Rankgerüste – freistehend aus Holz oder Metall

Inhaltsverzeichnis1 Gartenverschönerung mit Rankgerüsten1.1 Rankgerüste bieten mehr Raum für Pflanzenpracht2 Geeignete Pflanzen für Pflanzkübel mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.