Startseite / Meine Terrasse / Terrassen Pflege / Terrassen Öl – Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen

Terrassen Öl – Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen

Terrassen Öl auftragen - Terrasse länger geniessen.

Holzterrassen sehen edel aus und zahlreiche Hauseigentümer haben daher ihr Eigenheim mit einer solchen ausgestattet, um in der schönsten Jahreszeit ihren Garten in vollen Zügen genießen zu können. Wobei aber auch Terrassen aus diesem natürlichen Material Nachteile mitbringen können, denn nichtbehandelte Holzterrassen können zum einen ergrauen.

Viele Eigentümer finden den Grauton des Holzes aber sogar schön, so dass so mancher auf eine Behandlung mit Terrassen Öl verzichtet. Wobei dieses Öl aber ebenso für langlebigere Gartenmöbel aus Holz sorgen kann.

Nicht unbedingt der richtige Weg, um lange Freude an seiner Terrasse aus Holz zu haben, denn auch durch die UV-Strahlung wird dieses Material stark in Mitleidenschaft gezogen. Es altert zügiger und wird porös. Im Gleichklang arbeitet unbehandeltes Holz auch mehr.

Das bedeutet im Klartext, es quillt stärker auf und schwindet zusehends. Zudem laufen Nutzer jetzt Gefahr sich schneller mit nackten Füßen Splitter einzuhandeln. Wobei eine unbehandelte Holzterrasse schneller Feuchtigkeit aufnimmt. Die Folgen sind absehbar. So verkürzt sich die Haltbarkeit und auch Pilzbefall wird in diesem Fall gefördert.

Wozu dient Terrassen Öl?

Kurze Perioden von Nässe machen Holz meist gar weniger aus. Gerade in unseren Breitengraden ist Regen, allerdings kein seltener Gast, so dass die Behandlung mit Terrassen Öl eigentlich schon ein Muss ist. So ist die Behandlung mit Terrassenöl eine Methode der Grundbehandlung und Holzpflege. Das Öl schützt das Holz und bewirkt damit eine längere Haltbarkeit. Im Gegensatz zu Wachs oder Lack erlaubt Terrassen Öl weiterhin ein Austausch von Feuchtigkeit und Luft, so dass der Bodenbelag atmen kann.

So schützt ein Terrassen Öl die Holzterrasse vor der Vergrauung und bietet zudem den nötigen Schütz vor den Witterungsverhältnissen. Wird das Holz mit diesem speziellen Öl behandelt, ist das Material außerdem vor der UV-Strahlung sicher und lässt sich zudem leichter reinigen bzw. sauber halten. Damit ist es der perfekte Holzschutz.

Grünbelag kann zudem nicht mehr so schnell die Holzterrasse verunzieren. Mit dem Einsatz eines Terrassen Öls ist der Bodenbelag somit sicher vor Nässe, UV-Strahlung, sowie vor Kälte. Gleiches gilt natürlich für die Gartenmöbel aus Holz, wenn diese mit einem solchen Öl behandelt werden. Die Haltbarkeit des Materials verlängert sich zusehends, so dass ein Einsatz von Terrassen Öl niemals verkehrt sein kann.

Bestseller zum Thema Terrassen Öl kaufen bei Amazon:

Bestseller Nr. 1
Terrassen Öl - Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen
96 Bewertungen
Xyladecor Bangkirai Öl 5 Liter
  • XYLADECOR Bangkirai Öl, 5 Liter
SaleBestseller Nr. 2
Terrassen Öl - Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen
9 Bewertungen
OSMO Anti-Rutsch Terrassen-Öl 430 farblos seidenmatt 2,5L
  • OSMO Anti-Rutsch Terrassen-Öl 2,5 Liter Farblos 430
Bestseller Nr. 3
Terrassen Öl - Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen
16 Bewertungen
OSMO Terrassen-Öl Grau (019) 2,5 Liter
  • OSMO Terrassen-Öl 2,5 Liter Grau 019

Für jede Holzart ein spezielles Terrassen Öl

Terrassen Öle gibt es von verschiedenen Herstellern für unterschiedliche Holzarten zu kaufen. So finden sich auf dem Markt, unter anderem, spezielle Öle, die für die Holzarten Douglasie, Teak, Lärchen, wie Bangkirai geeignet sind. Häufig sind diese Terrassen Öle dann auf dem Farbton der jeweiligen Holzart abgestimmt, so dass hier nicht erst noch der richtige Farbton für die eigene Holzterrasse gefunden werden muss.

Natürlich gibt es auch Terrassen Öle auf dem Markt, die für die Behandlung heimischer Holzarten geeignet sind. Sogenannte Thermohölzer, wie Esche, Kiefer und Buche lassen sich ebenfalls mit solchen speziellen Ölen behandeln. Gleiches gilt für Lärche, Akazie, sowie Importhölzer. Letzteres können Holzarten, wie Red Cedar, Garapa, Bilinga, Cumaru, Jatoba, Bongossi, Ipé, wie Massaranduba sein. Für jede Holzart gibt, es ein spezielles Terrassen Öl, welches eventuell auch in verschiedenen Farbtönen erhältlich ist.

Wie wird Terrassen Öl aufgetragen?

Ein bis zweimal im Jahr, je nach Bedarf, sollte eine Holzterrasse gereinigt und gepflegt werden. Bevor es ans eigentliche Ölen geht, gilt es die Holzdielen mit einer weichen Bürste von Verunreinigungen zu befreien, so dass Öl anschließend gleichmäßig ins Holz eindringen kann. Zeigt sich bereits ein Grünbelag auf dem Holz, kann dieser mit einem speziellen Grünbelags-Entferner beseitigt werden.

Stärkere Verunreinigungen hingegen dürfen auch vorsichtig mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden. Wobei es hier darauf zu achten gilt, dass der Druck nicht allzu stark ist. Zudem gilt es ausreichend Abstand zu halten, da sich ansonsten die einzelnen Holzfasern aufstellen und die Oberfläche somit rau werden kann. Durchaus kann die Holzterrasse zuvor auch abgeschliffen werden.

Nach der Reinigung kann das Terrassen Öl mit einem Pinsel aufgetragen werden. Wobei die Terrasse dann aber bereits trocken sein sollte. Hier gilt es natürlich darauf zu achten, dass die Behandlung mit dem Öl gleichmäßig erfolgt.

Ist das Terrassen Öl in Maserrichtung aufgetragen worden, empfiehlt es sich nach circa einer halben Stunde noch einmal mit einem trocknen Pinsel hinterher zu streichen, denn auf diese Weise wird auch, dass noch nicht eingedrungene Öl, gleichmäßig verteilt. Einige Hersteller empfehlen zudem, diesen Vorgang nach gut einer Woche noch einmal zu wiederholen. Wobei eine geölte Terrasse erst nach 24 Stunden wieder betreten werden sollte.

Gibt es Anti Rutsch Terrassen Öl?

Neben verschiedenen Herstellern, die sich auf die Produktion spezieller Terrassen Öle spezialisiert haben, finden sich durchaus auch Produkte dieser Art, die einen Anti-Rutsch Effekt mitbringen. Ein rutschhemmender, ölbasierter Anstrich beschert mehr Sicherheit für die ganze Familie und verlängert trotzdem durch zusätzlichen Abwitterungsschutz die Haltbarkeit der Holzterrasse.

Wasserabweisend, wetter- und UV-beständig zeigen sich auch diese Terrassen Öle, so dass hier lediglich ein vorteilhafter Zusatzeffekt beschert wird. Auch bei bestehender Feuchtigkeit zeigt sich jetzt die Terrasse nicht mehr ganz so rutschig, als vor der Behandlung.

Nach der Arbeit mit Terrassen Öl Pinsel reinigen

Ist die Terrasse mit dem speziellen Terrassen Öl behandelt worden, gilt es natürlich auch die verwendeten Arbeitsmaterialien von dem Öl, wie anderen Rückständen zu befreien. Allein mit Wasser oder gar Spülmittel lassen sich die Ölrückstände aber in diesem Fall nicht aus dem Pinsel befreien. Testbenzin, aber ebenso Terpentin können hier helfen den Pinsel wieder rückstandslos zu reinigen, so dass dieser bei der nächsten Behandlung wieder zum Einsatz kommen kann.

Die bekanntesten Terrassen Öl Hersteller

Verschiedene Terrassen Öle finden sich sowohl in Baumärkten, als auch in speziellen Fachhandlungen, sowie in Online-Shops. Wie bei vielen anderen Produkten auch, ist hier die Liste der verschiedenen Hersteller lang. Zumal eine jede Marke gleich für eine jede Holzart ein spezielles Terrassen Öl auf Lager hat.

Die bekanntesten Hersteller für Terrassen Öle:

  • Osmo
  • Hornbach Pro Natur
  • Xyladecor
  • Saicos
  • Mellerud
  • Clou
  • Landmann
  • Remmers
  • Hempel

Diese Hersteller-Liste für Terrassen Öle könnte noch endlos weitergeführt werden, denn gerade in diesem Bereich finden sich zahlreiche Spezialisten. Wer so gar nicht weiß, welches Terrassen Öl er kaufen soll, kann sich an Instituten, wie Stiftung Warentest und Co orientieren. Wobei viele Hobby-Handwerker auch gerne im Netz von ihren Erfahrungen berichten.

Terrassen Öl – Schutz und Langlebigkeit spürbar erhöhen
Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Douglasien Öl

Douglasien Öl

Inhaltsverzeichnis1 Wozu dient Douglasien Öl?1.1 Bestseller zum Thema Douglasien Öl kaufen bei Amazon:2 Warum benötigt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.