Startseite / Meine Terrasse / Rankhilfen / Rankgerüste – freistehend aus Holz oder Metall
Rankgerüste - freistehend aus Holz oder Metall

Rankgerüste – freistehend aus Holz oder Metall

Gartenverschönerung mit Rankgerüsten

Das Frühjahr ist in vollem Gange und wer will jetzt nicht seinen Garten verschönern? Zeitschriften mit allerliebst gestalteten Nischen und Landschaften liegen in jedem Geschäft aus. Also was tun? In diesem Artikel möchten wir Ihnen eine beliebte Art der Gartenverschönerung und der Platzoptimierung vorstellen: Den Einsatz von Rankgerüsten.

Rankgerüste bieten mehr Raum für Pflanzenpracht

Nicht alle Garten- und Pflanzenliebhaber sind mit einem großzügigen Grundstück gesegnet. Aber auch auf kleinstem Raum ist Platz für eine üppige Pflanzenpracht. Was nicht in die Breite wachsen kann, kann auch in die Höhe gehen.

Die bekannteste Art, eine üppige Blumenpracht zu präsentieren, bieten Pflanzkübel mit Rankgerüsten. Damit lassen sich kleine Terrassen in Reihenhaussiedlungen oder größere Balkone hübsch bewachsen und bieten auch noch einen duftenden Sichtschutz. Oder er ist, neben der optischen Pracht, auch noch gleich essbar.

Geeignete Pflanzen für Pflanzkübel mit Rankgerüsten

Die bekannteste Blühpflanze ist wohl die Clematis. Aber auch die essbare und ausgesprochen gesunde Kapuzinerkresse belohnt Sie mit ihrer Blütenpracht. Oder wie wäre es mit einem Naschgarten. Dafür geeignete Beerensorten sind die stachellose Brombeere, oder auch Himbeere. Auch die beliebten Erdbeeren gibt es als dekorative Kletterpflanzen.

Daneben eignen sich auch verschiedene Gemüsesorten. Gurken, Tomaten, Zucchini, alles gibt es auch für den räumlich begrenzten Garten und wächst an Rankgerüsten. Selbst Obstbäume gibt es als rankfreudiges Spalierobst zu erwerben.

Do it Yourself Ideen für Rankgerüste

Neben den vielen Angeboten aus Baumärkten oder dem Versandhandel gibt es auch bezaubernde Kreationen im Diy-Bereich. Ich möchte Ihnen hier nur ein paar Anregungen mit auf den Weg geben, die ich persönlich für leicht umsetzbar halte. Nebenbei sind diese Vorschläge auch noch für den schmalen Geldbeutel geeignet.

Ausrangierte Gartengeräte

Der Spaten ist rostig und stumpf? Die Schaufel wackelt? Die Mistgabel wird schon lange nicht mehr benutzt? Machen Sie ein Rankgerüst daraus! Alle was Sie noch brauchen  ist ein rechteckiger Pflanzkübel oder eine Mörtelwanne ( die bitte im Boden mit Löchern versehen). Die Erde muss gut festgetreten sein. Nun stecken Sie die Stiele Ihrer ausrangierten Gartengeräte so in den Boden, dass sie an einer der Längsseiten stehen.

Der mittlere Stiel ist genau senkrecht ausgerichtet, die beiden äußeren müssen ein wenig nach links und rechts ausgerichtet sein, damit die Geräteköpfe am oberen Ende gut nebeneinander Platz haben. Nun umwickeln Sie die Stiele in beliebigen Abstand 8Fünfzig Zentimeter sind optimal) mit einem Hanfseil oder Draht. Schon haben Sie ein Rankgrüst aus dem trendigen Vintagestil und die ausrangierten Gartengeräte sind ökologisch wertvoll entsorgt.

Unschöne Ecken verstecken

Jeder Gartenfreund hat eine „Wirtschaftsecke“ in der sich der Kompost, das Jauchefass und allerlei Gartenmaterial befindet. Sieht in der Regel nicht gerade ansprechend aus. Aber ein einfacher Sichtschutzzaun wirkt auch nicht gerade sehr ansprechend. Hier lässt sich mit einem einfachen, selbstgemachten Holzgitter oder ein paar Baustahlmatten (am besten verzinkt) Abhilfe schaffen.

Hübsch bewachsen mit dem schnell wachsenden Knöterich oder dem im Herbst so farbenprächtigen wilden Wein lassen sich lebendige Sichtschutzwände mit nur wenig Aufwand fertigen. Bei der Bepflanzung ist es nur wichtig, Bodenbeschaffenheit und Sonneneinwirkung zu beachten und die Pflanzen entsprechend auszusuchen. Fachkundige Beratung gibt es in jeder Gärtnerei oder Gartenabteilung. Nicht zu vergessen ist das Internet.

Rankgerüste im Gemüsegarten

Viele Gemüsesorten brauchen eine Rankhilfe. Hier gibt es ganz raffinierte Ideen. Stellen Sie einfach eine Baustahlmatte mittels Abstützpfosten in einem 45° Winkel auf. Davor pflanzen Sie dann Ihre Gurkenpflanzen oder Zucchini. Leiten Sie dann die Pflanze am Gitter hoch, die Früchte hängen später nach unten durch. Genial oder?

Unter den Rankgerüsten können Sie dann noch Salat oder ähnliches Grünzeug platz optimierend anpflanzen. Tomaten eignen sich hervorragend zu Bepflanzung von Kübeln mit integrierten Rankgerüsten, oder Sie stecken in eine Pflanzkübel einfach ein paar Tomatenstangen an denen diese dann empor wachsen können. Ein essbarer Sichtschutz auf kleinste Raum, mit geringem finanziellen Einsatz.

Oder suchen Sie ein schattiges Plätzchen für Ihre Kleinen und möchten auch ein wenig Gemüse anpflanzen? Wie wäre es mit einem Tipi aus Bohnen? Ordnen Sie in einem festgelegten Kreis lange Äste oder Stecken an und binden Sie sie oben zusammen. Dann noch ringsherum (einen Eingangsbereich aussparen) in ca. 50 cm Abstand mit einer Schnur oder Draht umwickeln und schon können die Bohnenpflanzen wachsen, Früchte tragen und Schatten spenden. Die Kinder werden begeistert sein. Natürlich können Sie auch andere ungiftige Pflanzen für das Tipi verwenden.

Pergolen als Rankgerüste

In den heißen Sommermonaten wünscht man sich so manches Mal ein schattiges Plätzchen. Doch oft reicht der Garten nicht aus, um einen üppigen Baum mit einer ausladenden Laubkrone, wie beispielsweise der Kastanie, darin stehen zu haben. Außerdem dauert es Jahre, ehe er den ersehnten Schatten spendet.

Ein Pavillon sieht sicher sehr dekorativ aus ( da gibt es ja die tollsten Dinger), ist aber äußerst witterungsanfällig und muss im Winter abgebaut werden. Eine echte Alternative bietet da die begrünte Pergola. Ein dichtes Laubdach bilden hier zuverlässig zum Beispiel der Baumwürger oder der schnell wachsende Knöterich. Oder Sie lassen Wein ranken. Der belohnt Sie zusätzlich noch mit süßen Früchten. Der Phantasie sind hier absolut keine Grenzen gesetzt.

Materialien für Rankgerüste

Rankgerüste können aus den unterschiedlichsten Materialien sein, gekauft werden, oder selbst gebaut werden. Besonders langlebig sind Rankgerüste aus Metall oder verzinktem Material. Holz verwittert nach einiger Zeit, kann aber bei Bedarf auch an einzelnen Stellen erneuert werden. Am reizvollsten und dem jeweiligen Bedarf angepasstesten sind die selbstgebauten Rankhilfen. Mit ein wenig handwerklichen Geschick und dem passenden Werkzeug lassen sich aus einer Vielzahl der unterschiedlichsten Materialien die dekorativsten Rankgerüste erbauen.

Lassen Sie sich einmal von einschlägigen Seiten im Web inspirieren oder studieren Sie den gerade aktuellen Baumarktprospekt. Dann gehen Sie in den Keller, die Werkstatt oder das Gartenhaus. Sie werden sehen, aus Nichts kann man mit ein wenig Fantasie und Zeitaufwand wahre Prachtstücke zaubern. Im Zweifelsfall gehen einige, in die Wand gedübelte, Schrauben und eine darin kreuz- und quer verspannte dicke Paketschnur. Ähnlich den Fadenspannbildern, die die Kinder schon im Kindergarten mit Nägeln und bunten Fäden auf einem Holzbrett anfertigen.

Fazit

Aber natürlich ist es auch schön, sich ein vorgefertigtes Rankgerüst auszusuchen um Kletterrosen, Clematis und Co. eine optische Bühne zu gewähren. Rankgerüste können dazu dienen, Bauwerke zu begrünen, sich einen lebendigen Sichtschutz zu gestalten, ein schattiges Plätzchen zu schaffen oder das mangelnde Platzangebot zu vergrößern. Und die Grünfläche Ihres Gartens zu gestalten und zu verschönern. Ob Sie einfach ein paar Schnüre spannen, einen freistehenden Obelisk aufstellen oder vorgefertigte Gitter aus den unterschiedlichsten Materialien wählen, Sie können nur gewinnen.

Zum einen bieten Rankgitter mehr Raum für Blühpflanzen, Das ist bei der drastischen Reduktion unserer Insektenvielfalt schon ökologisch äußerst notwendig.  Zum Anderen bieten dicht bewachsene Bögen und Pergolen einer Vielzahl von Vögeln Nistplatz und Verweilmöglichkeit. Auch Vogelnahrung bieten zum Beispiel die dekorative Hundsrose mit ihren Hagebuttenfrüchten.

Rankgitter bieten in ihrer Vielzahl von Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten für jeden Gartenfreund das spezielle Etwas. Und sie tragen zur Bereicherung unserer Natur bei. Was, bei der vielen zu betonierten oder mit Unkrautvlies und Kies versiegelten Flächen, zur Erhaltung unserer lebenswichtigen Pflanzen- und Tiervielfalt enorm beiträgt und jeden noch so „versteinerten“ Betrachter das Herz aufgehen lässt. Daher geben Sie der Natur und Ihrem Schöngeist Raum und gestalten Sie Ihren Garten auch mit Hilfe von Rankgerüsten.

Rankgerüste – freistehend aus Holz oder Metall
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.