Der beste Winkel zum Schärfen von Rasenmäherklingen

Der beste Winkel zum Schärfen von Rasenmäherklingen
Der beste Winkel zum Schärfen von Rasenmäherklingen
Rasenmäher arbeiten am besten, wenn die Klingen scharf sind. Und damit Sie die Klingen Ihres Rasenmähers scharf bekommen, müssen Sie es richtig machen.

Eine wichtige Frage, die sich stellen kann, ist der Winkel, in dem Sie Ihre Klingen schärfen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen elektrisch betriebenen Schleifer, eine normale Feile oder einen Feilstein verwenden.

Rasenmäherklingen schärfen

Entscheidend ist, dass Sie den richtigen Schärfwinkel wählen. Ohne viel Aufhebens ist der beste Winkel zum Schärfen Ihrer Rasenmäherklingen bei 45 Grad.

Profi-Tipp:

Unabhängig davon, welches Werkzeug Sie zum Schärfen Ihrer Klingen gewählt haben, führen Sie das Werkzeug in eine Richtung und halten Sie einen Winkel von 30 bis 45 Grad zwischen der Kante der Klinge und dem Schärfwerkzeug ein.

Achten Sie darauf, dass Sie nur in eine Richtung schärfen. Mit anderen Worten, führen Sie das Feilwerkzeug nicht wie eine Säge hin und her. Schärfen Sie nur in eine Richtung.

Das Schärfen der Klingen Ihres Mähers ist eine relativ interessante Aufgabe. Einige werden es gerne für sich selbst tun, während es anderen überhaupt keinen Spaß macht.

Wenn Sie zu den Letzteren gehören, zögern Sie nicht, sich an eine der umliegenden Werkstätten zu wenden. Es ist einfach, und die Werkstätten sollten es für Sie tun. Sie können entweder den Mäher in die Werkstätten bringen oder einen Techniker holen, der den Schleifer mitbringt und es bei Ihnen vor Ort macht.

Warum die Klingen eines Rasenmähers schärfen?

Wenn Sie einen sehr gesunden Rasen erhalten wollen, sollten Sie der Schärfe der Klingen des von Ihnen verwendeten Rasenmähers große Aufmerksamkeit schenken.

Scharfe Klingen in Kombination mit der richtigen Drehgeschwindigkeit sorgen dafür, dass Ihr Rasen einen scharfen und gleichmäßigen Schnitt erhält.

Stellen Sie sich die Pflege Ihres Rasens mit einem stumpfen Mäher so vor, als würden Sie sich einen schicken Haarschnitt von einer stumpfen Rasiermaschine wünschen.

Qualität hat ihren Preis, und der Preis, den Sie für einen smarten Rasen zahlen, ist die hervorragende Pflege Ihres Rasenmähers, angefangen bei der Schärfe seiner Klingen.

Was sind die Nachteile eines Mähers mit stumpfen Klingen?

Wenn Ihr Rasenmäher stumpf ist, reißen Sie am Ende das Gras aus, anstatt es zu mähen. Die Kanten können es verraten, und anstatt dem Gras ein gleichmäßiges Aussehen zu geben, verfärbt sich das Gras an den Kanten der Klingen gräulich bis bräunlich.

Im Idealfall würde es helfen, wenn Sie sich der Mühe bewusst werden, die Sie beim Mähen ungewöhnlich viel aufwenden.

Am besten schärfen Sie die Klingen Ihres Mähers mit einem Tischschleifer. Die andere wesentliche Voraussetzung ist, dass Sie das richtige Rad auf dem Schleifer haben.

Pro-Tipp: Halten Sie immer zusätzliche Klingen scharf und in Reichweite. Wenn ein aktueller Satz stumpf wird, sollten Sie nicht damit aufhören, ihn zu schärfen.

Tauschen Sie die zusätzlichen aus und fahren Sie mit dem Mähen fort. Sie können die abgelösten Klingen immer noch viel später schärfen, während die scharfen Klingen Ihnen den nötigen Komfort und die richtige Zeit geben.

Tipps zur Funktionsweise von Werkbankschleifern

Ein gewöhnlicher Tischschleifer wird auf einer Arbeitsfläche in bequemer Arbeitshöhe befestigt.

Sie halten also ein Messer dagegen, während es geschärft wird. Für den Hausgebrauch ist ein Schleifer mit einer Scheibe mit einem Durchmesser von 5 bis 6 Zoll gut genug für den Hausgebrauch.

Delta Power Tools 23-196 6-Zoll-Tischschleifmaschine mit variabler Drehzahl
Hinweis: Versuchen Sie niemals, die Schärfe von Klingen mit bloßen Händen zu testen, es sei denn, Sie sind sich des Winkels ziemlich sicher und wollen sich nicht durch Ihr Fachwissen verletzen.

Vorteile des Schärfens mit Tischschleifern

Es scheint mühsam, die Klingen eines Rasenmähers gegen das Rotorrad zu bewegen. Aber, es ist jede Mühe wert. Wenn Ihre Klingen irgendwie mehr als stumpf sind, helfen Ihnen die Schleifer, sie recht schnell zu retten.

Mit handgeführten und motorisierten Geräten brauchen Sie zu lange, um die Anschnitte zu schärfen.

Schleifscheiben-Materialien

Nicht jede Schleifscheibe und ihr Material ist zum Schärfen der Klingen Ihres Rasenmähers geeignet.

Lesen Sie hier. Rasenmäherklingen lassen sich am besten mit Schleifscheiben aus keramischen Aluminiumoxiden schärfen. Der wesentliche Hinweis hier ist, dass Nichteisenwerkstoffe am besten mit Scheiben aus Siliziumkarbidmaterial geschliffen werden.Â

Erinnern Sie sich daran, dass eine gute Tischschleifmaschine es Ihnen erlaubt, mit zwei Schleifscheiben zu arbeiten, so dass Sie gleichzeitig zwei Möglichkeiten für das Schleifkorn haben.

Vorsicht beim Schärfen von Mähklingen auf einer Schleifmaschine

Ein Schleifer ist eine leistungsstarke, aber dumme Maschine. Sie wirkt Wunder, wenn sie gut eingesetzt wird, kann aber nicht selbst denken. Schenken Sie ihm als Benutzer immer maximale Aufmerksamkeit. Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihren Rasenmäher inspizieren, bevor Sie mit dem Mähen beginnen.

Achten Sie besonders auf die Räder, um sicherzugehen, dass sich keines gelöst hat oder gebrochen ist.

Eine innovative Möglichkeit ist es, mit einem Hammer leicht auf die Räder zu klopfen. Keines der Räder sollte ein dumpfes Klopfen erzeugen. Ein fast ähnlicher Tipp wird bei der Inspektion von Bodenfliesen verwendet. Eine zerbrochene Fliese und eine intakte Fliese geben bei leichtem Klopfen unterschiedliche Geräuschintensitäten ab.

Zweitens: Setzen Sie beim Schleifen von Mähklingen zum Schärfen immer eine Schutzbrille auf, zusätzlich zu dem Augenschutz, den Sie tragen.

Drittens lassen gewöhnliche Schleifmaschinen beim Schärfen anderer Metallteile starke Funkenbildung zu. Idealerweise arbeiten Sie in sicherer Entfernung von allen brennbaren Komponenten: Papier, Heu, Zweige, Diesel und Petroleum. Wenn Sie Vorsicht im Umgang mit brennbaren Stoffen walten lassen, können Sie unnötige Brände in der Umgebung vermeiden.

Vorgehensweise zum Abnehmen der Klingen von einem Rasenmäher

Drehen Sie den Mäher zunächst auf die Seite. Achten Sie beim Drehen darauf, dass die Seite des Mähers, an der sich der Ölmessstab befindet, zum Boden zeigt. Drehen Sie den Mäher ausreichend in einen Winkel, in dem Sie das Mähdeck leicht erreichen können.

Falls Ihr Mäher sehr schwer ist, wie z. B. wenn Sie einmal um Ihren Rasen fahren, heben Sie ihn vorsichtig mit einem Wagenheber an.

Wischen oder kratzen Sie jegliches Gras ab, das sich an der Unterseite des Mähers angesammelt haben könnte.

Es ist ratsam, die Unterseite des Mähers immer nach jedem Einsatz abzukratzen.

Verwenden Sie einen Holzklotz, um die Klingen am Drehen zu hindern, und lösen Sie die Muttern, mit denen die Klingen am Mäher befestigt sind, mit einem Steckschlüssel. Falls die Klingen schon zu lange nicht mehr gelöst wurden, können Sie etwas Kriechöl verwenden, um den Halt der Mutter zu lockern.

Es ist ratsam, um festsitzende Muttern herum zu arbeiten, anstatt einen Techniker zu beauftragen, es für Sie zu tun – natürlich unter Verzicht auf zusätzliche, aber vermeidbare Kosten.

Rasenmähermesser auswuchten

Das Abnehmen, Schärfen und Auswechseln der Klingen sollte sorgfältig durchgeführt werden, um eine gute Auswuchtung des Mähers zu erreichen. Die meisten Rasenmähermesser drehen sich mit einer durchschnittlichen Drehzahl von 3000+ RPM. Ungewuchtete Klingen können andere Teile wie die Lager und Spindeln des Mähers zerstören.

Wenden Sie sich an einen Fachmann vor Ort, um eine Klingenwuchtmaschine zu kaufen oder wählen Sie eine bei Amazon.

Verwenden Sie die Auswuchtmaschine, um zu prüfen, ob eine Seite des Messers schwerer ist als die andere. Schleifen Sie die schwerere Seite etwas ab, um ein tatsächliches Gewicht für jede Seite zu erhalten. Zum Schluss setzen Sie die Klingen wieder ein und bringen die Abdeckung des Mähdecks wieder an.

Fazit:

Das Schärfen der Klingen an einem Mäher ist einfach. Wenn es eine Aufgabe ist, in der Sie keine Erfahrung haben, lassen Sie sie von einem Techniker erledigen. Sparen Sie sich die Zeit, indem Sie einen zusätzlichen Satz scharfer Klingen auf Lager halten. Wenn eines stumpf wird, tauschen Sie es aus und machen Sie mit dem Mähen weiter.

Im Durchschnitt müssen Sie bei Mähern nach dem Mähen 8 bis 12 Stunden lang die Klingen austauschen. Das ist ein ganzer Tag. Wenn Sie Vollzeit mit einem Mäher arbeiten, sollten Sie fünf Messersätze aufbewahren und diese täglich wechseln.

Scharfe Klingen geben Ihrem Rasen den Schnitt, den Sie verdienen, während stumpfe Klingen Ihre Bemühungen zunichte machen.

Schließlich liegt der beste Winkel zum Schärfen Ihrer Klingen zwischen 30 und 45 Grad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"