Erdbeermais selber anbauen – So geht es richtig!

So einfach können Sie selbst farbigen Popcorn Mais anbauen

Wollen sie Erbeermais selber anbauen? Erdbeermais Kolben sind viel kleiner, als die, die wir vom Feld kennen. So werden die Pflanzen maximal nur bis zu zehn Zentimeter hoch. In seiner Form erinnert dieser Mais hingegen an eine übergroße Erdbeere, weshalb dieser besondere Mais seinen Namen trägt.

Eigentlich handelt es sich hier außerdem lediglich um Zier-Mais, denn die roten Körner eignen sich hervorragend zum Basteln oder können zu Dekorationszwecken verwendet werden. Hinzu kommt, dass der Erdbeermais aber ebenso gut zur Herstellung von Popcorn verwendet werden kann, weshalb er vor allem bei Kindern sehr beliebt ist.

In diesem Blog-Beitrag entdecken Sie das Geheimnis, wie Sie erstaunlich schmackhaften Erdbeermais in Ihrem eigenen Garten anbauen können. Wir führen Sie durch eine einfache, erprobte Methode, die Ihnen nicht nur dabei hilft, übliche Fehler zu vermeiden, sondern auch garantiert, dass Ihre Ernte jedes Mal erfolgreich ist.

Wie sät man Erdbeermais richtig aus?

Erdbeermais Saatgut kann man gut im Internet bestellen. So bevorzugt diese Maissorte außerdem einen humosen, wie nährstoffreichen Boden, so dass es Sinn macht die verwendete Erde ein wenig mit Dünger zu vermischen. Eine gute Grundlage ist hier eine Mischung aus normaler Erde und Kies.

Wer in diesem Fall auf Nummer sicher gehen möchte, kann das Erdgemisch noch in der Mikrowelle oder im Backofen sterilisieren. Dies ist anzuraten, wenn man den Erdbeermais in den eigenen vier Wänden aufziehen möchte, denn auf diese Weise nisten sich in der Erde keine unliebsamen Krabbeltiere ein.

Anschließend gilt es die Maiskörner etwa drei Zentimeter tief in der Erde einzugraben und diese dann konstant feucht zu halten. Bereits nach wenigen Tagen zeigt sich dann meist der erste Sämling. In der Regel beträgt die Keimdauer von Erdbeermais zwischen zehn bis 14 Tagen, wenn sich die Umgebungstemperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius bewegt. Da auch dieser Zier-Mais recht schnell wächst, kann dieser recht zügig vom Blumentopf in den Garten wechseln.

Lesen Sie auch: Erdbeerpyramide selber bauen aus Holz nach Bauplan

Die Erdbeermaisernte ist wetterabhängig

Wie beim herkömmlichen Mais auch sorgt das Wetter dafür, ob die Ernte reichhaltig ausfällt oder nicht. Extrem viel Regen und zu viel Wind sorgen nicht selten für einen geringfügigen Ernteertrag, weshalb es ratsam sein kann auch diesen Mais in einem Gewächshaus anzupflanzen, wenn eines vorhanden ist. So werden die Kolben des Erdbeermais etwa zehn Zentimeter groß und führen kleine Maiskörner mit.

Sind die Erdbeermaiskolben geerntet, müssen diese erst einmal an einem trocknen Ort gelagert werden, wenn dieses anschließend zur Herstellung von Popcorn verwendet werden soll. Gleiches gilt natürlich ebenso, wenn der Mais zu Deko-Zwecken und Co genutzt werden möchte. Zumal nur so eine unbeschädigte Entfernung der Körner vom Kolben möglich ist. Beschädigte Maiskörner eignen sich zudem nicht für die Popcornherstellung, denn diese Körner poppen nicht auf.

Erdbeermais darf nicht überlagert werden

Auch Erdbeermais sollte nicht zu lange trocken gelagert werden, denn ansonsten bekommen die kleinen Körner unschöne Risse. Soll der Mais aber zur Herstellung von Popcorn herhalten, muss die Haut unbeschadet bleiben damit der nötige Druck im inneren des Korns aufgebaut werden kann. Verfügen die kleinen, roten Körner über winzige Mikrorisse, weil diese zu lange gelagert wurden, können diese aber durch Einweichen in Wasser wieder geschlossen werden.

Fazit: Viel Feuchtigkeit, aber auch starken Wind kann der Erdbeermais gar nicht gut haben. Aus diesem Grund, empfiehlt es sich den Mais in einem Gewächshaus anzupflanzen oder aber schlichtweg zu beten, dass sich das Wetter von seiner besten Seite zeigt. Im Grunde, benötigt dieser Mais demnach nur gutes Wetter, einen nährstoffreichen, humosen Boden und ab und zu ein wenig Wasser um zu wachsen.


FAQ

Wie hoch wird Erdbeermais?

Erdbeermais kann eine Höhe von bis zu 2,5 Metern erreichen. Die genaue Wuchshöhe hängt von verschiedenen Faktoren wie Sorte, Bodenqualität und Klimabedingungen ab.

Ist Erdbeermais essbar?

Ja, Erdbeermais ist essbar. Es handelt sich um eine spezielle Sorte von Mais, die nicht nur dekorativ aussieht, sondern auch einen süßlichen Geschmack aufweist. Die Maiskolben können gekocht oder gegrillt und als Beilage oder Hauptgericht serviert werden.

Wann pflanzt man Zuckermais?

Zuckermais wird in der Regel im Frühjahr, wenn keine Frostgefahr mehr besteht, gepflanzt. Die genaue Zeit kann je nach Klima und geografischer Lage variieren. Es ist wichtig, den Boden vorzubereiten und sicherzustellen, dass die Bodentemperatur für das Keimen der Samen geeignet ist.

Was ist Erdbeermais?

Erdbeermais ist eine besondere Sorte von Mais, die durch ihre auffällige Färbung und ihr süßes Aroma gekennzeichnet ist. Die Maiskolben haben eine rote oder rötlich-violette Färbung, die an Erdbeeren erinnert. Sie sind eine attraktive Ergänzung für Gärten und können auch als Zierpflanzen verwendet werden.

Wie sieht Erdbeermais aus?

Erdbeermais hat eine einzigartige Erscheinung. Die Maiskolben sind in der Regel mittelgroß und haben eine längliche Form. Die Körner sind in einer Reihe angeordnet und haben eine auffällige rote oder rötlich-violette Farbe. Die Blätter der Pflanze sind grün und breit. Insgesamt verleiht die Kombination von roten Kolben und grünen Blättern dem Erdbeermais ein charmantes Aussehen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"