So düngen Sie den Rasen günstig – Düngen mit Blaukorn


Rasen mit Blaukorn Düngen ist eine sehr gute Alternative zum teuren Universaldünger. Wie Sie günstig Ihren Rasendünger selbst mischen.

Wer eine immergrüne Rasenfläche sein Eigen nennen möchte, pflegt diesen natürlich in regelmäßigen Abständen. Das heißt, in regelmäßigen Abständen kommt dann natürlich der Rasenmäher zum Einsatz und an trockenen Tagen wird das Ganze natürlich auch bewässert.

Aber diese Maßnahmen allein reichen natürlich nicht aus, um sich am immergrünen Teppich erfreuen zu können. So gilt es einen Rasen außerdem immer mal wieder richtig zu düngen. In den meisten Fällen kommt dann ein sündhaft teurer Universaldünger zum Einsatz. Das muss aber gar nicht sein, denn ebenso wirkungsvoll kann das Düngen des Rasens mit Blaukorn sein. So ist das Ergebnis am Ende gleich und das zu einem weitaus kleineren Preis, denn Blaukorn ist doch um einiges preiswerter, als Universaldünger.

Rasen düngen mit Blaukorn von Compo

In unserem Fall setzen wir auf das Blaukorn des Herstellers Compo, denn in der Vergangenheit haben wir mit diesem Produkt nur positive Erfahrungen gemacht. Das heißt, mit dem Blaukorn erzielen wir im Grunde die gleichen Erfolge wie mit einem Universaldünger, allerdings kostet uns das Korn weitaus weniger, als ein spezieller Rasendünger. Das blaue Granulat wirkt nachweislich, wie ein Wachstum-Booster und versorgt den Rasen mit allen nötigen Nährstoffen. Der enthaltene Stickstoff sorgt für starke Grashalm, sowie für eine satte Grünfärbung. Das enthaltene Phosphor hingegen stärkt die Wurzeln, während das Kalium die Rasenfläche strapazierbarer macht.

Richtig düngen mit Blaukorn

Um die blauen Körner gleichmäßig auf dem Rasen verteilen zu können, verwenden wir einen Handstreuer. Also rein mit dem Granulat in den Streuer und dann heißt es den Rasen auf und ab zu marschieren und gleichzeitig die Handkurbel zu betätigen. Wem dies zu aufwendig ist, der kann natürlich ebenso einen Streuwagen verwenden. Das lohnt sich vor allem, wenn es sich um eine große Rasenfläche handelt. Schmale Stellen hingegen kann man allerdings am besten dann per Hand mit dem Blaukorn versehen.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"