Rasen düngen im Frühjahr – Mit Unkraut & Moos weg Garantie ohne Unkrautvernichter


Warum diese 3 Profi Rasendünger den Kampf gegen Unkraut und Moos gewinnen werden, erkläre ich in meinem Video ,,Rasen düngen im Frühjahr„.

Bevor es überhaupt ans Düngen geht, müssen zuerst einmal alle Zweige, Äste und Co die auf dem Rasen liegen zusammengeharkt und entfernt werden. Ist dies erledigt brauchen die Halme nach dem Winter eine Rasur, so dass der Rasenmäher aktiv werden sollte. Erst dann gilt es sich mit dem Düngemittel zu beschäftigen. Wobei es am besten ist Mitte April mit dem Düngen durchzustarten.

Wir haben uns dieses Mal gleich für drei verschiedene Düngemittel entschieden, um herauszufinden, welcher davon am besten ist. So haben wir zum einen den organischen Dünger von Beckmann, ein mineralisches Düngemittel des gleichen Herstellers, sowie das Blaukorn Suprem von Compo.

Drei Düngemittel – Ein Rasen

Wir beginnen mit dem organischen Dünger von Beckmann. Diesen streuen wir per Hand auf einen Teil des Rasens. Das Gute an dieser organischen Variante ist, dass man mit diesem keinen Rasen überdüngen kann. So enthält dieses Düngemittel zudem 9% Stickstoff, 3% Phosphor, 6% Kalium, 3,5% Schwefel und 1,4% Natrium.

Gleich im Anschluss folgt die Ausstreuung des mineralischen Düngers Areal der gleichen Marke. Natürlich nutzen wir dafür ein anderes Rasenstück. Laut des Herstellers gilt es hier rund 28 Gramm auf einen Quadratmeter zu verteilen, was im Grunde recht einfach mit diesem schneeweißen Granulat ist, da dieser gut sichtbar bleibt. In diesem Dünger sind zudem 21% Stickstoff, 6% Phosphor, 12% Kalium, 3,6% Schwefel und 0,02% Bor enthalten.

Zuletzt wenden wir uns dann noch dem Blaukorn Suprem von Compo zu. Auch hier ist das Verteilern recht leicht, da das eingefärbte blaue Korn ebenfalls gut sichtbar bleibt. Hinsichtlich der Stoffanteile ähnelt die Zusammensetzung dem mineralischen Dünger. Wobei es vielleicht noch erwähnen gilt, dass diese Variante die preiswerteste von den drei Düngern ist.

Welcher Dünger ist der Beste?

Welches Düngemittel am besten für den Rasen ist, stellt sich natürlich erst noch heraus. Fest steht aber schon mal, dass ein jeder Dünger wahrscheinlich einen jeden Rasen von innen stärken wird. Wer, allerdings viel Moos, wie Unkraut in seinem Rasen hat, sollte erst einmal immer ein mineralisches Düngemittel einsetzen, denn die organische Variante kommt damit nicht so gut klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"