Ameisen in der Gartenlaube – Was tun?

Sie mögen nützlich sein, Ameisen in der Gartenhütte sind aber nur lästig

Stellen Sie sich vor, Sie betreten Ihre geliebte Gartenlaube, erfüllt von der Vorfreude auf eine ruhige Auszeit in der Natur, nur um festzustellen, dass eine Armee von Ameisen Ihren Rückzugsort erobert hat. Diese kleinen Eindringlinge haben sich überall ausgebreitet, und nun fühlen Sie sich in Ihrem eigenen Garten wie ein ungebetener Gast. Dieses Szenario ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch die Struktur Ihrer Laube und das Gleichgewicht Ihres Gartens bedrohen. Aber keine Sorge, es gibt eine Lösung!

In diesem Blogbeitrag entdecken Sie effektive und umweltfreundliche Methoden, um die Ameisenplage in Ihrer Gartenlaube ein für alle Mal zu beenden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese unerwünschten Gäste auf natürliche Weise loswerden und gleichzeitig das ökologische Gleichgewicht Ihres Gartens bewahren. Sie werden lernen, wie man Ameisen aufspürt, ihre Wege nachverfolgt und ihre Nester auf humane Weise entfernt, ohne dabei auf aggressive Chemikalien zurückgreifen zu müssen.

Erfahren Sie, wie zahlreiche Gartenbesitzer durch diese bewährten Strategien ihre Gartenlauben zurückgewonnen haben. Lesen Sie ihre Erfolgsgeschichten und überzeugen Sie sich selbst davon, dass ein ameisenfreies Gartenparadies keine Utopie sein muss. Machen Sie den ersten Schritt in Richtung einer ameisenfreien Gartenlaube und genießen Sie wieder ungestörte Momente in Ihrem persönlichen Naturparadies.

Muss man Ameisen in der Gartenlaube dauerhaft akzeptieren?

Ameisen in der Gartenlaube – Was tun?
Ameisen in der Gartenlaube – Was tun?
Seien wir ehrlich, Ameisen in der Gartenlaube können ein großes Ärgernis sein. Es ist nicht nur frustrierend, Ameisen herumlaufen zu haben, sondern eine Ameisenkolonie kann auch eine Menge Schaden anrichten. Es ist ziemlich unhygienisch, Ameisen in Ihrem Haus zu haben. Einige Ameisenarten wie Feuerameisen können sogar Menschen beißen. Zimmermannsameisen hingegen sind dafür bekannt, dass sie Baumaterialien beschädigen. Ameisen im Haus verunreinigen mit Sicherheit das Essen.

Sie tragen Bakterien, die sie auf Lebensmittel oder eine offene Wunde übertragen können. Ameisen haben eine vielfältige Familie; es gibt etwa 12.000 verschiedene Ameisenarten. Wir alle hassen es, wenn Ameisen in unsere Gartenlaube eindringen, besonders im Sommer. Wir schlagen einige erstaunliche Hausmittel gegen Ameisen vor, die Sie jetzt brauchen, um sicherzustellen, dass es keine Ameisen in Ihrer Gartenhütte gibt.

SaleBestseller Nr. 1
ARDAP Ameisen Streu- & Gießmittel 500g - Ameisengift draußen - bekämpfen Garten - Ameisenmittel, Ameisenvernichter - für Rasen - Wirkt sofort, leichte Anwendung
  • Das ARDAP Ameisengift kann ideal zum Ameisen Bekämpfen bei Ameisen im Rasen eingesetzt werden. Ameisengift draußen anwenden: Ameisen im Rasen bekämpfen
  • Ameisen bekämpfen Garten: Das Ameisenmittel fungiert als Ameisenvernichter, für die Beseitigung von Ameisen & Ameisenstraßen. Schnell & leicht löslich mit dem Ameisen Gift

Hausmittel um Ameisen aus der Gartenlaube zu vertreiben

Kreide

Eines der Hausmittel, um Ameisen loszuwerden, ist die Verwendung von Kreide. Kreide enthält Kalziumkarbonat, das hilft, Ameisen fernzuhalten. Sprühen Sie etwas pulverisierte Kreide in die Bereiche, in die die Ameisen eindringen, oder ziehen Sie einen Kreidestrich am Eingang. Um Ameisen von Ihrem Haus fernzuhalten, zeichnen Sie Kreidelinien, damit diese Wanzen nicht eindringen können. Es ist zwar nicht klar, warum diese Linie die Ameisen davon abhält, ins Haus zu kommen, aber sie ist sicherlich effektiv. Stellen Sie sicher, dass Sie die Linie so anbringen, dass sie für jedes Kind im Haus unerreichbar ist.

Zitronen

Drücken Sie eine Zitrone aus oder legen Sie Zitronenschalen an Stellen, von denen aus die Ameisen eindringen. Sie können Ihre Böden auch mit Wasser waschen, dem ein wenig Zitronensaft zugesetzt wurde. Ameisen mögen offenbar den Geruch von Zitronensaft nicht, so dass sie sich fernhalten werden. Alles, was sauer und bitter ist, kann die Ameisen fernhalten, aber jeder Zucker ist der beste Freund der Ameisen. Stellen Sie also sicher, dass Sie nichts Süßes aufbewahren, das die Ameisen auf die eine oder andere Weise anziehen könnte. Halten Sie Ihre Küchenplatte absolut sauber und legen Sie die Schalen genau dorthin.

Orangen

Orangen sind das Gleiche wie Zitronen; Sie halten die Ameisen davon ab, Ihr Haus zu besuchen. Stellen Sie eine Paste aus einer Tasse warmem Wasser und ein paar Orangenschalen her, die Ihnen helfen wird, die Ameisen loszuwerden. Verteilen Sie diese Paste um die Eintrittsstellen der Ameisen und wischen Sie sie anschließend ab. Sie können auch Orangenschalen auf die Küchenplatte legen oder wo immer Sie denken, dass die Ameisen eindringen könnten. Es wirkt als natürliches Abschreckungsmittel für Ameisen, das sie nicht nur abhält, sondern auch fernhält. Machen Sie sich also die Orangenschalen zunutze und sorgen Sie dafür, dass keine Ameisen mehr Ihre Gartenhütte besuchen.

Pfeffer

Ameisen mögen Zucker sehr gerne, aber sie hassen Pfeffer. Streuen Sie Pfeffer auf die Stellen, von denen aus Ameisen in Ihr Haus eindringen. Dies wird helfen, die Ameisen loszuwerden. Cayennepfeffer oder schwarzer Pfeffer werden von Ameisen gehasst. Sie können auch eine Lösung aus Pfeffer und Wasser herstellen und sie in der Nähe der Eingangsbereiche versprühen. Der Pfeffer würde die Ameisen zwar nicht töten, aber sie definitiv davon abhalten, in Ihr Haus zurückzukehren. Stellen Sie sicher, dass Sie den Bereich reinigen, in dem Sie die Pfefferlösung sprühen möchten.

Salz

Das Streuen von Salz in der Nähe von Ecken und Winkeln, aus denen Ameisen ins Haus kommen, wird helfen, Ameisen fernzuhalten. Kochsalz ist eine der besten und billigsten Möglichkeiten, Ameisen auf natürliche Weise loszuwerden. Verwenden Sie normales Speisesalz und kein gesundheitsförderndes Steinsalz. Alles, was Sie tun müssen, ist, Wasser zu kochen und eine große Menge Salz dazuzugeben, wobei Sie es umrühren, bis es sich auflöst. Gießen Sie es in eine Sprühflasche und sprühen Sie dort, wo Sie denken, dass die Ameisen dazu neigen, einzudringen. Ameisen in der Gartenlaube werden sich dadurch lieber ein anderes Plätzchen suchen.

Weißer Essig

Ameisen können den Geruch von weißem Essig nicht ertragen. Bereiten Sie eine Lösung aus gleichen Mengen Wasser und weißem Essig vor. Geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu und schütteln Sie gut. Bewahren Sie diese Lösung auf und besprühen Sie sie an den Stellen, von denen aus die Ameisen eindringen. Wiederholen Sie dies einmal täglich. Auch diese Lösung tötet die Ameisen vielleicht nicht, hält sie aber auf jeden Fall davon ab, die Zutrittsverbotszone zu betreten. Sprühen Sie es um Ihre Fensterbänke, Türöffnungen und andere Orte, an denen Sie normalerweise Ameisen kommen sehen.

Zimt

Setzen Sie Zimt und Nelken auf den Eingang des Hauses und die Bereiche, von denen Sie denken, dass die Ameisen eindringen können. Dies ist eine gute Methode, damit Ihre Gartenlaube auch weiterhin frisch und erdig riecht. Zimt wird oft als eine effektive DIY-Ameisenbekämpfungsoption angesehen. Es wird angenommen, dass Zimt als natürliches Abwehrmittel wirkt, da Ameisen keinen starken Geruch ertragen können. Für noch effektivere Ergebnisse können Sie dem Zimtpulver etwas ätherisches Öl hinzufügen, so dass es einen stärkeren Geruch verströmt und die Ameisen fernhält.

Pfefferminze

Pfefferminze ist ein Insektenabwehrmittel, das Ihnen helfen kann, Ameisen loszuwerden. Ameisen mögen den Geruch von Pfefferminze nicht und werden wahrscheinlich Bereiche meiden, die Spuren davon enthalten. Pfefferminze hat einen starken Duft, der von den Ameisen nicht toleriert werden kann, was sie davon abhält, das Haus zu betreten. Bereiten Sie eine Mischung aus 10 Tropfen ätherischem Pfefferminzöl und einer Tasse Wasser vor und streuen Sie sie überall dort aus, wo Sie Ameisen finden. Wiederholen Sie dies zweimal am Tag. Sie können sogar getrocknete Pfefferminze anstelle der flüssigen Mischung streuen.

Lesen Sie auch unseren Ratgeber, wie Sie Ameisen im Rasen loswerden.

FAQ

Was kann man gegen Ameisen im Gartenhaus tun?

Wenn Sie Ameisen in Ihrem Gartenhaus entdecken, gibt es verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können:

  • Halten Sie Ihr Gartenhaus sauber und aufgeräumt. Entfernen Sie Lebensmittelreste oder offene Nahrungsquellen, um die Anziehungskraft für Ameisen zu verringern.
  • Suchen Sie nach möglichen Eingängen und Abdichtungslücken, durch die die Ameisen ins Gartenhaus gelangen. Verschließen Sie diese, um den Zugang zu erschweren.
  • Verwenden Sie natürliche Ameisenabwehrmittel wie Kreide, Zimt oder Essig, um die Ameisen fernzuhalten. Streuen Sie Kreide oder Zimtpulver entlang der Wege, die die Ameisen benutzen.
  • Falls die Ameisenplage fortbesteht, können Sie auch spezielle Ameisenköder oder -fallen verwenden, um die Population zu kontrollieren.

Wie kann man Ameisen in einem Holzhaus bekämpfen?

Die Bekämpfung von Ameisen in einem Holzhaus erfordert spezielle Maßnahmen, um das Holz zu schützen und gleichzeitig die Ameisenpopulation zu reduzieren:

  • Identifizieren Sie die Ameisenart, die in Ihrem Holzhaus vorkommt. Je nach Art kann die geeignete Bekämpfungsmethode variieren.
  • Entfernen Sie jegliche Nahrungsquellen im Holzhaus, einschließlich abgestorbener Insekten oder Feuchtigkeitsquellen.
  • Behandeln Sie das Holz mit einem Insektenschutzmittel oder einem speziellen Holzschutzmittel, um die Ameisen abzuwehren.
  • Verschließen Sie alle Risse und Spalten im Holzhaus, um den Zugang für Ameisen zu erschweren.
  • Falls die Ameisenplage weiterhin besteht, sollten Sie einen professionellen Schädlingsbekämpfer hinzuziehen, der spezielle Methoden zur Ameisenbekämpfung in Holzstrukturen anwenden kann.

Warum ist Backpulver keine wirksame Lösung gegen Ameisen?

Obwohl Backpulver oft als Hausmittel gegen Ameisen empfohlen wird, ist es keine wirksame Lösung. Backpulver enthält Natriumbicarbonat, das beim Verzehr durch Ameisen eine chemische Reaktion im Verdauungstrakt auslöst. Diese Reaktion kann zu einem Aufblähen oder Gasbildung führen und letztendlich den Tod der Ameisen verursachen.

Jedoch ist Backpulver nicht als gezieltes Ameisenbekämpfungsmittel entwickelt worden und hat seine Grenzen. Die Wirksamkeit kann stark von der Ameisenart abhängen. Einige Ameisenarten können das Backpulver umgehen oder meiden es komplett. Zudem kann die Verwendung von Backpulver in der Nähe von Nahrungsmitteln oder in Bereichen, die von Kindern oder Haustieren frequentiert werden, ein Risiko darstellen.

Es ist ratsam, auf bewährte Methoden zur Ameisenbekämpfung zurückzugreifen oder bei anhaltenden Problemen einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu konsultieren.

Sind viele Ameisen im Garten gut oder schlecht?

Die Anwesenheit vieler Ameisen im Garten kann sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben:

Ameisen sind nützliche Insekten, die eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen. Sie helfen bei der Zersetzung organischer Materie, belüften den Boden und können Schädlingspopulationen wie Blattläuse kontrollieren. Darüber hinaus dienen Ameisen als Nahrung für andere Tiere wie Vögel oder Igel.

Jedoch können große Ameisenkolonien auch Probleme verursachen. Wenn Ameisen in Ihre Wohnräume eindringen oder Pflanzenschädlinge wie Blattläuse schützen, kann dies zu Unannehmlichkeiten oder Schäden führen.

Es ist wichtig, das Gleichgewicht zu finden und mögliche Schäden oder Störungen durch Ameisen zu minimieren, während gleichzeitig ihr ökologischer Nutzen berücksichtigt wird. Wenn Sie eine Ameisenplage haben, sollten Sie angemessene Bekämpfungsmaßnahmen ergreifen, um das Problem zu lösen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"