Halbhohe Hochbeete – So bequem geht Gemüseanbau im Kleingarten


Meine Kartoffel Tonnen wurden durch zwei schöne, große, halbhohe Hochbeete ersetzt.

Die Kartoffel Tonnen aus dem Vorgarten sollten weichen und Platz machen für große, halbhohe Hochbeete aus Lärchenholz. Gleich zwei Hochbeete sollten es werden, so dass Anfang bzw. Mitte April hier zahlreiche Kartoffelpflanzen beherbergt werden konnten. Mit einer Länge von vier Metern und einer Breite von 0,75 m, sowie einer Höhe von 0,40 m soll das Kartoffeln ausgraben somit in der nächsten Saison weitaus rückenschonender verlaufen.

Anleitung halbhohe Hochbeete

Zuerst einmal mussten die alten Kartoffel Tonnen weichen. Somit hieß es: Erde raus, Mäuseschutzgitter weg und die alten Tonnen erst einmal an die Seite stellen. Anschließend wurde noch einmal genau Maß genommen, eine kleine Skizze gezeichnet und noch schnell die angrenzende Hecke geschnitten.

Halbhohe Hochbeete
Halbhohe Hochbeete

38 mm starke Lärchenbohlen für die Hochbeete waren dann auch recht schnell besorgt. Diese wurden noch vorab grob zurecht geschnitten. Der nächste Schritt benötigte dann ein wenig Muskelkraft, denn mittels einer Wasserwaage galt es jetzt Einschlaghülsen in Waage in die Erde zu bekommen. Pro Hochbeet kamen hier drei Einschlaghülsen hinten, wie drei vorne zum Einsatz. In diese wurde dann die Pfosten gesetzt, an welche dann die Lärchenbohlen angeschraubt wurden.

Innenausbau der Hochbeete

Mittig im inneren der Hochbeete kam dann noch eine Gewindestang zum Einsatz damit das Ganze mehr Stabilität erhielt. Dann folgte das Auslegen des Schutzgitters vor Mühlmäuse, denn diese waren hier echt eine Plage. Zudem wurden dann auch noch gleich die alten Kartoffel Tonnen wiederverwertet, denn diese dienten jetzt als Verkleidung unten in den Beeten.

Im Anschluss daran folgte noch das Anbringen der Noppenbahnen. Jetzt konnten die beiden Hochbeete auch schon mit feinster Komposterde gefüllt werden. Zumal nun nur noch die Abschlusskant fehlte, welche aus Lärchenleisten oben auf die Hochbeete angebracht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"