Tomatenkübel günstig selber bauen – Tomaten für den Balkon

Erfahren Sie wie Sie Tomatenkübel für den Balkon und Garten schnell und einfach selber bauen können. Der Clou ist es, dass es auch noch günstig ist die Kübel für Tomaten selber zu bauen.

Tomatenkübel für den Balkon oder die Terrasse müssen nicht gleich ein kleines Vermögen kosten. Ganz im Gegenteil, diese können mit ganz wenig handwerklichem Geschick selbst gebaut werden. Benötigt werden dafür lediglich ein 90 L Maurerkübel vom Baumarkt, drei Tomatenstangen, neun Kabelbinder á fünf Millimeter Breite, eine Paketschnur, eine Bohrmaschine, ein 5 mm Bohrer, ein 10 mm Bohrer, ein 70 L Sack Pflanzenerde, sowie drei Tomatenpflanzen.

Die Montage der Tomatenkübel

Zuerst nehmen wir die Bohrmaschine zur Hand und bohren mit Hilfe des 10 mm Bohrers drei Löcher oben einseitig in den Kübel. Im Anschluss folgen drei Reihen mit sechs 5mm Löchern. Drei sogenannte Drainage Löcher mit einem Durchmesser von fünf Millimetern kommen dann noch in den Boden des Kübels. Auf diese Weise wird Staunässe verhindert.

Tomatenkübel günstig selber bauen
Tomatenkübel günstig selber bauen

In die Löcher seitlich am Kübel werden dann die Kabelbinder sowohl von innen nach außen, als auch von außen nach innen in die Löcher eingeführt. In den drei oberen großen Bohrlöchern gilt es dann noch die Tomatenstangen durch zu stecken. Diese werden dann mit den Kabelbindern befestigt. Im Anschluss daran können die Tomatenkübel an der vorgesehenen Stelle aufgestellt werden. Die Tomatenstangen müssen jetzt nur noch mit der Paketschnur am oberen Ende miteinander verbunden werden.

Das Befüllen der Tomatenkübel

Die Bohrlöcher im Kübel-Boden gilt es vor dem Befüllen mit Küchenpapier abzudecken. Auf diese Weise kommt es zu einer langsamen und gleichmäßigen Drainage, so dass die Tomatenpflanzen nicht mit Staunässe zu kämpfen haben werden. Anschließend kann jetzt die Pflanzenerde in die Tomatenkübel gefüllt werden. Das Ganze gilt es dann einmal gut zu bewässern bevor dann die Tomatenpflanzen in der Nähe der Tomatenstangen ihren Platz finden. Der jetzt noch freie Platz vorne in den Tomatenkübeln kann natürlich ebenfalls noch für kleinere Pflanzen genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"