Schattenpflanzen – Diese Arten eignen sich gut für die Nordseite


In diesem Video wird erklärt welche Sorten sich für Schattenplätze besonders gut eignen und wie sie sich kombinieren lassen.

Schattenpflanzen – Diese Arten eignen sich gut für die Nordseite

Nicht überall im Garten scheint die Sonne. Vor allem für die Nordseite gilt dies meist nicht, so dass eher Schattenpflanzen ihren Platz finden sollten. Durchaus gibt es einige schöne Pflanzen, die sich im Schatten wohlfühlen und das ganze zu einem Blickfang werden lassen.

Die richtigen Schattenpflanzen für die Nordseite

Zu den Klassikern der Schattenpflanzen gehören unter anderem Rhododendron, aber auch die Piris. Letzteres gibt es in verschiedenen Sorten, die dann nach der Blüte weiterhin mit ihrem roten Blattwerk Farbe ins Spiel bringt. Auch Hortensien fühlen sich zudem in eher schattigen Gärten recht wohl. Ballhortensien, sowie Tellerhortensien können schattige Plätze hervorragend in Szene setzen, denn ihre Blüten sehen wirklich atemberaubend schön aus. Wobei man bei den Tellerhortensien ein wenig auf die Größe achten sollte, da diese ansonsten schnell ein ganzes Beet vereinnahmen können. Zudem lassen sich Hortensien stets ausgezeichnet mit Stauden kombinieren.

Schattenpflanzen
Schattenpflanzen

Stauden sind pflegeleicht und sehen toll im Garten aus

Stauden, wie Funkien hingegen gibt es in ganz tollen Blattfarben. Wobei diese nicht allein diese Stauden in Szene setzen, denn im Hochsommer bekommen diese Pflanzen ebenfalls Blüten, welche lila, weiß und trompetenförmig zum Blickfang werden. Das Ganze lässt sich dann außerdem hervorragend mit Wurmfarn kombinieren. Dazu dann noch vielleicht ein paar Heuchera Palace Purple und schon ist die Nordseite mit verschiedenen Schattenpflanzen versehen.

Wer hingegen noch etwas Blütendes dazu pflanzen möchte, kann auf die Ashilbe oder Sterndolde setzen. Zumal diese Stauden eine umfangreiche Farbpalette mitbringen. Bei der Bepflanzung gilt es außerdem stets darauf zu achten, dass die großen Pflanzen im Zentrum stehen, während die kleineren Gewächse den Randbereich eines Beets zieren.

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"