Schattenpflanzen – Diese Arten eignen sich gut für die Nordseite


In diesem Video wird erklärt welche Sorten sich für Schattenplätze besonders gut eignen und wie sie sich kombinieren lassen.

Schattenpflanzen – Diese Arten eignen sich gut für die Nordseite

Nicht überall im Garten scheint die Sonne. Vor allem für die Nordseite gilt dies meist nicht, so dass eher Schattenpflanzen ihren Platz finden sollten. Durchaus gibt es einige schöne Pflanzen, die sich im Schatten wohlfühlen und das ganze zu einem Blickfang werden lassen.

Die richtigen Schattenpflanzen für die Nordseite

Zu den Klassikern der Schattenpflanzen gehören unter anderem Rhododendron, aber auch die Piris. Letzteres gibt es in verschiedenen Sorten, die dann nach der Blüte weiterhin mit ihrem roten Blattwerk Farbe ins Spiel bringt. Auch Hortensien fühlen sich zudem in eher schattigen Gärten recht wohl.

Ballhortensien, sowie Tellerhortensien können schattige Plätze hervorragend in Szene setzen, denn ihre Blüten sehen wirklich atemberaubend schön aus. Wobei man bei den Tellerhortensien ein wenig auf die Größe achten sollte, da diese ansonsten schnell ein ganzes Beet vereinnahmen können. Zudem lassen sich Hortensien stets ausgezeichnet mit Stauden kombinieren.

Schattenpflanzen
Schattenpflanzen

Stauden sind pflegeleicht und sehen toll im Garten aus

Stauden, wie Funkien hingegen gibt es in ganz tollen Blattfarben. Wobei diese nicht allein diese Stauden in Szene setzen, denn im Hochsommer bekommen diese Pflanzen ebenfalls Blüten, welche lila, weiß und trompetenförmig zum Blickfang werden. Das Ganze lässt sich dann außerdem hervorragend mit Wurmfarn kombinieren.

Dazu dann noch vielleicht ein paar Heuchera Palace Purple und schon ist die Nordseite mit verschiedenen Schattenpflanzen versehen.

Wer hingegen noch etwas Blühendes dazu pflanzen möchte, kann auf die Astilbe oder Sterndolde setzen. Zumal diese Stauden eine umfangreiche Farbpalette mitbringen. Bei der Bepflanzung gilt es außerdem stets darauf zu achten, dass die großen Pflanzen im Zentrum stehen, während die kleineren Gewächse den Randbereich eines Beets zieren.


Schattenpflanzen FAQ

Welche Pflanze wächst am besten im Vollschatten?

Heuchera (Korallenglöckchen). Lamium Maculatum (Taubnessel). Tiarella cordifolia (Schaumblüte). Pulmonaria (Lungenkraut). Astilbe. Digitalis (Fingerhut). Hakonechloa (Japanisches Waldgras). Primula (Schlüsselblume).

Welche ist die beste Staude für den Schatten?

Pulmonaria ‚Silbernes Bouquet‘. Verschönern Sie schattige Beete mit den silbrigen Blättern der Pulmonaria ‚Silver Bouquet‘. Astilbe ‚Fanal‘. Red Lightning‘ Heuchera. Blutendes Herz. Japanischer Gemalter Farn. Pink Frost Fastenrose. Lerchensporn ‚Blauer Reiher‘ Corydalis. Hosta ‚Abiqua Drinking Gourd‘ (Trinkkürbis).

Welche Pflanzen brauchen kein Sonnenlicht?

Chinesisches Immergrün (Aglaonema) Chinesisches Immergrün ist eine langlebige Pflanze, die eine gewisse Vernachlässigung toleriert. Gusseisenpflanze (Aspidistra elatior). ZZ-Pflanze (Zamioculcas). Monstera (Monstera deliciosa). Glücksbambus (Dracaena sanderiana).

Welche Blumen blühen den ganzen Sommer über im Schatten?

Geranien – Pelargonium. Lungenkraut – Pulmonaria officinalis. Schlüsselblume – Primula vulgaris. Blaustern – Amsonia. Blutendes Herz – Lamprocapnos. Falscher Ziegenbart – Astilbe. Elfenblume (Feenflügel) – Epimedium. Eisenhut oder Wolfsmilch – Aconitum.

Ist Lavendel im Schatten gut aufgehoben?

Lavendel gedeiht an einem offenen Standort in voller Sonne in einem gut durchlässigen, neutralen bis alkalischen Boden (bei saurem Boden sollten Sie stattdessen französischen Lavendel, Lavandula stoechas, verwenden). Sie kommen gut mit Trockenheit zurecht und können in nassen, schweren Böden leiden, vor allem im Winter.

Mögen Pelargonien Schatten?

Es gibt so viele Gründe, winterharte Geranien zu pflanzen: Sie sind farbenfroh, schön und leicht zu vermehren. Viele von ihnen gedeihen auch im Schatten.

Mögen Hortensien Sonne oder Schatten?

Können Hortensien in der vollen Sonne wachsen? Hortensien mögen Morgensonne, aber sie vertragen keine direkte, heiße Nachmittagssonne. Halbschatten in den späteren Stunden des Tages ist für diese Schönheiten ideal.

Können Hortensien im Vollschatten gepflanzt werden?

Hortensien gedeihen am besten in voller Sonne (mehr als 6 Stunden Sonne) bis halber Sonne (4-6 Stunden Sonne). Alle Hortensien vertragen aber auch etwas Schatten, wobei der Zeitpunkt und die Art des Schattens zu beachten sind. Sie können während der heißesten Tageszeit im Vollschatten stehen, solange sie etwas Morgensonne abbekommen.

Welche Blumen können mit wenig Sonnenlicht auskommen?

Impatiens sind die ideale Blume für schattige Standorte und verwandeln jede dunkle Ecke in ein Blumenfest. Viele Gärtner verwenden Impatiens als schnell wachsenden Sommer-Bodendecker für schwer zu bepflanzende Stellen unter hohen Bäumen.

Können Sukkulenten im Schatten überleben?

Vollschatten ist für einige Sukkulenten, wie z. B. Sansevierien, in Ordnung, aber die meisten brauchen etwas Sonne, um zu gedeihen und gut auszusehen.

Welche Stauden blühen den ganzen Sommer über im Schatten?

Astrantien. Maronenfarbene, weiße Astrantienblüten. Japanischer Rainfarn. Die zartrosa Wedel des Japanischen Malfarns. Glockenblumen. Violette Glockenblumen. Engelwurz. Kalkgrüne Blütenköpfe der Engelwurz. Fingerhut. Himalaya-Mädchenhaarfarn. Rodgersia. Clematis x durandii.

Gibt es Blumen, die im Schatten wachsen?

Die Gemeine Schlüsselblume (Primula vulgaris) gedeiht am besten im vollen Schatten. Je nach Sorte kann die Primel zwischen 6 und 20 cm hoch und 8 bis 20 cm breit werden. Epimedium, wegen ihrer einzigartigen Blütenform auch Feenflügel genannt, gedeiht am besten im Halb- bis Vollschatten und blüht vom mittleren bis späten Frühjahr.

4.6/5 - (24 votes)

Originally posted 2020-03-26 18:00:00. Republished by Blog Post Promoter

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"