Startseite / DIY Ratgeber / Tipps & Tricks / Aceton richtig anwenden

Aceton richtig anwenden

Aceton ist ein organisches Mittel, welches zur Lösung verwendet wird. Klingt auf den ersten Blick einfach. Was aber verbirgt sich dahinter? Schließlich ist Aceton ein chemischer Stoff. Wie reagiert Aceton und warum und wozu wird es genau verwendet? Wir klären in diesem Beitrag auf.

Allgemeines zu Aceton

Damit wir der Lösung näherkommen, wollen wir zunächst auf die grundsätzlichen Eigenschaften von Aceton eingehen. Der Stoff wurde im Jahr 1606 entdeckt. Die große Zeit von Aceton kam aber erst später, nämlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Aceton stellt eine farblose Flüssigkeit dar, die als Ausgangsstoff für Synthesen der Chemie dient. Eine weitere Eigenschaft ist, dass der Stoff einen leicht süßlichen Geruch besitzt. Aceton ist leicht entzündlich und wird in Verbindung mit Luft explosiv.

Doch was Aceton im Genauen nun ist, dürfte für Menschen ohne chemisches Verständnis nur schwer zu erfassen sein. Aceton stellt das einfachste von allen Ketonen dar. Ketone werden als Oxidationsprodukt von sekundären Alkoholen bezeichnet. Das Aceton hat es den Ketonen zu verdanken, dass es wasserlöslich ist.

Video: Was ist Aceton?

Aceton für die Herstellung

Aceton spielt eine große Rolle bei der Herstellung von PMMA, Polymethylmethacrylat. Diesen Stoff kennt man auch unter der Kurzform „Acryl“. Die Herstellung von Acryl verläuft unterschiedlich. Interessant ist auch die Tatsache, dass Acryl in Himbeeren enthalten ist. Der Stoff gibt den Beeren den typischen süßlichen Geruch.

Aceton in unserem Körper

Auch wenn wir es kaum glauben mögen, Aceton ist auch im menschlichen Körper vorhanden. Dies ist aber nur der Fall, wenn bestimmte Krankheiten auftreten. Dann nämlich wird dieser Stoff in unserem Körper produziert. Unser Körper kann Aceton sogar verstoffwechseln.

Wie man Aceton entsorgt

Da Aceton ein giftiger Stoff ist, sollte man sich mit der Entsorgung befassen. Die Entsorgung von Aceton erfolgt über bestimmte Stellen und Behälter. Wenn Aceton ins Wasser gegeben wird, ist es löslich und biologisch abbaubar. Bis es aber entsorgt wird, stellt es für alle eine Belastung dar. Denn schließlich sollte man nicht vergessen, dass es in Verbindung mit Luft explosive werden kann. Und auch der Mensch ist sensibel gegenüber Dämpfen von Aceton.

Wie sich Aceton auf den menschlichen Körper auswirkt

Aceton ist ein giftiger Stoff und sollte nicht in die Nähe des menschlichen Körpers kommen. Kein Wunder, denn Aceton verursacht Schwindelgefühle und kann sogar zur Bewusstlosigkeit führen. Weiterhin wird Aceton bei Lackierern und Malern zum Einfetten und Entölen verwendet.

Diese Gruppe von Menschen sollten bei der Nutzung von Aceton stets eine Schutzmaske tragen, damit sie die giftigen Stoffe nicht einatmen. Beim Einsatz von Aceton ist zudem höchste Vorsicht geboten. Das Aceton verträgt sich nämlich überhaupt nicht mit Kunststoffen und Metallen.

Aceton zum Entfernen von Nagellack

Frauen dürfte Aceton ein Begriff sein. Denn diese nutzen den Stoff um ihre Nägel zu säubern. Aceton wird genutzt, um Lacke und Farben von den Fingernägeln zu entfernen. Der Stoff ist in seiner Anwendung äußerst effektiv. Durch seine Wasserlöslichkeit, die biologische Abbaubarkeit sowie seinen vielen Eigenschaften ist es kein Wunder, dass Aceton vielfältig einsetzbar ist. Aceton kann man daher viel einfacher in seiner Anwendung als in seiner chemischen Zusammensetzung erklären.

Aceton richtig anwenden
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Heizung entlüften – Anleitung zum selbermachen

Heizung entlüften – Anleitung zum selbermachen

Inhaltsverzeichnis1 Wann die Heizung entlüftet werden muss2 Warum Luft in die Heizung gelangt3 Was beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.