Startseite / Gartengeräte / Rasenmäher / Elektro Rasentrimmer mit Faden und Messer im Vergleich

Elektro Rasentrimmer mit Faden und Messer im Vergleich

Frühlingszeit ist Gartenzeit. Sobald die Sonnenmonate beginnen, beginnt auch die Arbeit im Grünen. Nichts erleichtert diese mehr als das richtige Werkzeug. Doch welche Geräte sind ihr Geld tatsächlich wert und worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Nachfolgend werden einige elektronische Rasentrimmer vorgestellt, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Was ist ein Elektro Rasentrimmer?

Ein Rasentrimmer ist ein motorgetriebenes Gartengerät zum Mähen von Gras und Unkraut. Rasentrimmer werden hauptsächlich für Stellen verwendet, an denen der klassische Rasenmäher nicht für den Einsatz geeignet ist. Dazu zählen beispielsweise steile Hänge, schmale Flächen oder auch Kanten an Mauern und Zäunen.

Bestseller zum Thema Elektro Rasentrimmer kaufen bei Amazon:

Ein Rasentrimmer besteht aus einem länglichen Stiel mit Tragegriff in der Mitte und einem Haltegriff mit Sicherheitsschalter am oberen Ende. Im unteren Bereich befindet sich der Schneidkopf mit dem Elektromotor. Der Mäh- oder Schneidkopf ist von einer halbkreisförmigen Schutzabdeckung bedeckt, um Verletzungen zu verhindern. Da Elektro Rasentrimmer im Vergleich zu den benzinbetriebenen Geräten weniger Leistung besitzen, sind diese nur mit einer Motorspindel mit Nylon-Faden verfügbar und nicht für Arbeiten im Unterholz geeignet.

Rasentrimmer zeichnen sich vor allem durch ihr geringes Gewicht und Schnittbreite aus.

Wie funktionieren die Geräte?

Wie bereits erwähnt befindet sich am unteren Ende des Rasentrimmer der Schneidkopf mit einem Nylon-Faden. Dieser wird über das schnell rotierende Schneidwerkzeug angetrieben und kann so Gräser und Unkraut auf der gewünschten Höhe abschneiden. Die Schutzabdeckung, die in Richtung des Maschinenführers geschlossen ist, verhindert dabei eventuelle Verletzungen. Nach vorne ist der Kopf offen. So kann präzise an den Rändern vom Garten oder Beeten und anderen Stellen die mit dem Rasenmäher nicht erreichbar sind gearbeitet werden.

Da es sich um ein elektrisch angetriebenes Gerät handelt, befindet sich entsprechend im Griff ein Elektrokabel mit Steckeranschluss. Da diese allerdings meist recht kurz sind, empfiehlt sich für das bequeme Arbeiten im Garten ein Verlängerungskabel oder eine Kabeltrommel.

Im Haltegriff befindet sich außerdem ein Sicherheitsschalter. Dieser dient als weitere Sicherheitsfunktion. Zum Anschalten des Rasentrimmers muss dieser zeitgleich mit dem Ein-Schalter gedrückt werden. Nur so startet das Gerät. Sobald sich der Elektromotor in Bewegung setzt, kann der Sicherungsknopf losgelassen werden. Der Ein-Schalter muss allerdings durchgehend gedrückt werden. Auch das ist eine weitere Sicherheitsmaßnahme. Wird er losgelassen, bleibt der Motor stehen.

Zur präzisen Kontrolle des Trimmers befindet sich außerdem auf halber Höhe ein Tragegriff in Form eines Bügelgriffs.

Bei häufiger Nutzung wird der Nylon-Faden abgenutzt und entsprechend kürzer. Dadurch kann irgendwann kein ausreichender Schnitt mehr geleistet werden. Aus diesem Grund befindet sich innerhalb der Vorratsdose ein Federmechanismus. Dieser ist mit einem Kugelkopf verbunden, der sich unterhalb der Vorratsdose befindet. Wird nun bei laufendem Gerät dieser Kugelkopf auf den Boden gedrückt, löst sich der Federmechanismus und der Nylon-Faden verlängert sich wieder auf die entsprechende Schnittlänge.

Am Rand der Schutzabdeckung befindet sich ein kleines Messer, das den Faden auf die entsprechende Länge kürzt. So wird verhindert, dass der Nylon-Faden zu lang ist.

Dabei handelt es sich um eine sogenannte halbautomatische Fadennachlieferung. Das Prinzip basiert auf den Fliehkräften die durch das Rotieren der Spindel freigesetzt werden.

Vorteile des Rasentrimmers

Wie bereits eingangs erwähnt zeichnen sich Rasentrimmer durch geringes Gewicht und hohe Präzision aus. An vielen Engstellen und den Rändern zu Mauern und Beeten kommt der klassische Rasenmäher an seine Grenzen. Um diese Stellen also nicht mühsam mit der Hand zu schneiden, bietet sich der Rasentrimmer geradezu an.

Je nach Qualität und Schneidkraft kann damit auch dichterer Bewuchs bewältigt werden. Für Arbeiten im Unterholz empfiehlt sich aber ein benzinbetriebenes Gerät mit Schneidemessern.

Ein weiteres Plus des Rasentrimmers ist die leichte Bedienung.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • flexibel einsetzbar
  • einfache Handhabung
  • präzise Arbeit
  • ergänzt den Rasenmäher perfekt
  • geeignet zum Schneiden von Kanten
  • relativ preisgünstig

Verschiedene Arten von Elektro – Rasentrimmern

Um eine passende Übersicht liefern zu können, müssen natürlich die verschiedenen Arten von Rasentrimmern vorgestellt werden. Optisch ähneln sich diese dabei meist recht stark. Unterschiede finden sich hingegen häufig bei der Griffposition und dem Fadenkopf.

Einfaden Rasentrimmer

Die Einfaden-Modelle sind die günstigsten Geräte und können daher als Einstiegsklasse bezeichnet werden. Diese Rasentrimmer sind jedoch mit einigen Einschränkungen verbunden. Der Faden nutzt sich deutlich schneller ab als bei anderen Geräten und es hat einen etwas unruhigen Lauf.

Als Vorteil lässt sich jedoch ganz klar der Preis für das Gerät sowie die benötigten Ersatzspulen anführen.

Zweifaden Rasentrimmer

In den meisten neueren Modellen ist eine Doppelfadenspule zu finden. Mit zwei Fäden sind die Geräte daher natürlich deutlich effizienter, die halbautomatische Fadennachlieferung erleichtert das Arbeiten zusätzlich.

Die Geräte laufen meist sehr ruhig und liegen daher deutlich angenehmer in der Hand. Dies ist jedoch auch im Preis bemerkbar.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden

Beim Kauf eines Elektro Rasentrimmer sollten einige Kriterien in Betracht gezogen werden, um das passende Modell zu finden.

Antriebsart

Bei der Recherche vor Kauf eines solchen Geräts stellt sich natürlich erstmals die Frage ob elektronisch oder benzinbetriebenes Gerät. Die Antwort darauf findet sich am ehesten im eigenen Garten. Um die Wege vom Unkraut zu befreien und die Rasenkanten zu schneiden ist ein elektisches Modell vollkommen ausreichend.

Nun muss zwischen Elektro oder Akku Trimmer entschieden werden. Für kurze Arbeiten sind Akku Geräte sehr gut geeignet. Da sich dieser aber natürlich im Gerät befindet, macht sich das vor allem beim Gewicht zu spüren. Für längere Arbeiten sind die Akku-Modelle daher nicht geeignet, da diese mit der Zeit sehr mühsam zu führen sind.

Für stärkeren Bewuchs und eventuelle Arbeiten im Unterholz empfiehlt sich auf jeden Fall ein Benzin Rasentrimmer.

Im Allgemeinen sollte der Rasentrimmer als Ergänzung zum klassischen Rasenmäher gesehen werden, nicht als Ersatz.

Da für die heimischen Gärten viele Elektro-Rasenmäher zum Einsatz kommen bietet sich natürlich ein Elektro-Rasentrimmer an, da das Verlängerungskabel eh schon verlegt ist. Für den alltäglichen Gebrauch empfiehlt sich also ein Elektro-Rasentrimmer am ehesten.

Die Handhabung

Wie bereits bei der Beschreibung erwähnt, sind die meisten Geräte relativ identisch. Unterschiede finden sich hauptsächlich beim Haltegriff, doch auch hier verwenden die meisten gängigen Modelle die gleiche Form. Beim Kauf sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Griff ergonomisch eingestellt werden kann. So wird die Arbeit noch mehr erleichtert.

Preis-Leistung

Für ein gutes Gerät müssen keine Unsummen investiert werden. Das Teuerste ist nicht immer das Beste. Günstige Modelle die durchaus ihren Dienst verrichten sind schon für unter 20 Euro zu haben. Individuelle Einstellung werden dort aber vergeblich gesucht. Ein weiteres Manko ist die geringe Motorleistung.

In der Mittelklasse (von ca. 20 bis 50 Euro) finden sich die meisten Modelle und die bekanntesten Markenhersteller. Geräte in dieser Kategorie kommen mit Doppel-Fadentechnik, ausreichender Motorleistung und vielen Einstellungsmöglichkeiten, die das Leben zusätzlich erleichtern.

Die Oberklasse (50 bis zum Teil über 100 Euro) glänzt durch viele zusätzliche Features, wie beispielsweise einen Pflanzenschutzbügel, höhenverstellbare Stiele, ergonomisch verstellbare Griffe und vielem mehr. Einige dieser Geräte sind außerdem statt mit einem Nylon-Faden mit einem Kunststoffmesser ausgestattet.

Für den normalen Gebrauch empfiehlt sich vor allem die Mittelklasse, doch auch bei den Einsteigermodellen finden sich geeignete Geräte. Hierbei sollte jedoch auf die Kosten der Spulen geachtet werden, da diese häufiger ausgetauscht werden müssen.

Wo sollte der Rasentrimmer gekauft werden?

Wie zu erwarten finden sich die meisten Modelle im Internet. Doch auch viele Baumärkte und Gartencenter haben eine große Auswahl vor Ort.

Vorteile beim Kauf vor Ort ist natürlich die entsprechende Beratung durch geschulte Mitarbeiter. Diese können eventuelle Fragen beantworten, die im Internet unbeantwortet geblieben sind. Geräte können außerdem direkt vor Ort in die Hand genommen werden, um sich ein Bild von Gewicht und Verarbeitung zu machen.

Als Nachteil ist auf jeden Fall die begrenzte Auswahl zu erwähnen. Wenn die Recherche im Vorfeld einen klaren Favoriten ergab und dieser im Laden nicht verfügbar ist, ist das natürlich ärgerlich.

Der Kauf im Internet ist daher deutlich flexibler. Meist sind alle Geräte auf Lager, verschiedene Shops können durchforstet werden um das beste Angebot zu finden und die Bestellung kann bequem von Zuhause aus aufgegeben werden. Durch die mittlerweile schnellen Lieferungen kann das Gerät meist auch schon innerhalb weniger Tage direkt an der Tür in Empfang genommen werden. Ein weitere Pluspunkt ist die unproblematische Rücksendung von Online-Bestellungen. Allerdings muss eben auf die persönliche Beratung verzichtet werden.

Nützliches Zubehör

Bei Kauf eines Rasentrimmer empfiehlt es sich ebenfalls einen Blick auf das verfügbare Zubehör zu werfen.

Fadenspulen

Die Nylonfäden nutzen sich mit der Zeit ab und die Spule muss entsprechend ausgetauscht werden. Es empfiehlt sich daher immer eine Spule als Reserve zu haben. Nichts ist störender als mitten in der Arbeit aufgrund von mangelndem Ersatzmaterial aufhören zu müssen.

Verschiedene Schneidemesser

Bei manchen Geräten kann die Fadenspule durch Schneidemesser ersetzt werden. Das ist besonders hilfreich wenn in dickerem Bewuchs gearbeitet wird. Dabei gibt es unterschiedliche Lösungen, wie zum Beispiel Schneidemesser aus Kunststoff oder Metall.

Verlängerungskabel

Für den reibungslosen Betrieb ist ein Verlängerungskabel oder eine Kabeltrommel unabdingbar und sollte unbedingt direkt mitgekauft werden.

Welches Gerät ist das Beste?

Im Vergleichstest hat sich der Black+Decker ST5530 Rasentrimmer als Sieger hervorgetan. Mit 550W Leistung, einer Schnittbreite von 30cm und einem vollautomatischen Fadenverlängerungssystem steht der erfolgreichen Arbeit im Garten nichts mehr im Weg. Mit verstellbarem Zweihandgriff sowie einem ausziehbaren Teleskopstiel ist auch für ausreichend Komfort gesorgt. Der Schneidkopf lässt sich leicht von Trimmen auf Kantenschneiden umstellen, um für optimale Ergebnisse zu sorgen. Zu kaufen gibt es das Gerät für knapp 50€ in allen gängigen Online-Shops, sowie in vielen bekannten Baumärkten.

Als Preissieger geht jedoch die Black+Decker Elektro Motorsense GL9035 vom Platz. Mit 900W Leistung, einer Schnittbreite von 35cm und 3,2 kg Gewicht handelt es sich dabei um eines der größeren Geräte. Ein verstellbarer Teleskopstiel und der verstellbare Zweihandgriff sorgen dennoch für ausreichend Komfort. Mit fast 100€ gehört das Gerät zwar in die Oberklasse, überzeugt jedoch durch Leistung und Qualität.

Fazit: Ob Akku oder Kabel, Einsteiger-, Mittel-, oder Oberklasse, ob Schneidemesser oder Nylon-Faden, Ein- oder Zweifaden Technik, ein Rasentrimmer ist ein hilfreiches und effizientes Werkzeug um die Arbeit im Garten zu erleichtern und eine super Ergänzung zum Rasenmäher. Welches Gerät schlussendlich gekauft wird hängt immer vom Einsatzbereich ab und sollte vorher überlegt werde. Die zwei vorgestellten Modelle von Black+Decker können auf jeden Fall empfohlen werden und haben sich den Sieg deutlich verdient.

Elektro Rasentrimmer mit Faden und Messer im Vergleich
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Elektro-Rasenmäher – kaufen und vergleichen der Testsieger

Inhaltsverzeichnis1 Was ist ein Elektro Rasenmäher2 Funktionsweise eines Elektro-Rasenmähers2.0.1 Vorteile eines Elektro Rasenmähers3 Welche Arten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.