Johannisbeeren pflanzen, pflegen und ernten – Ihr Weg zur fruchtigen Oase

Selbst Johannisbeeren pflanzen, warum? Sie sind nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sind eine ideale Ergänzung für Ihren Garten, denn sie sind pflegeleicht und bringen Jahr für Jahr eine reiche Ernte. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über das Anpflanzen, Pflegen und Ernten von Johannisbeeren, sodass auch in Ihrem Garten eine wahre Beeren-Oase entsteht. Schritt für Schritt führen wir Sie durch den gesamten Prozess, von der Auswahl des richtigen Standorts und der Pflanzung bis hin zur Ernte und Verwertung der Beeren. Ob Anfänger oder erfahrener Gärtner, unser Ratgeber hilft Ihnen dabei, das Beste aus Ihren Johannisbeeren herauszuholen.

Video: Johannisbeeren – Anleitung für Anpflanzung, Pflege und Ernte

In unserem informativen Video erfahren Sie in wenigen Minuten, wie Sie Johannisbeeren erfolgreich pflanzen, pflegen und ernten. Lassen Sie sich von den anschaulichen Bildern inspirieren und setzen Sie das Gelernte direkt in die Tat um, um schon bald eigene, köstliche Johannisbeeren zu genießen.

 

Anpflanzung und Standortwahl für Johannisbeeren

Bei der Anpflanzung von Johannisbeeren ist die Wahl des richtigen Standorts entscheidend. Die Pflanzen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit gut durchlässigem, humosem Boden. Achten Sie darauf, dass der gewählte Standort ausreichend Platz bietet, denn Johannisbeeren können bis zu 1,5 Meter hoch und breit werden.
Beim Pflanzen sollten Sie darauf achten, dass die Wurzelballen gut feucht sind. Graben Sie ein ausreichend großes Pflanzloch und setzen Sie die Pflanze hinein, sodass die Wurzeln gut bedeckt sind. Anschließend gut angießen und bei Bedarf einen Stützpfahl setzen.

Bestseller Nr. 1
Schwarze Johannisbeere 15 Samen (Ribes nigrum)
  • Johannisbeere Samen 15 (Ribes nigrum)

Pflege und Schnitt der Johannisbeeren

Johannisbeeren sind pflegeleichte Pflanzen und benötigen nur wenig Aufwand. Regelmäßiges Gießen, vor allem während der Wachstums- und Fruchtphase, ist wichtig. Eine Schicht Mulch um die Pflanze herum hilft, die Feuchtigkeit im Boden zu halten und Unkraut fernzuhalten.
Ein regelmäßiger Rückschnitt ist wichtig, um die Pflanze gesund zu erhalten und die Ernte zu optimieren. Schneiden Sie im Spätwinter oder frühen Frühjahr alte und schwache Triebe heraus und kürzen Sie die verbleibenden Triebe um etwa ein Drittel.

SaleBestseller Nr. 1
COMPO BIO Beeren Langzeit-Dünger für alle Beerenpflanzen, Kernobst und Steinobst, 5 Monate Langzeitwirkung, 2 kg
  • Nur 1 x Düngen pro Saison: Hochwertiger Naturdünger mit 50% Schafwolle und sehr guter Sofort- sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 5 Monaten, Ideal für alle Arten von Beeren, Kern- und Steinobst
  • Für schmackhafte und gesunde Früchte: Kräftiges Wachstum und reiche Ernten dank nährstoffreicher Schafwolle, Aktivierung des Bodenlebens, Bodenlockerung und Förderung der Humusbildung, Erhöhte Wasserspeicherung und mehr Widerstandskraft

Ernte und Verwertung der Beeren

Die Ernte der Johannisbeeren erfolgt in der Regel im Sommer, meist zwischen Juni und August, je nach Sorte und Witterung. Achten Sie darauf, die Beeren vorsichtig von den Rispen zu zupfen, um sie nicht zu beschädigen.

Johannisbeeren sind vielseitig verwendbar und eignen sich hervorragend für die Zubereitung von Marmeladen, Gelees, Kuchen, Desserts oder Säften. Sie können die Beeren auch einfrieren, um sie später zu verwenden, oder direkt frisch verzehren.

Fazit

Johannisbeeren sind eine lohnende und pflegeleichte Ergänzung für jeden Garten. Mit der richtigen Standortwahl, regelmäßiger Pflege und einem gezielten Schnitt können Sie eine reiche Ernte und köstliche Früchte genießen. Befolgen Sie unsere Tipps und Anleitungen, um das Beste aus Ihren Johannisbeeren herauszuholen und sich an einer fruchtigen Oase in Ihrem Garten zu erfreuen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

1. Welche Johannisbeer-Sorten gibt es?

Es gibt drei Hauptsorten von Johannisbeeren: rote, weiße und schwarze Johannisbeeren. Jede Sorte hat ihre eigenen Vorzüge, und alle sind schmackhaft und gesund.

2. Wann ist die beste Zeit, um Johannisbeeren zu pflanzen?

Die beste Zeit, um Johannisbeeren zu pflanzen, ist im Herbst oder im frühen Frühjahr, wenn der Boden noch feucht und die Temperaturen mild sind.

3. Wie oft sollte ich meine Johannisbeeren düngen?

Johannisbeeren sollten einmal im Jahr, im Frühjahr, gedüngt werden. Verwenden Sie einen organischen Dünger oder Kompost, um die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen und das Bodenleben zu fördern.

4. Wie kann ich Johannisbeeren vermehren?

Johannisbeeren lassen sich leicht durch Stecklinge vermehren. Schneiden Sie im Herbst oder Winter kräftige, gesunde Triebe ab und stecken Sie diese in den Boden. Die Stecklinge sollten im Frühjahr anwachsen und im nächsten Jahr Früchte tragen.

5. Kann ich Johannisbeeren im Kübel pflanzen?

Ja, Johannisbeeren können auch im Kübel gepflanzt werden. Achten Sie darauf, einen ausreichend großen Kübel mit guter Drainage zu wählen und die Pflanze regelmäßig zu gießen und zu düngen.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"