Hornveilchen pflanzen – Von der Aufzucht bis zum perfekten Standort

Fast jeder Mensch kennt das Stiefmütterchen. Eine farbenfrohe und zierliche Pflanze, die eine subtile Dekoration im Garten, auf dem Balkon oder in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Doch gerade in den äußeren Bereichen sollte man lieber Hornveilchen pflanzen. Die Pflanze ist einem Stiefmütterchen täuschend ähnlich: zierlich, vielfältig und mit zahlreichen Blütenschmuck.

Allerdings ist so ein Hornveilchen winterhart, was sie zu einer sorglosen Pflanze für den Garten und Balkon im Frühjahr und Herbst macht. Außerdem halten sich die kleinen Blüten des Hornveilichens bis weit in den Sommer hinein, sodass Du an der kleinen Staude lange Freude haben wirst. Doch damit Du auch lange Freude hast, sollte man Hornveilchen richtig pflanzen und pflegen.

Wie Du das anstellst erfährst Du im heutigen Beitrag.

Die wichtigsten Informationen auf einem Blick:

  • Sonnige Standorte sind ideal für Hornveilchen. An sonnigen Plätzen tragen sie die meisten Blüten. Auch in halbschattigen Standorten wachsen sie, bringen aber weniger Blüten hervor.
  • Auch die Bewässerung spielt eine wichtige Rolle, wenn Du blütenprächtige Pflanzen heranziehen möchtest. Die Veilchen bevorzugen feuchten Boden. Allerdings solltest Du Staunässe dabei vermeiden. Am besten eignet sich dafür ein lockerer und durchlässiger Boden.
  • Neben einem lockeren und durchlässigen Boden kommt es natürlich auch auf Nährstoffreichtum an. Je mehr Mineralien und Nährstoffe die Veilchen nutzen, desto üppiger die Blüte.
  • Eine starke Blüte kannst Du zusätzlich, durch das Entfernen von verblühten Pflanzenteilen unterstützen. Bedenke dabei, dass beim Entfernen von vertrockneten Blüten, sich die Pflanzen nicht vermehren.
  • Möchtest Du Hornveilchen pflanzen vermehren, dann entferne die Blütenköpfe nicht, sondern lasse diese einfach vertrocknen. In der Blüte bilden sich Samen, die dann zu Boden fallen und in der Erde heranreifen zu neuen Hornveilchen.
  • Hornveilchen kommen erst als Gruppe so richtig zur Geltung. Arrangiere sie deshalb in einem kleinen Beet-Abschnitt oder in Kübeln bzw. Schalen. Auch zur Unterpflanzung von Gehölzen eignet sich die Veilchenart.

Wie soll ich Hornveilchen pflanzen?

Möchtest Du Hornveilchen pflanzen, dann bieten sich Dir insgesamt zwei Methoden, wie Du diese in Garten und Haus kultivierst. Zum einen gibt es „vorgezogene Hornveilchen“ und natürlich die normale Aussaat.

Vorgezogene Hornveilchen

Ein Tipp unter Gärtnern sind vorgezogene Hornveilchen. Davon gibt es oft zahlreiche Varianten im nahegelegenen Gartencenter. Nach den bereits angewachsenen Pflanzen sollte man im Zeitraum zwischen April und Mai Ausschau halten. Mitte Mai solltest Du diese nämlich im Garten oder im Haus anpflanzen.

Der perfekte Zeitraum wäre nach den Eisheiligen, wenn man nicht mehr Bodenfrost rechnet. Findest Du hingegen ein Schnäppchen und musst sie unbedingt vor den Eisheiligen mitnehmen, dann behalte die Hornveilchen solange im Warmen. Setze sie also noch nicht ins Freie. Holst Du sie nämlich aus einem überdachten Gartencenter oder einem Gewächshaus, dann sind die Pflanzen noch nicht abgehärtet.

Dementsprechend besteht eine hohe Gefahr des Erfrierens.

Klassisch: Die Aussaat im Garten oder Haus

Eine weitaus zeitintensivere Methode ist die Aussaat. Hier gibt es weitaus höhere Erfolgschancen, als bei vorgezogenen Pflanzen. Bedingung ist, dass Du auch das komplette „Care-Paket“ der Pflanzen erfüllen kannst. Zuerst sollte man sich einen passenden Standort überlegen. Die Hornveilchen lassen sich leicht umsiedeln, weshalb das Anpflanzen auch erstmal in den eigenen vier Wänden stattfinden kann.

Ansonsten funktioniert natürlich auch der Wintergarten oder einfach das Beet. Die Keimung kann jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Grund dafür ist die harte Schale der Samen, wodurch die Pflanze lange Zeit brauch, um dort hindurchzubrechen. Bevor Du die Samen einpflanzt, verreibe sie einmal mit grobem Sand.

Das raut die Schale auf, sodass sie für den Keimling leicht zu durchbrechen ist. Die Zeiten variieren nach Wunsch. Typischerweise pflanzt man Hornveilchen zwischen März und Mai. Allerdings kann auch eine Direktaussaat von August bist März erfolgen. Es sollten aber frostfreie Tage sein! Dann erscheinen die bunten Blüten im Frühjahr.

Pflanzt Du hingegen zwischen Mai und Juli, dann erscheinen die Blüten im folgenden Sommer.

Wie sollte ich die Hornveilchen säen?

Gerade bei einer Saat im Frühjahr ist die Prozedur leicht aufwendig. Zuerst solltest Du die Samen im Boden leicht andrücken und befeuchten. Ist das erledigt, dann bringst Du die kleinen Setzlinge an einen dunklen Ort, wo sie für 10 Tage verweilen. Werden dann die ersten Keimblätter sichtbar, dann ist es auch schon Zeit die Saatschale an einen hellen Platz zu verlagern.

Welchen Standort sollte ich wählen?

Der ideale Standort ist in der Sonne. Je mehr Licht das Veilchen absorbieren kann, desto besser. Neben einem sonnigen Standort funktionieren auch halbschattige Plätze. Dabei kann bemerkt man jedoch eindeutige Unterschiede zwischen Hornveilchen im sonnigen und halbschattigen Platz. Die Blütenpracht ist bei starker Lichteinstrahlung deutlicher ausgeprägt.

Die Veilchen wachsen problemlos in Kübeln und auch in Balkonkästen. Nebst der typischen Dekoration wachsen sie auch inmitten von Steingärten, Trockenmauern, in Staudenbeeten und in der Nähe von Gehölzen sowie an Wegrändern. Auch im Garten lässt sich das Hornveilchen so sehr geschickt zu dekorativen Zwecken einsetzen.

Übrigens kannst Du das Wachstum eines Hornveilchens mit den richtigen Pflanznachbarn noch verbessern. Ein kunterbuntes Blumenbeet erstellst Du am besten mit: Astern, Chrysanthemen, Primeln sowie Zinnien.

Die perfekte Erde zum Hornveilchen pflanzen

Eigentlich ist das Veilchen anspruchslos. So ist die normale Blumenerde bzw. Einheitserde vollkommen ausreichend für das Wachstum. Soweit zu den Pflanzen in Kübeln und Kästen. Möchtest Du im Freiland pflanzen, dann gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Der Boden sollte:

  • locker
  • durchlässig
  • feucht
  • nährstoffreich
  • und Humus-artig sein

Findest Du vorwiegend festen Boden vor, dann kannst Du beispielsweise mit Sand den Boden lockern.

Der richtige Pflanzenabstand für vorgezogen Hornveilchen

Ist Dir die Aussaat doch etwas zu umfangreich, dann kannst Du natürlich immer auf vorgezogene Pflanzen zurückgreifen. Beim Anpflanzen der bereits gewachsenen Blumen, solltest Du jedoch auf einen Mindestabstand achten. Ungefähr 20 cm zwischen nicht-Hornveilchen-Pflanzen sollten eingeplant werden.

Möchtest Du hingegen eine Gruppe von Veilchen kultivieren, dann reicht auch ein Abstand von rund 10 Zentimetern aus. Insbesondere bei der einzelnen Pflege, beispielsweise beim Entfernen abgestorbenen Materials, ist der Platz wichtig.

Ein kleiner Tipp am Rande

Hornveilchen zeigen eine sehr ausgeprägte Blütezeit auf. In der Regel reicht diese von Mai bis September. In dieser Zeit ist es nicht ratsam die Pflanzen anzupflanzen, da viel Kraft für das Wachstum in (nahezu unfertige) Blüten geht. Das gesunde Wachstum verzögert sich durch so einen Schritt weit nach hinten.

Auch das Umpflanzen ist während dieser Zeit möglich, jedoch nicht empfehlenswert. Während der Blüte braucht die Pflanze viele Nährstoffe, welche sie bei einem Standort erst erschließen muss. Der zusätzliche Stress kann der Blüte zu Schaden kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close