Radicchio pflanzen, pflegen und ernten

Radicchio, auch bekannt als italienischer Chicorée, ist eine schmackhafte und gesunde Ergänzung für jeden Gemüsegarten. Mit seinem leicht bitteren Geschmack und der attraktiven roten Farbe ist Radicchio nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein echter Hingucker im Garten. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Anpflanzen, Pflegen und Ernten von Radicchio. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Radicchio-Ernte und geben Ihnen wertvolle Tipps und Tricks an die Hand. So werden auch Sie zum Radicchio-Experten!

Video: Radicchio im eigenen Garten anbauen

In unserem anschaulichen Video-Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Radicchio erfolgreich in Ihrem Garten pflanzen, pflegen und ernten können. Folgen Sie einfach den Schritten in unserem Video und freuen Sie sich auf eine reiche Ernte.

Radicchio-Anbau: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Radicchio, ein Mitglied der Chicorée-Familie, ist ein winterhartes Blattgemüse, das sich gut für den Anbau in gemäßigten Klimazonen eignet. Hier sind die wichtigsten Schritte, um Radicchio in Ihrem Garten zu kultivieren:

Aussaat und Pflanzung

Die optimale Zeit für die Aussaat von Radicchio ist im Frühjahr (März bis April) oder Spätsommer (August bis September). Säen Sie die Samen in gut durchlässiger, nährstoffreicher Erde in einer Tiefe von etwa 0,5 cm und halten Sie die Erde stets gleichmäßig feucht.

Bestseller Nr. 1
Radicchio Samen: Radicchio Rossa Samen zum Anbau von 150 Salat Pflanzen – Salat Samen Radicchio Pflanzen, Gemüse Samen, Gemüsesamen – OwnGrown Samen
172 Bewertungen
Radicchio Samen: Radicchio Rossa Samen zum Anbau von 150 Salat Pflanzen – Salat Samen Radicchio Pflanzen, Gemüse Samen, Gemüsesamen – OwnGrown Samen
  • 🌿 FRISCHER SALAT AUS DEM GARTEN: Samenfestes Saatgut zum Anbau von Salat, für ca. 150 Gemüse Pflanzen. Roter Radicchio eignet sich wunderbar zur Anzucht im Hochbeet Balkon, Gemüsebeet und Freiland
  • 🍂 EINFACHE AUSSAAT: Anleitung für die Gemüse Anzucht auf der Own Grown Samen Tüte. Aussaat der Salatsamen Juni– Juli. Salatpflanzen lieben sonnige Standorte. Auch in unserem Salat Samen Set enthalten!

Standort und Pflege

Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort für Ihren Radicchio. Achten Sie darauf, dass der Boden gut durchlässig und nährstoffreich ist. Gießen Sie regelmäßig, um den Boden feucht zu halten, und düngen Sie alle vier Wochen mit einem stickstoffreichen Dünger.

Bestseller Nr. 1
Hydro-Anzucht Nährlösung NPK Voll-Dünger für Kräuter & Gemüse Jungpflanzen in Hydrokultur und Hydroponik Systemen, Home Gardening Dünger 250ml Nährstoffe als Konzentrat (Jungpflanzen Anzucht)
  • Spezielle Nährstofflösung als flüssiger NPK Volldünger für die Anzucht in hydroponischen Systemen, Hydrokultur und Anstau-Verfahren.
  • Enthält alle benötigten Hauptnährstoffe wie Stickstoff Phosphat und Kalium, sowie Spurennährstoffe. Bei Pflanzen mit speziellen Magnesium-Bedarf oder bei Magnesiummangel empfehlen wir zusätzlich den Einsatz von "GREEN24 Purital M10 Supreme Magnesiumdünger". Sichtbare Merkmale dazu können Blattaufhellungen an älteren Blättern sein.

Schädlingsbekämpfung und Krankheiten

Radicchio ist recht widerstandsfähig gegen Schädlinge und Krankheiten. Achten Sie jedoch auf Schnecken, Blattläuse und Mehltau. Entfernen Sie befallene Pflanzenteile und verwenden Sie geeignete Pflanzenschutzmittel, um den Befall zu kontrollieren.

Ernte und Lagerung

Radicchio kann etwa drei Monate nach der Aussaat geerntet werden, wenn die Köpfe fest und kompakt sind. Schneiden Sie den Radicchio am Ansatz ab und lagern Sie ihn im Kühlschrank. Er hält sich dort etwa eine Woche frisch.

Welcher Sand zum Rasen sanden ist der Beste?

Weitere Tipps für den erfolgreichen Radicchio-Anbau

Hier sind einige zusätzliche Tipps, die Ihnen helfen können, Ihren Radicchio-Anbau noch erfolgreicher zu gestalten:

1. Ernte bei Bedarf

Radicchio kann nach Bedarf geerntet werden. Wenn Sie nur ein paar Blätter für eine Mahlzeit benötigen, zupfen Sie diese einfach ab, ohne den gesamten Kopf zu ernten. Dadurch kann die Pflanze weiter wachsen und neue Blätter produzieren.

2. Pflanzenschutznetze verwenden

Um Ihre Radicchio-Pflanzen vor Schädlingen wie Schnecken und Vögeln zu schützen, können Sie Pflanzenschutznetze verwenden. Diese verhindern, dass Schädlinge an die Pflanzen gelangen und diese beschädigen.

3. Fruchtfolge beachten

Um Bodenkrankheiten und Schädlingsbefall vorzubeugen, sollten Sie Radicchio nicht jedes Jahr am gleichen Standort anbauen. Beachten Sie die Fruchtfolge und wechseln Sie die Anbauplätze für Radicchio und andere Pflanzenarten regelmäßig.

4. Blütezeitpunkt abpassen

Radicchio ist eine zweijährige Pflanze, die im zweiten Jahr blüht. Wenn Sie Samen für die nächste Saison ernten möchten, lassen Sie einige Pflanzen stehen und blühen. Nach der Blüte bilden sich Samenkapseln, aus denen Sie die Samen für die nächste Aussaat gewinnen können.

5. Radicchio im Winter

Obwohl Radicchio winterhart ist, können sehr kalte Temperaturen oder Frost die Pflanzen schädigen. Um Ihren Radicchio im Winter zu schützen, bedecken Sie die Pflanzen bei Bedarf mit Vlies oder einer Strohschicht. Dadurch wird die Wärme gespeichert und die Pflanzen werden vor Frost geschützt.
Mit diesen zusätzlichen Tipps und unserer ausführlichen Anleitung zum Anbau von Radicchio steht einer erfolgreichen Ernte nichts mehr im Wege. Genießen Sie die schmackhaften und gesunden Blätter dieses italienischen Chicorées und bereichern Sie Ihren Gemüsegarten mit dieser attraktiven Pflanze.

Fazit Radicchio pflanzen, pflegen und ernten

Radicchio ist eine attraktive und schmackhafteErgänzung für jeden Gemüsegarten. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit lässt sich Radicchio unkompliziert anbauen und bringt eine reiche Ernte. Befolgen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Radicchio erfolgreich in Ihrem Garten zu kultivieren, und genießen Sie die köstlichen und gesunden Blätter dieses italienischen Chicorées.

FAQ Radicchio pflanzen, pflegen und ernten

1. Wie lange dauert es, bis Radicchio erntereif ist?

Radicchio benötigt in der Regel etwa drei Monate von der Aussaat bis zur Ernte. Die genaue Dauer kann jedoch je nach Witterungsbedingungen und Standort variieren.

2. Kann Radicchio im Topf angebaut werden?

Ja, Radicchio kann auch im Topf angebaut werden. Wählen Sie einen Behälter mit mindestens 30 cm Tiefe und stellen Sie sicher, dass das Substrat gut durchlässig und nährstoffreich ist. Achten Sie darauf, den Topf an einem sonnigen bis halbschattigen Standort zu platzieren und regelmäßig zu gießen.

3. Wie oft sollte Radicchio gegossen werden?

Radicchio sollte regelmäßig gegossen werden, um den Boden stets gleichmäßig feucht zu halten. In der Regel genügt es, alle zwei bis drei Tage zu gießen. Wenn es besonders heiß ist oder bei trockenem Substrat, kann es jedoch erforderlich sein, häufiger zu gießen.

4. Wann ist der beste Zeitpunkt, Radicchio zu düngen?

Radicchio sollte etwa alle vier Wochen gedüngt werden, um ein gesundes Wachstum zu fördern. Verwenden Sie einen stickstoffreichen Dünger, um die Blattentwicklung zu unterstützen.

5. Wie wird Radicchio gelagert?

Sie können nach der Ernte Radicchio im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Wickeln Sie die Köpfe in ein feuchtes Küchentuch oder Papier, um die Feuchtigkeit zu bewahren. So bleibt der Radicchio etwa eine Woche frisch.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Gerd Grün

Über den Autor: Gerd Grün, 49 Jahre alt, ist ein leidenschaftlicher Hobbygärtner mit einem grünen Daumen und 25 Jahren Erfahrung in der Gartenkunst. Schon in jungen Jahren entdeckte Gerd seine… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"