Bei welchem Wetter Rasen vertikutieren – Was ist bei Regen, Kälte oder Hitze?

Rasen vertikutieren bei welchem Wetter? Kann man den Rasen vertikutieren bei Hitze oder Regen. Was ist das beste Wetter dafür?

Viele Gartenbesitzer fragen sich wann bzw. bei welchem Wetter sie am besten ihren Rasen vertikutieren können. Dass dies natürlich am besten nicht im tiefsten Winter bei Schnee stattfinden sollte, ist natürlich klar. Gleiches gilt aber ebenfalls für kalte Tage im Frühjahr, wie Herbst. Am sinnvollsten ist es daher den Rasen bei Temperaturen zwischen 12 und 20 Grad Celsius mit dem Vertikutierer zu bearbeiten. Das bedeutet also das es ehr im Frühjahr passieren sollte wenn die ersten Sonnenstrahlen eine stabile Außentemperatur garantieren.

SaleBestseller Nr. 1
Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)
  • 2-in1 Kombigerät mit kraftvollem Reihenschlussmotor mit 1.400 Watt und 3-fach justierbare Arbeitstiefe für die fachgerechte Rasenpflege
  • Müheloses Entfernen von Moos und Unkraut samt Wurzeln durch kugelgelagerte Messerwalze mit 20 Edelstahl-Messern

Bei schönem Wetter den Rasen vertikutieren

Aber nicht nur die Temperatur der Luft gilt es in diesem Fall zu beachten, denn vor allem die Bodentemperatur spielt hier eine entscheidende Rolle. Daher empfiehlt es sich mit dem Vertikutieren bis Mitte April zu warten. Schnellen die Temperaturen schon eher in die Höhe kann man das Vertikutieren des Rasen aber natürlich ebenfalls vorverlegen. Andersherum ist es allerdings ebenso sinnvoll mit dem Vertikutieren noch ein wenig zu warten, wenn es Mitte April oder Anfang Mai noch zu kalt ist.

Bei welchem Wetter Rasen vertikutieren
Bei welchem Wetter Rasen vertikutieren

Außerdem sollte man nicht sofort nach einem Regenguss zum Vertikutierer greifen. Ist der Rasen nass, wird der Boden viel zu schwer. Zum einen quält sich jetzt der Vertikutierer mühsam durch die Erdschicht und zum anderen reißt er wahrscheinlich viel zu viel des schönen Rasens raus. Demnach ist es besser nach Regentagen einige Zeit zu warten bis die Erde wieder trocken ist.

Nicht bei Hitze zum Vertikutierer greifen

Aber nicht nur bei Regen sollte man den Vertikutierer im Geräteschuppen stehen lassen. Gleiches empfiehlt sich auch bei starker Hitze bzw. praller Sonne. Gerade im Hochsommer gilt es auf das Vertikutieren zu verzichten, denn das Strapaziert den Rasen unnötig und sorgt nicht selten für braune Stellen.

Wann Sie Ihren Rasen für beste Ergebnisse vertikutieren sollten (und wann nicht)

Um die Bildung von Rasenfilz zu kontrollieren oder zu entfernen, müssen Sie vertikutieren. Entweder durch Harken oder Vertikutieren. Es ist jedoch noch wichtiger zu wissen, wann Sie vertikutieren müssen, als zu wissen, wie Sie es tun.

Vertikutieren Sie zur richtigen Zeit, unter den richtigen Bedingungen und Ihr Rasen wird sich schnell erholen und in kürzester Zeit schön aussehen. Vertikutieren Sie jedoch zum falschen Zeitpunkt, schaffen Sie mehr Probleme als Sie lösen.

Der beste Zeitpunkt zum Vertikutieren Ihres Rasens

Wie Sie wissen, ist Vertikutieren sehr vorteilhaft für Ihren Rasen und sollte auf jeden Fall ein Teil Ihrer Strategie bei der Rasenpflege sein. Allerdings kann es auch eine echte Rasen-Wüste verursachen. Denn wenn Ihr Rasen ein besonders starkes Verfilzungsproblem hat, könnten Sie den größten Teil Ihres Grases verlieren. Dann bleibt erst einmal eine braune Fläche zurück.

Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken. Mit dem richtigen Pflegeprogramm wird sich Ihr Rasen erholen und besser aussehen als je zuvor. Der Schlüssel liegt darin, sicherzustellen, dass er sich so schnell wie möglich erholt.

Das bedeutet, zum richtigen Zeitpunkt im Rasenpflegekalender zu vertikutieren. In Jahreszeiten, die die besten Wachstumsbedingungen mit einer Mischung aus Wärme, Regen und Sonne bieten. Sie können harken oder dekutieren, die Jahreszeit bestimmt, was Sie wann tun.

Frühling: Die beste Zeit für leichtes Vertikutieren durch Harken

Rasen im Frühjahr vertikutieren

Das Frühjahr ist die beste Zeit für ein leichtes Vertikutieren, um die Verfilzung zu kontrollieren. Entweder mit einer Springbockharke oder einem motorisierten Vertikutierer mit Federzinkenpatrone.

Das Vertikutieren wird im Allgemeinen mit der Moosentfernung in Verbindung gebracht. Sie können damit aber auch die oberste Schicht der organischen Substanz entfernen, bevor sie zu Stroh wird.

Hasen harken im Frühjahr
Hasen harken im Frühjahr

Es ist viel schonender für Ihren Rasen als schweres Vertikutieren, bei dem vertikale Vertikutiermesser verwendet werden. Dadurch erholt sich der Rasen viel schneller. Der April bietet im Allgemeinen die besten Bedingungen für das Graswachstum. Die Temperaturen erwärmen sich und wir bekommen unweigerlich Aprilschauer, gemischt mit viel Sonne.

Vertikutieren Sie also im April leicht, wenn es das Wetter zulässt. Wenn es im April besonders nass ist, machen Sie es besser im Mai.

Bis zum Juni hat sich Ihr Rasen dann erholt und sieht fantastisch aus.

Herbst: Die beste Zeit für starkes Vertikutieren

Vertikutieren im Herbst

Wenn Ihr Rasen viel Stroh enthält, müssen Sie ziemlich stark vertikutieren. Entweder mit einem Handvertikutierer oder mit einer Motormaschine mit einer Vertikutierwalze. Diese haben vertikale Klingen, die in die Grasnarbe schneiden, um abgestorbenes Material herauszureißen.

In diesem Fall sollten Sie bis zum Herbst warten. September ist normalerweise die beste Zeit.

Aber warum bis zum Herbst warten?

Nun, starkes Vertikutieren dünnt das Gras ziemlich drastisch aus. Und wie schon gesagt, im schlimmsten Fall haben Sie am Ende mehr nackten Boden als Gras.

Dieser nackte Boden bietet das perfekte Saatbett für die Aussaat neuer Grassamen. Es ist auch der perfekte Ort für Unkraut, um sich einzuschleichen und zu übernehmen. Während des Frühjahrs treiben Millionen von Unkrautsamen und Unkrautgrassamen herum. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit Rasenunkraut ein Problem haben, ist ziemlich hoch.

Im Herbst gibt es viel weniger Unkrautsamen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich in kahlen Stellen des Bodens ansiedeln und keimen, ist viel geringer. September ist die beste Zeit zum Vertikutieren, da der Boden noch die Wärme des Sommers gespeichert hat, es noch viel Sonne gibt und es im Allgemeinen wieder regnet.

Ein Hinweis zu Vertikutierwerkzeugen

Abhängig von der Größe Ihres Rasens können Sie entweder manuell oder mit einer Maschine vertikutieren.

Letztendlich bleibt es Ihnen überlassen, welche Art von Werkzeug Sie verwenden. Meiner Meinung nach sind jedoch gut bewertete Rasenvertikutierer angetriebene Maschinen, die auswechselbare Kassetten haben; eine zum Harken und eine andere zum Vertikutieren.

Das schont nicht nur Ihren Rücken und Ihre Hände, sondern Sie können auch beide Arbeiten mit demselben Gerät erledigen.

Bestseller Nr. 1
WOLF-Garten - Pendel-Vertikutierer multi-star® UG-M 3"NEU2018, Rot, 35x30x10 cm; 71AAA035650
  • Gründliche Reinigung des Rasens von Moos und Rasenfilz
  • Pendelnd gelagerte Vertikutiermesser

Bei welchem Wetter Sie Ihren Rasen NICHT vertikutieren sollten

Wann man einen Rasen nicht vertikutieren sollte

Ich sehe oft Leute, die beim Vertikutieren ihres Rasens einen Fehler machen. Entweder zur falschen Jahreszeit oder unter den falschen Bedingungen. Das bedeutet, dass sich der Rasen nicht erholt und in vielen Fällen schafft er am Ende sogar noch mehr Probleme.

Es ist also genauso wichtig zu wissen, wann man seinen Rasen NICHT vertikutieren sollte.

Vertikutieren im Oktober?

Viele Menschen glauben, dass der Oktober ein guter Monat zum Vertikutieren ist. Aber eigentlich ist das zu spät.

Sobald wir in den Oktober kommen, beginnen die Temperaturen zu fallen und das Graswachstum verlangsamt sich. Dadurch erholt sich der Rasen nur langsam und sieht nicht mehr so gut aus. Das feuchte Wetter kann auch dazu führen, dass Moos sporen kann und sich in kahlen Stellen ausbreitet.

Vertikutieren im November bis Februar?

Im Winter ist es zu kalt zum Vertikutieren, also vermeiden Sie es auf jeden Fall.

Der Rasen geht im Winter in einen Ruhezustand über und das Wachstum wird fast vollständig eingestellt. Daher wird sich Ihr Rasen nicht erholen und die Chancen stehen nicht gut für ihn. Denn Moos wird eindringen und ein massives Problem verursachen. Der Boden könnte unter Frostaufbrüchen leiden. Sie töten den Rasen komplett ab

Vertikutieren im März

Wie im Oktober glauben viele Menschen, dass der März ein guter Zeitpunkt zum Vertikutieren ist. Selbst wenn es mild und sonnig war, ist der Boden noch kalt vom Winter und es besteht immer noch Frostgefahr.

Trotzdem ist Ende März ein guter Zeitpunkt, um den Rasen für das Vertikutieren vorzubereiten, indem Sie Moosvernichter auftragen. Warten Sie bis April, dann ist das Moos abgestorben und Sie können loslegen.

Vertikutieren im Juni, Juli und August

In den Sommermonaten ist es zu heiß und trocken.

Das Graswachstum verlangsamt sich, so dass es sich nicht mehr erholen kann. Nicht nur das, eine so invasive Behandlung wie das Vertikutieren öffnet den Boden und lässt ihn in der Hitze austrocknen. Als Ergebnis wird Ihr Rasen spärlich und trocken aussehen und Sie riskieren, den Rasen abzutöten.

Fazit Bei welchem Wetter sollte man den Rasen vertikutieren?

Wie bei vielen Dingen in der Gartenarbeit ist auch beim Vertikutieren das Timing wichtig. Wenn Sie Ihren Rasen zum richtigen Zeitpunkt vertikutieren, wird er sich schnell erholen und besser als je zuvor aussehen. Auch wenn Sie stark vertikutiert haben. Wenn Sie jedoch zum falschen Zeitpunkt vertikutieren, können Sie Ihren Rasen ruinieren und sich mehr Arbeit machen, um ihn wieder in Ordnung zu bringen. Behalten Sie einfach das Wetter im Auge und wählen Sie den richtigen Zeitpunkt.

 

 

Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"