Wolf Garten Turbo Nachsaat Test

WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat« LR 25

8.6

GESAMTURTEIL

8.6/10

Vorteile

  • Markenprodukt aus Deutschland
  • 30 % schnellere Keimung und 20 % mehr gekeimte Pflanzen
  • Sichere Keimung und gleichmäßiges Auflaufen
  • Extrem belastbar und dicht
  • viele positive Kundenbewertungen

Nachteile

  • keine bekannt

Wolf Garten Turbo Nachsaat Test

Verwendung:

Die Turbo Nachsaat eignet sich hervorragend für die schnelle Schließung von flächigen Lücken im Rasen. Die enthaltene Keim-Fix-Formel sorgt bis zu 30 % für eine schnellere Keimung und bis zu 20 % mehr gekeimte Pflanzen. Eine sichere Keimung erfolgt durch ein gleichmäßiges Auflaufen der Saat. Es fällt ungefähr 40 % weniger Schnittgut an. Daneben ist die Nachsaat konkurrenzstark gegen aufkommende Unkräuter. Die Saatmischung ist auch ideal für eine Verwendung nach dem Vertikulieren.

In kürzester Zeit ist der Rasen wieder belastbar und dicht mit bis zu 70.000 Triebe / qm.

Der Rasensamen ist in einer Faltschachtel in unterschiedlichen Abpackungen erhältlich:

  • 200 g              ausreichend für  10 qm Rasenfläche
  • 500 g              ausreichend für  25 qm Rasenfläche
  • 600 g              ausreichend für  30 qm Rasenfläche
  • 1 kg                ausreichend für  50 qm Rasenfläche
  • 2 kg                ausreichend für 100 qm Rasenfläche

Wolf Garten Turbo Nachsaat Inhaltsstoffe:

Die hochwertige Mischung Turbo Nachsaat mit Wolf-Garten KEIM Garantie und Bio Active verbessert die Rasenqualität, Belastbarkeit, Vitalität, Wurzelbildung, Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit, Hitze und Kälte. Weiterhin ist ein Keimbeschleuniger für eine schnellere Keimung enthalten. Dies sind aus Meeresalgen gewonnene Wirkstoffe. Sie sichern die Keimfähigkeit selbst noch unter ungünstigen Bedingungen.

Wolf Garten Turbo Nachsaat Anwendung:

Anwendungszeitraum:  Ende April bis September, der Boden hat jetzt die richtige Temperatur

Bei stark verunkrauteten Flächen ist es ratsam, den Rasen 2 bis 3 Tage vor der Sanierung mit einem Herbizid zu behandeln. Zuerst wird dann der Rasen mit der tiefsten Einstellung des Mähers gemäht und das Schnittgut entsorgt.

Anschließend erfolgt das Vertikutieren mehrmals in Längs- und Querrichtung. Es dürfen dabei keine verfilzten Stellen bleiben, sonst hat das Saatgut keinen ausreichenden Bodenanschluss. Die Fläche wird dann von dem Vertikutiergut gesäubert. Eventuell vorhandene Unebenheiten werden durch Auffüllen von Pflanzerde beseitigt.

Nun kann die Ausbringung des Saatgut-Dünger-Mix mit einem Streugerät erfolgen. Die Aufwandmenge beträgt 20 g / qm. Anschließend wird alles leicht mit einer Walze oder einem Holzbrett angedrückt.

Mit einer Harke verteilt man eine 0,5 cm hohe Schicht Torf oder auch ungedüngtes Erdsubstrat zum Schutz über die Rasenfläche. Man rechnet dabei ungefähr 1 Ballen Torf (150 l) auf 50 qm.

Es ist nun eine ausreichende Bewässerung notwendig. In den ersten 3 bis 4 Wochen benötigen die jungen Keimpflanzen eine ausreichende Feuchtigkeit. Dazu sollte man die Rasenfläche mehrmals täglich beregnen.

Dem Rasen müssen regelmäßig zusätzliche Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor und Kalium zugeführt werden. Daher muss 2 bis 3mal im Jahr eine ausreichende Düngung erfolgen.

Wolf Garten Turbo Nachsaat Erfahrungen / Fazit:

Die Turbo Nachsaat von Wolf Garten ist empfehlenswert. Bereits innerhalb einer Woche sind die ersten Triebe sichtbar. Der Rasen wächst schnell und dicht mit einer satt grünen Farbe.


Rasen säen

Rasen säen- so geht es richtig.
Rasen säen- so geht es richtig.

Wenn eine neuer Rasen angelegt werden soll, gibt es einige Dinge vor, bei und nach der Aussaat zu beachten. Auch in alten Rasenflächen entstehen hin und wieder Rasenschäden. Zumeist nach der Winterzeit kommen braune oder ganz kahle Stellen zum Vorschein, die durch starke Beanspruchung, aber auch durch Schnee und Frost im Winter entstehen können.

Handelt es sich dabei nur um kleine Stellen, während der Großteil der Rasenfläche gepflegt ist, können diese durch eine Nachsaat ausgebessert werden.

-> Ratgeber Rasen säen


Rasen vertikutieren

Rasen vertikutieren und belüften leicht erklärt.
Rasen vertikutieren und belüften leicht erklärt.

Vor allem alte Rasenflächen sind mit der Zeit von Moos und Rasenfilz durchzogen. Dazu kommen noch Rückstände vom Mähen, denn auch die besten Rasenmäher fangen nicht alles im Fangkorb auf und auch beim sorgfältigsten Zusammenfegen liegengebliebener Mährückstände bleiben immer noch Überbleibsel auf der Rasenfläche liegen.

Das alles wirkt sich letztendlich schlecht auf das Wachstum und das Gedeihen des Rasens aus. Regelmäßiges Vertikutieren sorgt dafür, dass der Rasen wieder ordentlich wachsen kann und die Rasenfläche auf lange Sicht gepflegt wirkt.

-> Ratgeber Rasen vertikutieren

Ähnliche Suchanfragen:

Ein Kommentar

  1. Hallo Liebe Redaktion,
    seit 2 Jahren versuche ich schon meinen Rasen im Garten schön zu bekommen. Ich habe bisher so gut wie alles versucht aber vergebens. Ich glaube dass die Samen einfach schlecht sind. Ich habe mich aber nun entschieden, meinen Rasen komplett zu entfernen, 20cm neue Erde zu befallen und einen Rollrasen zu verlegen.
    bei Rollrasen-Rudi habe ich in meinem PLZ Gebiet gute Angebote gefunden. Das ist mein letzter Versuch, ansonsten werde ich den Garten zubetonieren :))

    Schöne Grüße
    Hermann Wessels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close